Kontakt

Anja Kruse

+49 (0)441 798-4653

V01 3-315

Führung in der Wissenschaft

Das Programm Führung in der Wissenschaft richtet sich ausdrücklich an Professor*innen der Universität Oldenburg, um sie als Führungskräfte in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung für ihre Mitarbeitenden zu unterstützen und den Austausch untereinander zu fördern. 

Es sind unterschiedliche Formate vorgesehen, um dem jeweiligen Bedarf an Wissensgewinn, Skill-Trainings, dem Umgang mit individuellen Themen sowie Vernetzungswünschen gerecht zur werden. Kontaktbeschränkungen und Unsicherheiten hinsichtlich der Planbarkeit von Präsenzen werden noch über einige Zeit bestehen bleiben. Die Fortbildungsangebote des Programms werden daher weiterhin online durchgeführt. Erste Präsenzangebote planen wir - unter Vorbehalt - ab September 2021.

Im Flyer erfahren Sie mehr über das Programm.

Seminare und Trainings

Seminare oder Trainings dauern i.d.R. zwischen einem halben und zwei Tagen und sollen mit unterschiedlicher Gewichtung Wissen zu führungsrelevanten Themen und Handlungskompetenz zu deren Umsetzung vermitteln. Die Veranstaltungen werden in kleinen Gruppen durchgeführt. Die eingesetzten externen Dozent*innen bringen viel Erfahrung mit Fortbildungen im Hochschulkontext mit. 

Zu folgenden Angeboten können Sie sich zurzeit anmelden:

So kommen Sie an! - Kommunikations- & Networking-Tools im akademischen Kontext

Präsenz-Seminar, Termin verschoben auf den 19. November 2021, 9:00 bis 17:00 Uhr

Der erste Eindruck zählt – immer. Auch im wissenschaftlichen Kontexten ist nicht nur entscheidend, was man sagt, was man vermitteln will, sondern auch wie: in welcher Haltung, mit welchem Ziel, mit welcher Wirkung, zu welchem Zweck. Die Komplexität des eigenen Tuns und Forschens beim Networking und im Gespräch mit anderen anschaulich und überzeugend zugleich kompakt zu vermitteln, wird mit dem Tool „die sprechende Visitenkarte“ erarbeitet und erforscht. Die Teilnehmer*Innen lernen zudem, wie sie das Interesse ihres Gegenübers gewinnen, sich authentischer und wirkungsvoller mit ihren wissenschaftlichen und individuellen Zielen präsentieren und so solide Grundbausteine für ihr eigenes Netzwerk und nachhaltigen persönlichen Austausch generieren. Elemente aus dem Storytelling werden direkt angewandt, Hebel der non-verbalen Kommunikation erforscht, Wahrnehmungsübungen (VAKOG) erkundet, (Körper-)Haltungen und deren Wirkweise erforscht. In Gruppenübungen und über individuelles Feedback werden die eigenen Potenziale erkundet und weiter ausgebaut. Das  Seminar eröffnet Teilnehmer*innen kraftvolle Tools und Möglichkeiten, das eigene Potenzial gelingender Kommunikation, verbal als auch non-verbal, so einzusetzen, dass Selbst-Marketing und Networking erfolgreicher gelebt werden und der eigene berufliche Weg selbstbestimmter und selbstbewusster gegangen werden kann.

Bausteine des Seminars:

  • Selbst-Marketing: Ihr Tun auf den Punkt gebracht (die sprechende Visitenkarte)
  • Small Talk spontan: reden mit Ziel und Ausrichtung
  • „Türöffner“-Tools für den ersten Eindruck, der zählt.
  • Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsübungen
  • Körpersprache, Haltungen, Einstellungen und deren Wirkweisen

Referentin: Tinka Kleffner ist Trainerin für Stimme, Sprache und Präsenz bei ImpulsPlus. Auf der Basis ihrer Ausbildung als Schauspielerin, Profi-Sprecherin und Systemische Beraterin vermittelt Sie Kenntnisse zum starken Auftritt, zur verbalen und nonverbalen Kommunikation, zu Resilienz und Selbstwirksamkeit. 

