Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken:




















Veranstaltungen

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Freitag, 16. August 2019 bis Montag, 7. Oktober 2019

  • 10:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellung: "Nachgefragt - wissenschaftliche Fragen aus dem Alltag werden beantwortet!"

    Warum können manche Tiere auf dem Wasser laufen? Müssen Pflanzen schlafen? Können Götter sterben? In einer interaktiven Ausstellung präsentiert die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Schlauen Haus und dem Verein proWissen Potsdam e.V. über 30 Fragen von Kindern. Sämtliche Fragen werden von WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen beantwortet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind herzlich eingeladen, eine spannende Entdeckungsreise zu großen und kleinen Phänomenen des Alltags zu erleben.

Montag, 26. August 2019

  • 19:30 Uhr, DIE FLÄNZBURCH

    Science Café: "Digital ist besser!? - Nachhaltige Digitalisierung"

    mit Andreas Lau (the-smartbuilding company) u. Klaus Göckler (cambio StadtTeilAuto GmbH). – Die Digitalisierung hat in allen Lebensbereichen Einzug erhalten: Wir kommunizieren per Mail und Messenger, wir wohnen smart, sharen unsere Autos und streamen Serien. Mittlerweile sind nicht nur Menschen untereinander, sondern auch Produkte und Maschinen digital vernetzt. Diese vierte industrielle Revolution bietet das Potential unser Leben effizienter, angenehmer und umweltfreundlicher zu gestalten. Aber wie kann das Potential genutzt werden und eine nachhaltige Digitalisierung gelingen?

  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Max Weber als politischer Schriftsteller

    Mit Dr. Daniel Brühlmeier (St. Gallen). – Der Politikwissenschaftler untersucht den biographischen Stellenwert und die Hauptakzente von Max Webers Beschäftigung mit Politik. Die Frage, was sein schriftstellerisches Engagement dabei bedeutet, leitet den Vortrag.

    Eintritt: 7,- € (Unkostenbeitrag); 5,- € (Ermäßigt)

Donnerstag, 29. August 2019

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Führung: "Nachgefragt - wissenschaftliche Fragen aus dem Alltag werden beantwortet!"

    Die Führung wird für Schulklassen ab Klasse 7 angeboten. Auch Einzelpersonen können gerne dazu kommen. Anmeldung unter: schuelerwissen@ihjo.de

    Eintritt: 8,- € (Normalpreis)

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor, Aula (A11)

    Abschlussveranstaltung des Projekts "Zukunftsdiskurse"

    Nachhaltiges Wirtschaften zwischen Gesellschaft, Ökonomie und Bildung

    Öffentliche Abschlussveranstaltung mit Vorträgen und Diskussion rund um das Thema Nachhaltigkeit.. – Im Rahmen des Projekts hat das Fachgebiet der Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Uni Oldenburg zusammen mit Expert(inn)en aus der Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft ein Zukunftsmodell einer nachhaltigen Wirtschaftsordnung erarbeitet. Gemeinsam wollen wir Akteure, Mechanismen sowie Chancen und Grenzen diskutieren.
    Programmatisch erwartet Sie am 29.8.2019 ab 10:00 Uhr die Präsentation der Forschungsergebnisse, spannende Kurzvorträge und vor allem eine vielfältige und zukunftsorientierte Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit.

    Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung bis zum 23.08.2019 über nadine.schneider@uol.de wird gebeten.

  • 18:00 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Die gerettete Zunge - Geschichte einer Jugend

    Lesezirkel

    Neue Lektüre-Einheit zu dem in deutscher Sprache schreibenden Schriftsteller bulgarischer Herkunft und Literaturnobelpreisträger von 1981, Elias Canetti. In der ersten Sitzung widmen wir uns dem ersten Teil seiner Autobiografie.
    Nach einer kurzen Einführung werden wir gemeinsam in die offene Diskussion einsteigen. Der Text ist für knapp 10 Euro im Handel erhältlich.

    Eintritt: 5,- € (Normalpreis); 3,- € (Ermäßigt)

Montag, 2. September 2019

  • 14:15 Uhr, Campus Haarentor, V04 0-033

    "Faszination Farbe: Von Monet bis Malewitsch"

    mit Bärbel Schönbohm. – Über die Werke von Claude Monet, Robert Delaunay, Karl Schmidt-Rottluff, Georgia O´Keeffe und Kasimir Malewitsch.

