Navigation

Skiplinks

Kontakt

Wiebke Hendeß - Behindertenberatung

+49 441 798-2797  (F&P

Homepage

Praktische Hilfen

Bibliothek

In der Bibliothek sind behindertengerechte Arbeitsplätze eingerichtet, die dazu beitragen sollen, dass behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte unter ähnlichen Bedingungen in der Bibliothek arbeiten und studieren können wie Nichtbehinderte.

Ansprechpartner in der Bibliothek für die Belange von Behinderten und chronisch kranken Studierenden: Herber/8zht Kropp (kropp@bk8pis.iku+wuni-oldenburg.de)

Weitere Informationen: Bibliothek

Hilfen für Hörgeschädigte (Hörsensible Uni)

Das Projekt "Hörsensible Uni" wurde offiziell im Januar 2006 gestartet und soll das Informationsangebot und die Studienbedingungen für Studierende und am Studium interessierte mit einer Hörschädigung verbessern. Das Institut für Sonderpädagogik, Prävention und Rehabilitation hat dieses Projekt zusammen mit der Behindertenberatung des Studentenwerks Oldenburg ins Leben gerufen. Inzwischen nehmen an den regelmäßigen Projekttreffen auch das Behindertenreferat des AStAs, hörbehinderte Studierende, Studierende der Sonderpädagogik sowie LehrerInnen und BeraterInnen hörbehinderter Menschen teil. Die Treffen sind offen für weitere Interessierte.

Weitere Informationen: Hörsensible Uni

Clearingstelle "Hören"

Die Clearingstelle "Hören" der Arbeitsgruppe Hörsensible Universität Oldenburg ist Teil des Ambulatoriums für ReHabilitation und richtet ihr Angebot der Information, Beratung, Vernetzung und Forschung an Studierende, Hochschulangehörige, Lehrer_innen, Schüler_innen und deren Familien, welche auf sehr gute akustische Bedingungen angewiesen sind.

Mareike Grundmann
Gebäude A13 Raum 0-007 (Campus Haarentor)
Öffnungszeiten: Mittwochs 15 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

Weitere Informationen: Clearingstelle "Hören"

Parken

Am Campus Haarentor und am Campus Wechloy befinden sich behindertengerechte Parkplätze, die in den Lageplänen eingezeichnet sind. Einige behindertengerechte Parkplätze sind durch Schranken abgetrennt. Mobilitätsbehinderte können für diese Schranke Chipkarten bekommen. Darüber hinaus gibt es Informationen zu der Nutzbarkeit öffentlichen Verkehrsmittel, zu den Fahrdiensten sowie den Behindertenparkplätzen in der Stadt Oldenburg.

Weitere Informationen: Hinweise für Mobilitätsbehinderte

Sport

Das Schwimmbad und die Sauna sind rollstuhlgerecht eingerichtet und verfügen über verschiedene Hilfsmittel (z. B. Duschrollstühle und Liegen). Bei einem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis ist die Begleitung frei.

Weitere Informationen: Uni-Bad und Sauna

Verpflegung

Mit ihrem Serviceangebot möchte das Studentenwerk Oldenburg behinderten und chronisch kranken Studierenden eine (selbstständige) Teilnahme am Mensaessen ermöglichen. Dieses Angebot richtet sich an mobilitätsbehinderte, sinnesbehinderte sowie chronisch kranke Gäste.

Weitere Informationen: Service der Mensen und Cafeterien

Hinweise für Wochenendveranstaltungen

Bei Veranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit oder am Wochenende kommt es vor, dass die elektrischen Türöffner deaktiviert sind. Dies stellt insbesondere für mobilitätsbeeinträchtigte Studierende eine vermeidbare Erschwernis dar. Es ist daher wichtig, dass Lehrende in diesen Fällen gesondert die Hausmeister darauf hinweisen, die entsprechenden Türöffner zu aktivieren. Hierfür sind die Lehrenden jedoch auf die aktive Mithilfe der Studierenden mit entsprechenden Bedarfen angewiesen. Die Studierenden müssen den Lehrenden ihren Bedarf rechtzeitig – am besten einige Tage vor der Veranstaltung – mitteilen, so dass diese entsprechend reagieren können.

Ebenso haben Lehrende die Möglichkeit, beim Raumbüro Räume/Raumänderungen mit Hinweis auf die entsprechenden Bedarfe zu beantragen. So kann es zum Beispiel sinnvoll und bedarfsgerecht sein, Räume im Erdgeschoss zu buchen, die in unmittelbarer Nähe zu Ein- und Ausgängen liegen. Hierdurch wird nicht nur ein Erreichen der Räumlichkeiten ohne fremde Hilfe für Alle ermöglicht, sondern darüber hinaus im Gefahrenfall ein schnelles und selbständiges Verlassen der Gebäude gewährleistet.

Wohnen

In den Wohnanlagen des Studentenwerks Oldenburg stehen verschiedene barrierefreie oder ebenerdige Zimmer oder Appartements in unterschiedlichen Wohnformen zur Verfügung. Die Behindertenberatung des Studentenwerks Oldenburg hat darüber hinaus einen guten Überblick über weitere Wohnungen für behinderte Studierende in Oldenburg und verfügt über eine umfangreiche Sammlung an Adressen weiterer AnsprechparterInnen.

Weitere Informationen: Barrierefreier Wohnraum

Zufahrt/Zugang

Die Universität stellt Informationen über die Zufahrtswege mit dem Auto und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung. Darüber hinaus sind in den Lageplänen des Campus Haarentor und des Campus Wechloy die Zugangsmöglichkeiten für RollstuhlfahrerInnen sowie die Lage der Aufzüge verzeichnet.

Weitere Informationen: Zufahrt/Zugang

Weblhybmaster (infoporvkqqutal-distudxkium@uol.dekmw) (Stand: 25.11.2019)