Zeit: 9:00-17:00 Uhr

TN-Anzahl: max. 12 Personen

Bitte melden Sie sich für das Seminar per Mail an unter

Was treibt mich an? Besinnung auf eigene Ideen, Motive, Missionen

Zweitägiger Reflexionsworkshop am 8. und 9. Dezember 2021, Präsenzveranstaltung

Was treibt Sie an? Was sind Ihre Ziele? Welche persönlichen Werte sind Ihnen wichtig?

Inmitten der erlebten Realität an der Universität mit ihrer Vielzahl von Aufgaben und Erwartungen fehlt oft die Gelegenheit, sich auf die Motivationen und ursprünglichen Ambitionen der eigenen Arbeit und der beruflichen Identität als Professor*in zu besinnen. Dieser Workshop eröffnet Ihnen den Raum, sich in Ihrem beruflichen Kontext zu reflektieren und anschließend Ihre eigenen Ambitionen und Missionen mit der Führungsaufgabe als Professor*in zu verflechten.

Tag 1: „Ich mit mir.“

  • Kontakt zu meinen Ressourcen
  • Bestandsaufnahme und Wandeldynamik
  • Zukunft: Schreibtrance/ Presencing, Theorie U
  • weiterführend: Wohlformulierte Ziele oder Vision, Mission, Ambition and Role 

Tag 2 „Ich und andere“ (Führung). Wie kann es mir gelingen... 

  • ... mein Team/ meine Mitarbeiter*innen noch besser zu führen? (Abgleich von Erwartungen und 
        Erwartungserwartungen)
  • ... Verbindung und Zusammenhalt zu bewirken?
  • ... Motivation zu schaffen?
  • ... Einsamkeit aufzulösen?
  • ... (mit) Konkurrenz zu leben?

Referentin: Antje Mein ist als selbständige Prozessbegleiterin und Coach seit vielen Jahren tätig, auch für Gruppen von Führungskräften der UOL. Sie arbeitet auf Basis der systemischen Beratung und des generativen Coachings in enger Abstimmung mit den Teilnehmenden. 

Zeit: 08. Dezember, 10:00 bis 17:00 Uhr und 09. Dezember, 9:00 bis 16:30 Uhr

Ort: Schlaues Haus Oldenburg, Schloßplatz 16.

Bitte melden Sie sich für den Workshop per Mail an unter

 

Vorträge

Etwa einmal jährlich wird unter der Schirmherrschaft des Vizepräsidenten für Verwaltung und Finanzen und der Vizepräsidentin für Wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung ein Vortrag zu einem führungsrelevanten aktuellen Thema angeboten, zu dem alle Professor*innen eingeladen werden. Einem Impulsvortrag durch eine*n externe*n Dozentin*en folgt die Diskussion im Kreis von Kolleg*innen der unterschiedlichsten Fachdisziplinen sowie eine offener Ausklang bei Sekt, Saft und Snacks.

Auf einen Kaffee mit...

Einladung der Verwaltung und anderer Serviceeinrichtungen an Professor*innen der Universität Oldenburg

In einer großen Institution wie der Universität sind Zuständigkeiten und Abläufe naturgemäß nicht immer leicht zu überblicken und befinden sich im stetigen Wandel. Um Ihnen die Arbeit und die Angebote unterschiedlicher Stellen der zentralen Verwaltung und anderer Einrichtungen transparent zu machen, Kontaktpersonen vorzustellen und um ggf. auf neue Entwicklungen hinzuweisen, werden zukünftig Ansprechpersonen aus den Organisationseinheiten im monatlichen Wechsel für themenoffene Gespräche zur Verfügung stehen. 

Unter dem Titel „Auf einen Kaffee mit…“ laden ein bis zwei Gesprächspartner*innen Sie jeweils für die Zeit zwischen 16:00 und 17:00 Uhr ein, mit ihnen in den themenoffenen Austausch zu gehen. Für folgende Gesprächsangebote können Sie sich unter PEOE.IP im Studienbereich 8, „Veranstaltungen für Führungskräfte“ anmelden. Für folgende Gesprächsangebote können Sie sich unter PEOE.IP im Studienbereich 8, „Veranstaltungen für Führungskräfte“ anmelden.

