Niederdeutsch und Saterfriesisch

Niederdeutsch und Saterfriesisch

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Schwerpunktes Niederdeutsch und Saterfriesisch

Van Harten willkomen up de Huussied van de/den Swaarpunkt Nederdütsk/Nedderdüütsch un Saterfreesk/Saterfreesch

Diese Seiten informieren über den Schwerpunkt Niederdeutsch und Saterfriesisch, der ab dem Wintersemester 08/09 als Fachkomponente innerhalb des Germanistikstudiums an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg angeboten wird.

Wer in Oldenburg studiert, kann sich außer mit Hochdeutsch auch mit Niederdeutsch und Saterfriesisch beschäftigen.

Die Regionalsprache Niederdeutsch oder "Plattdüütsch" wird in Norddeutschland von ca. 3-5 Millionen Menschen gesprochen. Noch größer ist die Zahl derer, die sie verstehen. Niederdeutsche Literatur, Theater und Musik bilden eine vielseitige Kulturszene und tragen damit wesentlich zur norddeutschen Identität bei.

Saterfriesisch ist als eigenständige Form des Friesischen eine Minderheitensprache und in direter Nähe von Oldenburg zuhause: Das Saterland mit ca. 1500 aktiven Sprecher*innen des "Seeltersk" bildet eine sprachliche Enklave in Niedersachsen.

(Stand: 20.07.2021)