Kontakt

Carl von Ossietzky University Oldenburg

Forschungszentrum Neurosensorik
Carl-von-Ossietzky-Straße 9-11
26111 Oldenburg

Dr. Nina Gaßmann

Küpkersweg 74, 26129 Oldenburg
(Campus Wechloy - NeSSy, 3. Etage, Raum 316)

+49 441/ 798 5475

+49 441/ 798 19 5475

Anschrift

Forschungszentrum Neurosensorik Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Campus Wechloy
Carl-von-Ossietzky-Straße 9 - 11 
D - 26129 Oldenburg  
Postleitzahl für Paketpost: 26129

Vorstand und Mitglieder

Vorstand des Forschungszentrums Neurosensorik

Geschäftsführender Direktor

Prof. Dr. Michael Winklhofer

+49-441-798 3305

Stellvertreterin des
geschäftsführenden Direktors

Prof. Dr. Jutta Kretzberg

+49 - 441 - 798 3314

 

Weitere Vorstandsmitglieder

Prof. Dr. Andrea Hildebrandt

+49 - 441 - 798 46 29

Prof. Dr. Volker Hohmann

+49 - 441 - 798 54 68

Prof. Dr. med. Karsten Witt

+49 - 441 - 23 69 143

Geschäftsführung des Forschungszentrums

Dr. Nina Gaßmann

+49-441-798 5475

Ordnung des Forschungszentrums Neurosensorik

Die erste Ordnung des Forschungszentrums Neurosensorik stammte aus dem Jahre 2003. Sie wurde inzwischen überarbeitet und entsprechend der Umstrukturierung des Forschungszentrums aktualisiert.
Am 02.11.2016 beschloss der Senat der Universität die Neufassung der Ordnung für das Forschungszentrum Neurosensorik, nachdem der Entwurf bereits in den Fakultätsräten der betroffenen Fakultäten und im Präsidium Zustimmung fand.

Hier ist die Ordnung des Forschungszentrums Neurosensorik einzusehen.

Aufnahme ins Forschungszentrum Neurosensorik

Gemäß § 3 Abs. 5 der "Ordnung des Forschungszentrums Neurosensorik" vom 21.12.2016 erfolgt die Aufnahme neuer Mitglieder und Assoziierter durch Beschluss des Vorstandes auf der Grundlage eines entsprechenden Aufnahmeantrages. Der Aufnahmeantrag ist formlos an den Vorstand oder an die Geschäftsstelle zu stellen und beinhaltet einen wissenschaftlichen Lebenslauf sowie einschlägige Veröffentlichungs- und Projektliste. Daraus muss das Forschungsprofil mit Bezug auf Neurosensorik ersichtlich sein.

Der Aufnahmeantrag wird bei der darauf folgenden Vorstandsitzung besprochen und einen entsprechenden Aufnahmebeschluss getroffen. Die Antragstellenden werden von der Geschäftsstelle über die Entscheidung des Vorstandes informiert. 

Affiliation Forschungszentrum Neurosensorik

Um  die Sichtbarkeit des Forschungszentrums Neurosensorik (FZN) in Fachkreisen zu erhöhen, hat der Vorstand des Forschungszentrums am 22.03.2022 einstimmig beschlossen, dass das FZN auf allen fachrelevanten Publikationen neben der Hauptaffiliation eines Autors/einer Autorin (z.B. seiner oder ihrer Fachabteilung) folgendermaßen genannt wird:

 

Verweis Deutsch Englisch

 

Textversion

 

Forschungszentrum Neurosensorik
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
D – 26111 Oldenburg

 

Research Center Neurosensory Science
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
D – 26111 Oldenburg

 


Logoversion

   

 Falls weitere Formate der Logoversion benötigt werden, bitte an die Geschäftsstelle wenden.

Sektionenaufteilung im Forschungszentrum Neurosensorik

Um die interdisziplinäre Forschungszusammenarbeit zu stärken wurde im Jahre 2014 das Forschungszentrum Neurosensorik umstrukturiert - es entstanden  fünf Sektionen, die sich thematischen Schwerpunktgebieten innerhalb der Neurosensorik an der Universität Oldenburg widmen. In der nachfolgenden Tabelle  ist die aktuelle Sektionenaufteilung abgebildet.

Und hier ist eine andere Darstellung der interdisziplinären Zusammensetzung des Forschungszentrums Neurosensorik.

