Tools/Virtual reality

Teilprojekt A - Virtuelle Akustik für die Hörgeräteevaluation

Oft werden die im Labor gemessenen Vorteile von Hörgerätealgorithmen im Alltag nicht oder nur teilweise bestätigt. Aus diesem Grund ist die Anwendung von virtueller Akustik in der Audiologie wünschenswert. Eigenschaften von diesen Umgebungen beinhalten unter anderem eine skalierbare Komplexität und bewegte Schallquellen und Hörer.

Da konventionelle Methoden zur Erzeugung von virtuellen akustischen Umgebungen oft nicht die benötigten Eigenschaften besitzen, insbesondere die räumliche Dynamik und Transparenz der Wiedergabemethoden, wurde ein Akustiksimulationstool speziell für Anwendungen in Hörgeräteevaluationen und Audiologie entwickelt.

In der ersten Förderphase wurde die Einsetzbarkeit dieses Werkzeuges auf den verschiedenen Ebenen - Multikanal-Wiedergabemethode, Raumakustiksimulation, Validität von Alltagsszenen - nachgewiesen. In den weiteren Arbeiten soll dieses Werkzeug genutzt werden, um Nutzerinteraktionen mit Hörgeräten systematisch zu analysieren und einen ökologisch validen Nachweis des Nutzens von raumsensitiven Hörgerätealsgorithmen zu bringen.

(Stand: 21.08.2020)