Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

Weitere Ausgaben des Forschungsmagazins:

EINBLICKE 50 / Herbst 2009

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

Sie halten die 50. Ausgabe des Forschungsmagazins EINBLICKE in Ihren Händen. Das verbindet sich mit einem kleinen Jubiläum. Seit 25 Jahren erscheint das Magazin jedes Jahr zweimal. Zwar hat sich in diesen Jahren viel am Layout des Heftes geändert, die inhaltliche Ausrichtung aber ist gleich geblieben: WissenschaftlerInnen unserer Universität berichten über ihre Forschungsprojekte klar und verständlich – in einer Sprache, die nicht nur die eigene Klientel versteht, sondern auch andere an der Wissenschaft interessierte Menschen – also eine breitere Öffentlichkeit. Das war und ist das Konzept der Redaktion, dessen Einhaltung manchmal schwierig war, aber in der Regel gelang. So hat EINBLICKE viel dazu beigetragen, dass deutlich wird, wie vielfältig die Forschung an der Universität Oldenburg ist und was dabei geleistet wird. Besondere Beachtung haben dabei zweifellos die Ausgaben gefunden, die sich den Forschungsschwerpunkten widmeten – u.a. der Energieforschung, der Hörforschung und erst kürzlich der Nachhaltigskeitsforschung. Aber auch viele andere der über 400 EINBLICKE-AutorInnen können sich über hohe Aufmerksamkeit freuen. Für den Psychologen Ulrich Mees gilt das in besonderer Weise. 1997 schrieb er in EINBLICKE über „Liebe und Verliebtsein“ (Nr. 25). Wer das Stichwort „Verliebtsein“ bei google.de eingibt, findet seinen Beitrag unter 155.000 Einträgen immer noch an erster Stelle. Das freut auch die EINBLICKE-Redaktion. 

Gerhard Harms

Presse fcgu& Kommunikatnlwvgion (presse@uol.d+fevzlk6) (Stand: 07.11.2019)