    Eintritt: 58,- € (Kursentgelt); 34,- € (Gasthörende und Studierende); max. 45 Teilnehmer, Folgetermine jeweils 14:15-16:45 Uhr am 09./16./23./30.09.2019

    Veranstalter: C3L / Gasthörstudium

Donnerstag, 5. September 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Relikte im Moor - Leben und Sterben vor 5.000 Jahren

    Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven

    Dr. Moritz Mennenga. – Vor etwa 5.000 Jahren wurden die Großsteingräber in Norddeutschland errichtet und prägen bis heute die Landschaft. Einige dieser megalithischen Bauten befinden sich, vom Moor überwachsen und vollkommen ungestört, im Boden bei Bremerhaven. Eine Zeitkapsel, wie sie in Europa fast einmalig ist, hat das Leben in der Steinzeit konserviert. Die neuesten Forschungsergebnisse des Projektes ?Relikte im Moor?, das archäologische, geologische und botanische Untersuchungen vereint, aber auch ein allgemeiner Überblick über das Leben in der Jungsteinzeit stehen im Fokus des Vortrages.

    Veranstalter: Jade Hochschule

Dienstag, 10. September 2019

  • 09:15 Uhr, Campus Haarentor, V03

    "Tierbraut und Tierbräutigam - Von der Faszination eines häufigen Märchenmotivs"

    mit Sabine Lutkat. – Tierbraut und Tierbräutigam sind weltweit verbreitete Märchenmotive, die in einer großen Vielfalt vorkommen, eine große Aussagekraft besitzen und Menschen immer wieder aufs Neue faszinieren. Im Mittelpunkt des Seminars steht die Analyse typischer Tierbraut- und Tierbräutigamsmärchen. Dabei wird sich den Tierbräuten und Tierbräutigammen aus überwiegend europäischen Märchen gewidmet, für die die Tiergestalt eine Verwünschung ist, aus der sie erlöst werden müssen.

    Eintritt: 60,- € (Kursentgelt ); 35,- € (Gasthörende und Studierende); max. 20 Teilnehmer, Folgetermin am 11.09.2019, 9:15-16:45 Uhr

    Veranstalter: C3L / Gasthörstudium
  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Vortrag: " 'Todesfuge'. Biographie eines Gedichts"

    mit Dr. Thomas Sparr (Berlin). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Mittwoch, 11. September 2019

  • 19:30 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    Konstellationen: Vertrauen und Verantwortung

    Nora Bossong: "Schutzzone"

    Nora Bossong schreibt Lyrik, Romane und Essays, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Ihr neuer Roman fragt nach der Bedeutung von Vertrauen und Verantwortung und wie Schutz und Herrschaft ineinandergreifen. Die Autorin liest aus ihrem Buch und spricht mit Jannika Mattes darüber, wie sich Zeugenschaft zur Wahrheit verhält und wer darüber zu Gericht sitzt. Sie ist Professorin für Organisation und Innovation am Institut für Sozialwissenschaften der Oldenburger Universität. Michael Sommer, Professor für Alte Geschichte und Vorsitzender des Philosophischen Fakultätentags, moderiert.

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt)

Donnerstag, 19. September 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Mit KI durchs All - Wünsche und Wirklichkeit

    Dr. Ralf Regele, Airbus Bremen

    "Künstliche Intelligenz KI" ist das große Thema bei vielen aktuellen Technologieankündigungen. Aber, wie kann sie bei konkreten Problemen eingesetzt werden? Airbus Defence & Space ist einer der weltweit größten Anbieter von Raumfahrttechnologien und wird bei seinen Entwicklungen mit schwierigsten operativen Anforderungen konfrontiert. Gerade wurde mit CIMON ein KI-gesteuerter Roboter für die Internationale Raumstation erfolgreich erprobt. Welche Möglichkeiten eröffnet die Fusion von Raumfahrt, Robotik und KI noch?

Sonnabend, 21. September 2019

  • 16:00 Uhr, Botanischer Garten, Philosophenweg 39/41

    "Salz der Erde"

    Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Oldenburg. – Oldenburger Kirchen laden ein über die Vielfalt der Schöpfung nachzudenken

Montag, 23. September 2019

  • 19:30 Uhr, cine k - Bahnhofstr. 11 in Oldenburg

    Hi, Ai - Liebesgeschichte aus der Zukunft

    "Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten." Diesen Ratschlag bekommt Chuck mit auf den Weg, als er seine neue Roboter-Partnerin Harmony fabrikfrisch in Empfang nimmt. Am anderen Ende der Welt ? in Tokio ? bekommt Oma Sakurai den niedlichen Roboter Pepper geschenkt, damit sie weniger alleine ist. Doch bald schon entpuppt sich Pepper als ziemlich eigenwillig.
    Wie werden wir mit künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren?

