Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Theorie und Praxis des unternehmerischen Handelns

Das Modul vermittelt ein Verständnis der vielfältigen organisatorischen, technischen und finanziellen Entscheidungen, die in Betrieben getroffen werden. Am Anfang werden grundlegende Fragestellungen behandelt: Was sind Betriebe? Welchem Zweck dienen Unternehmen in modernen Volkswirtschaften und in welche Regelzusammenhänge sind sie eingebettet? Dann wird das Vorgehen in der unternehmerischen Praxis analysiert: Um rationale betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, sind zunächst Stärken, Schwächen und strategische Geschäftsfelder eines Unternehmens zu bestimmen. Dann werden unternehmerische Zielsetzungen festgelegt, gewichtet und operationalisiert. Im nächsten Schritt steht die Umsetzung der Ziele entlang der betrieblichen Wertschöpfungskette an. Dabei werden konstitutive Themen wie Rechtsformen und Standortwahl, primäre Aktivitäten wie Beschaffung, Produktion, Vertrieb sowie übergeordnete Themen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeitsstrategien und unternehmensethische Anforderungen behandelt.

Dein Kompetenzgewinn

Die Teilnehmenden des Moduls können ...

Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre und der betriebswirtschaftlichen Handlungsfelder anwenden.

die Funktionen von Unternehmen im Wirtschaftsgeschehen herausarbeiten und analysieren.

Instrumente zur strategischen Ist-Analyse von Unternehmen anwenden und interpretieren.

Ziele, Bewertungsindikatoren und Kalküle für Entscheidungen in verschiedenen Unternehmensbereichen erarbeiten.

sich konstitutive Entscheidungen wie Rechtsform und Standort erschließen.

Möglichkeiten zur Strukturierung des betrieblichen Produktionsprozesses ermitteln.

Auswirkungen aktueller gesellschaftspolitischer Entwicklungen auf das Unternehmen bewerten.

Zielgruppe

Das Modul eignet sich für alle, die sich grundlegende betriebswirtschaftliche Theorien aneignen möchten, um das unternehmerische Handeln zu fundieren. Du kannst es als zertifizierte Weiterbildung oder im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre belegen. Es schließt mit einem Certificate of Advanced Studies ab. Das Zertifikat wird für das Bachelorstudium voll angerechnet. So kannst du ohne Immatrikulation ins Studium starten!

 

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre auf einen Blick

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Beginn: 11. April 2024  |  Ende: 12. September 2024

Berufsbegleitend, internetgestützt | Ein bis zwei kompakte Praxisworkshops am Wochenende

10 Kreditpunkte
in ca. 18 Wochen

Praxisorientiert und ins Modul integriert, keine Extraprüfung

4 bis 8 Stunden in der Woche

Keine

890,00 EUR (plus Semester- oder Gasthörgebühr)

Lehrende

Dr. Michael Koch

Leiter der Abteilung "Qualifizierung und E-Learning" und IÖB-Projektmanagement
Institut für Ökonomische Bildung
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Frank Michael Henn

Department für WiRe (Ökonomische Bildung)

Gwen Schreiber

Warum Teilnehmende uns empfehlen:

Bleibe gut informiert!

Folge uns auf LinkedIn, erweitere dein Netzwerk und diskutiere mit uns rund um das Thema Betriebswirtschaftslehre:

Beratung und Kontakt

Nicola Seitz

Bildungsmanagerin
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
 

T +49(0)441 /  798 50 54

www.uol.de/bwl
 

Ich möchte News und Wissenswertes
zur Weiterbildung erhalten

Ich interessiere mich für

Ich stimme der Datenverarbeitung gemäß den Datenschutzrichtlinien des Center für lebenslanges Lernen in Verbindung mit § 17 NHG zu und erkläre mich damit einverstanden, dass das C3L zum ausgewählten Bildungsangebot mit mir Kontakt aufnehmen darf. Die Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen.

Besuchen Sie das C3L auch hier:

(Stand: 16.02.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page