Auf einen Kaffee mit...

Dr. Simone Schipper und Carola Schirmer, Referat Studium und Lehre, Hochschuldidaktik, am 13. September 2021

Welche Möglichkeiten Videokonferenzen per BigBlueButton für die Lehre bieten, können Sie bei diesem Treffen mit Carola Schirmer (E-Didaktik) und Dr. Simone Schipper (Leitung Hochschuldidaktik) erkunden. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick zu den Angeboten der Hochschuldidaktik und können Fragen oder Ideen zur didaktischen Gestaltung Ihrer Online- oder Präsenz-Lehre besprechen.

Das Team der Hochschuldidaktik berät bei der Gestaltung von Lehrveranstaltungen oder Studiengängen, organisiert Fortbildungen, bietet Materialien für die Lehre und fördert den gegenseitigen Austausch sowie Innovationen in der Lehre. 

Bitte melden Sie sich bis zum 10. September an.

Dr. Corinna Dahm-Brey und Volker Sandmann, Presse & Kommunikation,
am 12. Oktober 2021

Wir in der Stabsstelle Presse & Kommunikation sind Ihre Ansprechpartner*innen in allen Fragen der internen und externen Kommunikation. Wir kommunizieren beispielsweise Ihre aktuellen Forschungsergebnisse an nationale und internationale Medien. Darüber hinaus informieren wir die Öffentlichkeit über viele weitere Themen aus Forschung, Lehre, Weiterbildung oder vom Campus. Sind Journalist*innen auf der Suche nach Expert*innen, stellen wir den Kontakt zu Ihnen her. Für unsere Arbeit nutzen wir zahlreiche Kanäle, angefangen bei den sozialen Medien bis hin zum Forschungsmagazin. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und den Austausch mit Ihnen.

Bitte melden Sie sich bis zum 08. Oktober an.

Coaching

Individuelles Coaching bei einer*einem externen Coach bietet Unterstützung in  anspruchsvollen beruflichen und persönlichen Entwicklungs- und Veränderungsphasen.  Die Universität Oldenburg stellt finanzielle Mittel bereit, um Professor*innen zur Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben die Unterstützung durch externes Coaching zu ermöglichen. Die Abteilung PEOE verfügt über Verbindungen zu hochschulerfahrenen Coaches und vermittelt nach einem persönlichen Gespräch mit Ihnen den passenden Kontakt. Die Termine mit Ihrer/Ihrem Coach vereinbaren Sie individuell, auch die inhaltliche Gestaltung erfolgt ausschließlich zwischen Ihnen und Ihrer*Ihrem Coach und wird streng vertraulich behandelt. Nach Abschluss des Coachings werden Sie um ein kurzes Feedback für die interne Evaluation gebeten. Coaching wird Neuberufenen besonders empfohlen, steht aber auch erfahrenen Professor*innen zur Verfügung. Im Flyer finden Sie weitere Informationen. 

Vernetzung

Sowohl die regelmäßig stattfindenden Vorträge in großer Runde als auch die Seminare und Trainings haben vernetzende Effekte. Darüber hinaus wird einmal jährlich unter dem Titel „Kontaktpunkt Wissenschaft und Verwaltung“ neuberufenen Professor*innen die Gelegenheit gegeben, mit besonders relevanten Ansprechpersonen der Verwaltung, die für ihre eigene Arbeit besonders relevant sind, ins Gespräch zu kommen und sich auch untereinander auszutauschen.

Der nächste „Kontaktpunkt Wissenschaft und Verwaltung“ findet für Neuberufene des Jahres 2021 voraussichtlich im Februar 2022 statt.

Im mehrmals jährlich stattfindenden Gespräch „Auf einen Kaffee mit…“ stellt sich jeweils eine Person im Gespräch den Fragen und Anregungen der Teilnehmenden. Die Gespräche finden zurzeit online statt.

(Stand: 09.08.2021)