Sonderpädagogik

Master of Education Sonderpädagogik

Master of Education
Sonderpädagogik


Masterarbeitsmodul

 

 

 

30 KP

spo645 - Fachwissenschaft
Soziologie und Sportsoziologie

5,5 KP
spo560 - Entwicklungsförderung im
Kindes- und Jugendalter

9 KP
spo630 - Fachwissenschaft
Sport und Training

5,5 KP

 

spo520 - Schulsport I
10 KP

spo625 - Fachwissenschaft
Bewegung und Sport

5,5 KP   
spo615 - Fachwissenschaft
Sport und Erziehung

5,5 KP

Von den Modulen spo615, spo625, spo630 und spo645 wurden zwei Bereiche im Bachelor belegt. Die anderen Inhaltsbereiche werden im Master belegt. 

spo615 - Fachwissenschaft Sport und Erziehung

Ziele des Moduls / Kompentenzen:
Thematische Einführung in den Gegenstandsbereich der Sportwissenschaft mit dem Fokus auf Sport und Erziehung. Erwerb methodischer Kompetenzen zur Planung und Entwicklung von Fragestellungen und Forschungsvorhaben in den Themenbereichen der Schulsportforschung.

Inhalte des Modules:
Methodische Grundlagen der Schulsportforschung (Vorlesung/Pflicht).
Grundlagen der Kommunikation, kulturellen Bildung, Gender im Sport
Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Grundlagen zu didaktischen und erzieherischen Themen der Sportwissenschaft
(2 Wahlpflichtseminare)

spo625 - Fachwissenschaft Bewegung und Sport

Ziele des Moduls / Kompentenzen:
Thematische Einführung in den sportwissenschaftlichen Gegenstandsbereich Sport- und Bewegungswissenschaft. Vorbereitung auf wissenschaftliches Arbeiten in den genannten Bereichen.

Inhalte des Modules:
- Grundlagen der quantitativen Forschungsmethodik des Sports (Vorlesung)
- Grundlagen der Sportmotorik (Pflichtseminar)
- Grundlagen der Sportpsychologie oder der Neurowissenschaft des Sports (Wahlseminar)

spo630 - Fachwissenschaft Sport und Training

Ziele des Moduls / Kompentenzen:
Die Studierenden erhalten einen strukturierten Überblick zu den Gegenstandsbereichen der Trainingswissenschaft und der Trainingslehre. Aufbauend auf anatomisch-physiologischem Basiswissen lernen sie Inhalte und Methoden des sportlichen Trainings kennen und anzuwenden. Sie entwickeln Kompetenzen zur wissenschaftlich fundierten Planung, Durchführung und Evaluation von Übungs- und Trainingsmaßnahmen mit dem Ziel der Erhöhung, der Stabilisierung oder der gezielten Reduzierung der sportlichen Leistungsfähigkeit bzw. der Förderung gesundheitsrelevanter Ressourcen. Adressiert werden unterschiedliche Alters- und Zielgruppen in schulischen und außerschulischen Anwendungsfeldern.

Inhalte des Modules:
- Anatomisch-physiologische Grundlagen des Trainings
- Trainingswissenschaft & Trainingslehre: Problemfelder und Anwendungsbereiche
- Trainingswissenschaftliche Forschungsmethoden
- Faktoren und Modelle sportlicher Leistungsfähigkeit
- Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Technik und Taktik
- Belastung, Beanspruchung, Ressourcenentwicklung
- Leistungsdiagnostik
- Trainingsprinzipien, Trainingsmethoden und Trainingsplanung
- Trainingsgestaltung und Wettkampfsteuerung
- Adaptations- und Regenerationsprozesse

spo645 - Fachwissenschaft Soziologie und Sportsoziologie

Ziele des Moduls / Kompentenzen:
Einführung in historisch-soziologisches Denken sowie zentrale soziologische Konzepte und Theorien sozialer Ordnungsbildung im Sport
Kompetenzen:
Methoden sozialwissenschaftlichen Arbeitens; Recherche und kritische Rezeption von Fachliteratur; selbstständige Konzeptualisierung und Durchführung sportsoziologischer Untersuchungen; Fachbezogene Sach-, Deutungs-, Reflexions-, Argumentations- und Kommunikationskompetenzen

Inhalte des Modules:
- Grundlagen einer (Kultur-)Soziologie des Sports, des Körpers und der Bewegung
- Reflexion des Theorie-Empirie- sowie des Theorie-Praxis-Verhältnisses
- Grundlagen sozialwissenschaftlicher Forschungsmethodik
- Entstehung, Reproduktion und Transformation sozialer Ordnung im und durch Sport
- Techniken der Subjektivierung im und durch Sport
- soziologische Perspektiven auf Lernen, Bildung und Sozialisation unter Berücksichtigung grundlegender sozialer Differenzierungen (soziale Klasse, Gender, Ethnizität etc.)
- soziale und kulturelle Bedingungen des Sportengagements
- Organisation des Sports

spo520 - Schulsport I

Ziele des Moduls/Kompetenzen:
- Kompetenz zur Reflexion der eigenen Bewegungsbiographie
- Kompetenz zur Planung und Durchführung von choreographischen- und
Gestaltungsprozessen
- Kompetenz zur Gestaltung von Lehr- und Lernsituationen
- Bewegungskönnen im Bereich von Tanz (Komposition, Improvisation)
- Kompetenzen zum Lehren und Lernen in den Individualsportarten und Sportspielen.

Inhalte des Modules:
- Ästhetische Bildungsprozesse
- Lehr- und Lernprozesse
- Gestaltungsfähigkeit/choreographisches Arbeiten
- Vermittlungsansätze für die Anleitung von Gestaltungsprozessen
- Vermittlungsansätze für das Lernen von Bewegungen
- Didaktik und Methodik der Bewegungskünste und des Tanzes
- Erkenntnisse und Erfahrungen zum Zusammenhang von Bewegung und Vermittlungsweisen
- sportpraktische Eigenrealisierung

spo560 - Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter

Ziele des Moduls / Kompentenzen:- Kompetenzen zur Gestaltung von Spiel- und Bewegungssituationen im Kindes- und Jugendalter

- Deutungs- und diagnostische Kompetenzen
- Vermittlungskompetenzen zur Entwicklung von Bewegungskönnen und zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen
- Kompetenzen zum Lehren und Lernen in den Individualsportarten und Sportspielen

Inhalte des Modules:

- übergreifende Grundlagen der Spiele und der Bewegungserziehung, ihrer Vermittlung und Praxis
- Spielen und Bewegen im Handlungsfeld Wasser
- entwicklungsbezogene Bewegungsthemen
- Erkenntnisse und Erfahrungen zum Zusammenhang von Bewegung und Vermittlungsweisen
- sportpraktische Eigenrealisierung

 

(Stand: 21.08.2020)