Geschichte des Forschungszentrums Neurosensorik

Das Zentrum für Neurosensorik (ZNS) als Vorgänger des Forschungszentrums Neurosensorik wurde im Jahre 1999 an der Universität Oldenburg durch Senatsbeschluss neu eingerichtet. Als Dachorganisation fasste es verschiedene Institutionen in- und außerhalb der Universität zusammen, deren Forschungsschwerpunkte im Bereich der biologischen Neurosensorik und deren technischen Umsetzung liegen. Das ZNS umfasste Forschergruppen aus den Bereichen Biologie, Physik, Psychologie und Informatik, aus den Klinikbereichen Radiologie und HNO und aus der Hörgeräteindustrie. Als Instrument der Nachwuchsförderung war dem ZNS das Europäische Graduiertenkolleg „Neurosensorik“ angeschlossen.

Insgesamt acht Personen gehören zu den Initiatoren des ZNS: Prof. Reto Weiler, Prof. Birger Kollmeier, Prof. Christiane Richter-Landsberg, Prof. Volker Mellert, Prof. Wolfgang Nebel, Prof. Hans Colonius, Prof. Mark Greenlee und Dr. Georg Fahrendorf.

Im Jahre 2003 erfolgte die Umwandlung des bisherigen Zentrum Neurosensorik (ZNS) in das Forschungszentrum Neurosensorik (FZN). Die Umwandlung wurde aufgrund der neuen Strukturen der Universität Oldenburg notwendig, da diese explizit Forschungszentren vorsehen und dafür Rahmen-Bedingungen vorgeben. Der Antrag auf Umwandlung wurde vom Vorstand im Sommer 2003 gestellt und nach den positiven Voten der beteiligten Institute und der Fakultät V vom Präsidium genehmigt.

Am 10.12.2003 hat dann der Senat der Universität die Ordnung des Forschungszentrums Neurosensorik (FZN) beschlossen und damit das Forschungszentrum Neurosensorik an der UOL eingerichtet.

Bei der ersten Zentrumsversammlung des Forschungszentrums Neurosensorik am 1. März 2004 versammelten sich folgende Gründungsmitglieder des FZN:
Prof. Dr. Ulrike Feudel, Dr. Jan Freund, Juniorprof. Dr. Jesko Verhey, Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier. Juniorprof. Dr. Silke Rinkwitz, Dr. Henrik Mouritsen, PD Dr. Andreas Feigenspan, Prof. Dr. Reto Weiler, Prof. Dr. Hans Colonius, Prof. Dr. Georg Klump, Prof. Dr. Christiane Richter-Landsberg, apl. Prof. Dr. Josef Ammermüller, apl. Prof. Dr. Ulrike Janssen-Bienhold, Dr. Stefan Uppenkamp, Prof. Dr. Volker Mellert, Dr. Ulrike Langemann, Dr. Volker Hohmann, Dr. Helmut Riedel, Manfred Mauermann, Dr. Karin Dedek, Dr. Thomas Friedl, PhD Mark Bee, Dr. Petra Arndt.

Die anwesenden Gründungsmitglieder wählten einstimmig Prof. Dr. Hans Colonius, Juniorprof. Dr. Jesko Verhey und Prof. Dr. Reto Weiler für zwei Jahre als Mitglieder des Zentrumsrates und einstimmig Prof. Dr. Reto Weiler als ersten geschäftsführenden Direktor des FZN.

Das Forschungszentrum Neurosensorik (FZN) nimmt als Forschungszentrum fächerübergreifende und interdisziplinäre Forschungsaufgaben sowie Aufgaben zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wahr. Das FZN ist eine unabhängige fakultätsübergreifende wissenschaftliche Einrichtung, deren Mitglieder vorwiegend aus der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften und aus der Fakultät V - Mathematik und Naturwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg stammen. Inzwischen hat das FZN daneben mehrere assoziierte externe Mitglieder aus anderen Hochschulen (meistens vormalige Mitglieder der Universität Oldenburg).

Das Forschungszentrum Neurosensorik dient der Förderung der grundlagenorientierten und anwendungsbezogenen, interdisziplinären Forschung im Bereich der Neurosensorik. Damit leistet es einen Beitrag zum weiteren Ausbau dieses Forschungsschwerpunktes an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
 

Anschrift und Anreise

(Stand: 13.09.2022)