Telefonsprechzeiten
Dienstags 10–12.30 und 14.30–16.30 Uhr

Donnerstags 10–12.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags von 10–11 Uhr
: Beratung zu (Erasmus+) Auslandsaufenthalten innerhalb Europas und Finanzierungsmöglichkeiten.
Donnerstags von 10–11 Uhr: Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Kontakt

PROMOS/Fernweh (Studium und Praktika), Fulbright

Ann-Kristin Schuling

+49 (0)441 798-4668

Fulbright-Reisestipendien

Fulbright-Reisestipendien

Einmal im Jahr schreibt die Fulbright Kommission Reisestipendien für Studierende aus, die an einer Partnerhochschule in den USA studieren möchten. Die Stipendienleistungen beinhalten 2000 Euro, die Teilnahme am Berlin Seminar (i.d.R. im März) und die Aufnahme in das Netzwerk von Fulbright Germany.

Bewerbung

Näheres zu den Bewerbungsmodalitäten erfahren Sie mit der jeweiligen Ausschreibung. Diese erfolgt i.d.R. von November bis Januar eines Jahres für einen Studienaufenthalt im darauffolgenden August. Das Bewerbungsverfahren läuft in Zusammenarbeit mit dem International Office über die Fulbright Kommission.

Auswahlverfahren

Ein von der Fulbright-Kommission berufenes Gremium entscheidet in einem zentralen Auswahlverfahren in Berlin, welche der von den Hochschulen vorgeschlagenen Studierenden für ein Reisestipendium nominiert werden. Die Fulbright-Kommission informiert die BewerberInnen über die Ergebnisse des Auswahlverfahrens (i.d.R. Anfang März). Auch die International Offices werden in den folgenden Wochen benachrichtigt.

Voraussetzungen

Bewerben können sich Bachelor- und Master-Studierende, die mindestens 4 Monate an einer US-amerikanischen Hochschule studieren und diesen Aufenthalt über eine Hochschulpartnerschaft der Universität Oldenburg organisieren.

Weitere Voraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Gute bis sehr gute fachliche Vorbildung
  • Schlüssige fachliche Zielorientierung für das Studienvorhaben
  • Engagement außerhalb des Studiums
  • Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung
  • Motivation, sich für die deutsch-amerikanische Verständigung einzusetzen
(Stand: 01.12.2020)