Navigation

Skiplinks

Kontaktstudium Mediation und Systemisches Konfliktmanagement

Im Frühjahr 2019 startet zum elften Mal das berufsbegleitende Kontaktstudium „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ am Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg.

Im Frühjahr 2019 startet zum elften Mal das berufsbegleitende Kontaktstudium „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ am Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg.  

Das Kontaktstudium richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die freiberuflich als Mediatoren arbeiten möchten oder in beratenden Berufsfeldern tätig sind und Kompetenzen im Umgang mit Konflikten und mediativen Führungsstilen erwerben möchten.
Interessierte können sich ab sofort bis zum 15. Januar 2019 bewerben. In einer Veranstaltung am Montag, 29. Oktober, 18.00 bis 19.30 Uhr, informieren die Anbieter über das Programm (Ökozentrum, Seminarraum 1, Uhlhornsweg 99c, 26129 Oldenburg).
Interessierte werden gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail über die Geschäftsstelle des C3L unter c3l@uni-oldenburg.de oder unter 0441/798-4418 anzumelden.
Das postgraduale Weiterbildungsangebot, das Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth wissenschaftlich leitet, bietet eine umfassende Qualifizierung mit einem hohen Maß an Wissenschafts-Praxis-Transfer. Lehr- und praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten vermitteln Theorien und Methoden aus den Beratungswissenschaften und dem Konfliktmanagement. Selbsterfahrungselemente, Praxissupervision, individuelles Coaching und Netzwerk- und Alumniveranstaltungen sind weitere Bestandteile des Studiums. Das Studium ist interdisziplinär ausgerichtet und schließt mit einem Universitätszertifikat ab. Möglich ist zudem eine Mehrfachzertifizierung bei führenden Mediationsverbänden. Das Studium entspricht außerdem den gesetzlichen Voraussetzungen zum „Zertifizierten Mediator“ (RVO).
Informationen über das berufsbegleitende Kontaktstudium finden Interessierte unter: uol.de/c3l/mediation

 

Webmaster (Stand: 14.11.2018)