Navigation

Kontakt

Leitung

Prof. Dr. Ernst-Rüdiger Olderog

Sekretariat

Andrea Göken

+49-(0)441-798-3121

+49-(0)441-798-2965

A3 2-208

Moby/PLC

Einleitung

Moby/PLC dient der Entwicklung von Kontrollprogrammen für speicherprogrammierbare Steuerungen. Ein System wird mit Hilfe einer graphischen Programmiersprache mit Realzeiterweiterungen - den SPS-Automaten - erstellt. Netzwerke solcher SPS-Automaten lassen sich in Moby/PLC editieren, wobei ein Hierarchie-Konzept und eine Bibliothek helfen, größere Systeme zu entwickeln. Beliebige Teilnetzwerke können sowohl interaktiv als auch im Hintergrund simuliert werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, ist es möglich, beliebige Teilnetzwerke durch Realzeit-Modelchecker formal verifizieren zu lassen. Abschließend kann SPS-Quellcode aus der Spezifikation erzeugt werden.

Weitere Informationen

 

Moby/PLC ist Bestandteil der Moby-Produktreihe, zu der es eine Homepage gibt.

Ein Tutorial für Moby/PLC finden Sie hier.

Binärversionen von Moby/PLC sind kostenlos erhältlich. Verschiedene Konfigurationen können auf der Moby-Download-Seite bestellt werden.

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an moby@theoreteciica.xufaInformatcqa4hikwz.Unigxww-Oldenbreourg.DEvqxb. Ansonsten sind die Ansprechpartner zum Tool Dr. H. Dierks, Dr. H. Fleischhack und Dr. J. Tapken.

Veröffentlichungen (Programmbeschreibung)

Veröffentlichungen (Theoretischer Hintergrund)

Webmastersb/ (m.gjyiepkseking@u32ol.dh+e7iu) (Stand: 17.12.2019)