Navigation

10 Gründe, warum Sie unbedingt ein Erasmus+ Semester machen sollten!   

  1. Europa für alle
    Das 1987 ins Leben gerufene, weltweit größte Förderprogramm für internationale Mobilität ist ein wahrhaftiger Motor für die europäische Integration. Durch das heutige Erasmus+ Programm konnten über die Jahre unzählige Menschen verschiedenen Alters aus allen Gesellschaftsschichten, aus allen Ecken des Kontinents und sogar aus anderen Teilen der Welt zusammengeführt werden.
     
  2. Internationale Erfahrung
    Sowohl für die persönliche Entwicklung als auch für den späteren Einstieg in das Berufsleben sind internationale Erfahrungen ein großer Gewinn. Ein Erasmus+ Semester bietet Ihnen die Möglichkeit, die eigene Komfortzone zu verlassen und neue Erfahrungen zu sammeln.
     
  3. Interkultureller Austausch
    Neben dem Studium an einer unserer Partner-Hochschulen bietet Ihnen ein Erasmus+ Aufenthalt die Chance, die Kulturen unzähliger verschiedener Länder kennenzulernen. Dabei entstehen häufig Freundschaften, die auch über das Erasmus+ Semester und Ländergrenzen hinaus bestehen bleiben.
     
  4. Zuhause in einem fremden Land
    Ein Erasmus+ Aufenthalt ermöglicht es Ihnen, sich einmal in einem fremden Land zuhause zu fühlen. Dabei lernen Sie Land und Leute aus einer ganz neuen Perspektive kennen und werden sich schon nach kurzer Zeit eher als Einheimische_r, anstatt als Tourist_in fühlen.
     
  5. Perspektivenwechsel
    Während Ihres Erasmus+ Semesters lernen Sie Ihren eigenen Studiengang von einer anderen Seite kennen. Dabei weisen die Lehre und die Art der Kursgestaltung im Allgemeinen meist große Unterschiede zu den gewohnten Strukturen der Heimat-Universität auf. Auch bemerken Sie sicherlich Unterschiede zwischen den Lehrstühlen Ihrer Heimat- und Ihrer Gastuniversität, wie beispielsweise andere inhaltliche Schwerpunktsetzungen, die sehr spannend sein können.
     
  6. Spracherwerb
    Ein Erasmus+ Aufenthalt bietet Ihnen eine ganz neue Möglichkeit, Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Neben der jeweiligen Landessprache wird in der Regel sehr viel Englisch unter den Studierenden gesprochen. Dabei erweitern Sie ganz nebenbei Ihre Sprachkenntnisse, auch ohne Vokabeln-Lernen. Darüber hinaus bieten die Erasmus+ Unis meist Kurse zum Erwerb der Landessprache an, auch für Anfänger_innen.
     
  7. Einfacher Bewerbungsprozess
    Die Bewerbung für einen Erasmus+ Aufenthalt ist sehr einfach und die Chancen, einen der Plätze zu bekommen, sind sehr groß. Sie müssen zunächst lediglich die Online-Bewerbung ausfüllen und ein Motivationsschreiben (eine Seite) verfassen.
     
  8. Anrechnung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
    Die Erasmus+ Learning Agreements erleichtern die Anrechnung, da vorab festgelegt wird, welche Kurse Sie im Ausland besuchen. Vor der Abreise werden Absprachen mit den Verantwortlichen im Fach getroffen (Fachvertrer_innen für Anrechnung, Modulbeauftragte). Außerdem ist eine Anrechnung von bis zu 30KP im Professionalisierungsbereich möglich.
     
  9. Finanzielle Unterstützung
    Das Erasmus+ Stipendium ist europaweit das meist vergebene Stipendium überhaupt.
    Derzeit werden jährlich knapp 40.000 Erasmus+ Aufenthalte von deutschen Hochschulen gefördert. Zu betonen ist hierbei, dass Sie das Geld nicht an Erasmus+ zurückzahlen müssen.
    Sie erhalten in der Regel einen monatlichen Zuschuss, dessen Höhe vom jeweiligen Zielland Ihres Aufenthalts abhängt.
    Eine Übersicht zu den Fördersätzen finden Sie hier:
    https://uol.de/erasmus/erasmus-finanzierung/
    Weitere Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bieten der Mobilitätszuschuss und das Auslands-BAföG. Auslands-BAföG erhalten durch die erhöhten Kosten im Ausland teilweise auch Studierende, die in Deutschland kein BAföG bekommen.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:
    https://uol.de/finanzierung-auslandsstudium/
     
  10. Unterstützung durch das ISO
    Das International Student Office (ISO) unterstützt Sie in allen Fragen rund um den Bewerbungsprozess, berät Sie zu Finanzierungsmöglichkeiten und steht Ihnen mit allen notwendigen Informationen zur Seite.
    Das ISO bietet darüber hinaus regelmäßig verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Auslandsstudium an.
    Direkte Ansprechpartnerin bei Fragen zu Auslandsaufenthalten innerhalb Europas ist die Erasmus+ Koordinatorin Christa Weers (chj7ristawgo6a.weers@uolld.de).
    Hier können Sie sich vorab informieren:
    Wege ins Ausland mit dem ISO

Möchten Sie erfahren wie Ihre KommilitonInnen ihr Erasmus+ Semester erlebt haben und welche Tipps sie für Sie haben?
Dann stöbern Sie doch einfach mal in den Erfahrungsberichten ehemaliger Erasmus+ Studierender!
Erfahrungsberichte Erasmus+

*Erasmus+ und Internationalisierungsbeaufragte:

Die Stelle wird derzeit neu besetzt.
Vorübergehende Ansprechpartner sind das ISO bzw. Christa Weers

A12 3-301

 

Fk. I Gio1jweschäfmztsstelle (silviasu1cb.kreysing@uol.deq8) (Stand: 21.08.2020)