Industrie 4.0: Digitization of Industrial Manufacturing

Kontakt

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel

Wissenschaftliche Mitarbeiter

M.Sc. Henning Schlender

M.Sc. Friederike Bruns

Stephan Adolf

M.Sc. Mehrdad Poorhosseini

Sekretariat

Yvonne Ackermann

Escherweg 2
26121 Oldenburg 

Tel.: +49 441 9722-283

Fax: +49 441 9722-282

Industrie 4.0: Digitization of Industrial Manufacturing

Industrie 4.0: Digitization in Industrial Manufacturing

Modul: 4V + Seminar

Das Modul vermittelt grundlegendes Wissen zur Digitalisierung der industriellen Produktion (Industrie 4.0). Neben einem Überblick über wirtschaftliche und technische Aspekte und Möglichkeiten der Digitalisierung der Produktion, liegt der Schwerpunkt des Moduls auf Technologien zur Datenerfassung, Kommunikation und Steuerung in Produktionsanlagen. In der digitalisierten industriellen Produktion können Werkzeuge in Form von Cyber-physischen Systemen durch integrierte Aktorik und Sensorik Prozessdaten aufnehmen, verarbeiten und kommunizieren. Durch die Sensordatenaufbereitung können Prozesszustände erfasst und beeinflusst werden, sodass sich Potentiale zur individualisierten, flexibilisierten und ressourceneffizienten Fertigung ergeben.  Eine Herausforderung liegt dabei außerdem in der Realisierung einer leistungsfähigen Echtzeitkommunikation zwischen diesen verteilten Systemen. 

Das Modul besteht aus einem Vorlesungsteil und einem Seminarteil, in welchem spezielle Themenbereiche der Vorlesung durch die Studierenden auch anhand von Beispielen aufbereitet und präsentiert werden. Hierdurch werden anschauliche Einblicke in die unterschiedlichen Aspekte gewonnen und diskutiert. Eine kurze Ausarbeitung zu dem jeweiligen Themenbereich bietet tiefergehendes Verständnis und bereitet auf das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten vor.

Die Studierenden erwerben in diesem Modul und Seminar:

  • Kenntnisse über grundlegende Zusammenhänge der Digitalisierung der industriellen Produktion
  • Wissen über Schlüsselkompetenzen im Rahmen der Digitalisierung der industriellen Produktion
  • Verständnis für Aufgaben und Funktion von Cyber-physischen Systemen mit integrierter Aktorik und Sensorik
  • Praktisches Wissen über spezielle Themenbereiche in der Digitalisierung der industriellen Produktion 
  • Fähigkeiten zum diskutieren konkreter Ansätze 

 

Verantwortlich für die Vorlesung

(Stand: 21.08.2020)