Donnerstag, 26. September 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Pre-Policing: Dem Verbrechen einen Schritt voraus

    Polizeiinspektion Osnabrück

    Oliver Voges, Leiter Zentraler Kriminaldienst Osnabrück. – Wissen, wo ein Verbrechen geschehen wird und die Tat vereiteln. Was wie Science-Fiction klingt, hat dank Big Data und Algorithmen Einzug im Polizeialltag gehalten. Wo und wie das Pre-Policing - die präventive Polizeiarbeit - in Niedersachsen eingesetzt wird, erklärt der Referent Oliver Voges in seinem Vortrag.

Montag, 30. September 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Foto? Facebook? Vorsicht!

    Universität Oldenburg

    Prof. Dr. Jürgen Taeger, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. – Früher fotografierten die meisten Menschen für das Fotoalbum. Heute werden viele Fotos im Internet verbreitet. Mit den neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung sind sich viele (Hobby-) Fotografen unsicher, wo, was und wen sie fotografieren dürfen und welche Bilder verbreitet werden dürfen.

    Worauf man beim Fotografieren und bei der Verbreitung von Fotos achten sollte, erfahren Sie im Vortrag von Prof. Dr. Taeger.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Donnerstag, 10. Oktober 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Elektrische Robben und kluge Häuser. Ethische Aspekte der Mensch-Maschine-Interaktion.

    Universität Oldenburg

    Prof. Dr. Mark Schweda, Department für Versorgungsforschung. – Im Zuge rasanter Entwicklungen im Bereich der Robotik und Informationstechnologie beginnen sich neue Formen der Interaktion zwischen Menschen und Maschinen herauszubilden, etwa in der Industrie, dem Verkehrswesen oder der Gesundheitsversorgung. Die ethischen Debatten sind allerdings vielfach immer noch am Modell zwischenmenschlicher Interaktion, traditionellen Subjekt-Objekt-Konstellationen und einem instrumentellen Verständnis von Technik ausgerichtet. Der Vortrag beleuchtet schlaglichtartig neu aufgeworfene ethische Fragen und Herausforderungen der Mensch-Maschine-Interaktion.

    Veranstalter: Universität Oldenburg
  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Teddybärkrankenhaus Oldenburg

    Universität Oldenburg

    Leona Buschmann , Studentin der European Medical School. – Das Teddybärkrankenhaus ist ein Projekt von Studierenden der Universität Oldenburg für Kinder, um ihnen die Angst vor Krankenhäusern oder dem Arztbesuch zu nehmen und ihnen spielerisch Wissen zu vermitteln. Die Kinder kommen mit ihren (kranken) Kuscheltieren in das Klinikum und durchlaufen mehrere Stationen, wie Sprechzimmer, Röntgen, OP, Apotheke, Spiel und Sport und eine Ruhestation mit Verpflegung.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Donnerstag, 17. Oktober 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Volle Kraft voraus für die Erdvermessung: Schiffe als Meeresspiegel

    Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie

    Ole Roggenbuck, Jade Hochschule. – Seit der weltweiten "FridaysforFuture"-Bewegung ist der Klimawandel in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt. Häufig wird der Meeresspiegelanstieg als Indikator für den Klimawandel herangezogen. Bisher gibt es zwei Standardverfahren: An Pegelstationen kann die Wasseroberfläche in Küstennähe gemessen werden. Auf dem offenen Ozean werden Satelliten für die Messungen eingesetzt. In Zukunft könnten mit GPS ausgerüstete Schiffe weitere wertvolle Messdaten liefern.

    Veranstalter: Jade Hochschule

Sonntag, 20. Oktober 2019

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord

    mit Norbert Scheuer. – 1944: In Bienenstöcken verhilft Imker Egidius Arimond Juden zur Flucht und schwebt dadurch in höchster Gefahr. Gleichzeitig kreisen über der Eifel britische und amerikanische Bomber. Die Situation des Epileptikers wird nahezu ausweglos, als er keine Medikamente mehr bekommt, ein Verhältnis mit der Frau des Kreisleiters beginnt und bei der Gestapo denunziert wird. Moderation: Lars Korten

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenvorbestellung- und verkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 21. Oktober 2019

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Die dunkle Seite der Pilze

    Prof. Dr. Gerhard Hilt, ICBM, Universität Oldenburg. – Pilze sind eine faszinierende Gattung von Lebewesen; weder Tier noch Pflanze und auf der ganzen Welt verbreitet. Neben nutzbringenden Eigenschaften für die Natur und den Menschen (z. B. Penicillin, Bierherstellung) gibt es auch eine dunkle Seite der Pilze. Um sich vornehmlich zu schützen, können Pilze komplexe organische Verbindungen herstellen, die für viele Organismen hochtoxisch sein können. In einem reich bebilderten Vortrag stellt der Referent einige ausgesuchte Beispiele von Pilzen vor, die essbar sind sowie einige giftige Doppelgänger, die man besser nicht verzehren sollte.

    Veranstalter: Universität Oldenburg

Montag, 28. Oktober 2019

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    In rasanter Mission - Die tollsten James-Bond-Fahrzeuge

    Dr. Siegfried Tesche, Journalist. – Wer braucht schon viel Leistung, wenn er James Bond heißt und im Dienst Ihrer Majestät Verbrecher jagt? Von 19 bis 517 PS hat 007 (fast) alles bewegt, was vier oder auch nur zwei Räder hat. Er hat es immer geschafft, den Verfolgern ein Schnippchen zu schlagen. In sieben 007-Filmen war Bond mit 14 verschiedenen Aston Martin Fahrzeugen unterwegs, aber Bond fuhr auch Lotus, Audi, Citroën, AMC, Bentley, Alfa Romeo, einen Truck und ganz viel Ford. Gezeigt werden viele Filmszenen, Bilder von Dreharbeiten, Aufnahmen hinter den Kulissen, Storyboards und Produktionszeichnungen.

    Veranstalter: Universität Oldenburg
  • 19:30 Uhr, Karl-Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22

    Vortrag: "Jacob and Esau: Jewish European History - A New Perspective"

    mit Prof. Dr. Malachi H. Hacohen (Duke University). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Montag, 18. November 2019

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Das Islambild in den deutschen Massenmedien"

    mit Dr. Anne Grüne (Universität Erfurt). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Montag, 2. Dezember 2019

  • 19:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Juden und Judentum in aktuellen Geschichtsbüchern - zwischen Klischee und Wissenschaft"

    mit Dr. Dirk Sadowski (Braunschweig) u. Dr. Martin Liepach (Frankfurt/M.). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung"

Montag, 13. Januar 2020

  • 19:30 Uhr, Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde, Leo-Trepp-Str. 15, 26121 Oldenburg

    Podiumsdiskussion: "Religion und Verschwörungsmythen in modernen Medien"

    mit Jakob Baier (Gießen), Dr. Mariam Bistrovic (Berlin) u. Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann (Hamburg). – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Religion und ihre Vermittlung: Identität - Medien - VerAnderung" der Arbeitsstelle "Interkulturelle Jüdische Studien"

Donnerstag, 26. März 2020 bis Freitag, 27. März 2020

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    21. Norddeutsches Linguistisches Kolloquium: "Systeme und Variationen"

    Das NLK versteht sich als Plattform für alle ambitionierten SprachwissenschaftlerInnen - von examiniert bis habilitiert - und sämtliche Bereiche der Linguistik, um aktuelle Forschungsergebnisse und Methoden miteinander zu teilen und zu diskutieren. Neben erfahrenen WissenschaftlerInnen sind auf dem NLK im Besonderen auch NachwuchswissenschaftlerInnen und Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums eingeladen, eigene Forschungsarbeiten vorzustellen.

    Eintritt: 20,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Donnerstag, 4. Juni 2020

  • 19:00 Uhr, PFL Kulturzentrum, Veranstaltungssaal, Peterstr. 3

    Vortrag: "Wie viel Moral steckt (noch) im Sport?"

    mit Prof. Wassong (DSHS) u. Prof. Dr. Thomas Alkemeyer (Universität Oldenburg). – In dem offenen Zwiegespräch werden die beiden Hauptvortragenden Wassong und Alkemeyer ihre unterschiedlichen Positionen zum Thema "Wie viel Moral steckt (noch) im Sport?" vorstellen. Anschließend Diskussion.

    Veranstalter: Institut für Sportwissenschaft, Amt für Kultur und Sport Stadt Oldenburg
VK-Adminisi7tratfgnm9ionjsr (aktu+qh2ell@uol.de) (Stand: 23.08.2019)