Darbellay

Darbellay, Jean-Luc

Statement

Musik = mein Lebenselixier

Musik ...

Offenes Universum
kosmische Dimensionen
tellurische Elemente
archetypische Gedanken
"un état d'âme"

Un message
persönlich
einmalig "imprenable"

Den Urquell des Klanges finde ich
am Sternenhimmel
vor einer Berglandschaft
an einem Flusse, der Aare
in einem Blitz
im Vulkanausbruch
in einer Kathedrale, einem Heiligtum

Musik ist ein Pfad
abgeschritten
in magischen Räumen
zum Ziele führend

Sie braucht
viel Zeit
zum Schreiben
zum Zuhören
in höchster Konzentration

 

Jean-Luc Darbellay

Werkauswahl

Chorsymphonik

REQUIEM (2005)  für Soli, Chor und Orchester (UA im Gewandhaus zu Leipzig, MDR Chor und Orchester, Auftrag und Leitung Fabio Luisi)

Melodram

BELENA (2020) für Sprecherin und Orchester, Texte von François Debluë und Guy Krneta (UA mit Bieler Symphonieorchester, Isabelle Freymond, Sprecherin, Kaspar Zehnder, Dir., Auftrag Symphonieorchester Biel.

Orchesterwerke

OYAMA (2000) für grosses Orchester (UA in der Victoria Hall Genf, Orchestre de la Suisse Romande, Fabio Luisi, Dir. Auftrag Radio französische Schweiz)

CONVERGENCES (2014) für grosses Orchester (UA Kulturcasino Bern, Berner Symphonieorchester, Leitung: Mario Venzago, Auftrag oeuvres:suisses)

ANGES - l'univers mystérieux de Paul Klee" (2016) für Orchester (UA Victoria Hall Genf, Orchestre de la Suisse Romande, Leitung Hartmut Haenchen,  Auftrag oeuvres:suisses)

 

Solo-Konzerte

INCANTO (1995) für Horn und grosses Orchester (UA im Vogtlandtheater Plauen, Jens-Uwe Weiss, Horn, Vogtlandorchester, Leitung: Paul Theissen)

A QUATTRO (2002) für Hornquartett und Orchester (UA Kulturcasino Bern, Hornquartett des Berner Symphonieorchesters, BSO, Leitung Petri Sakari, Auftrag BSO)

TSCHARA (2004) für Flöte und Orchester (UA Pasquartkirche Biel, Polina Peskina, Flöte, Bieler Symphonieorchester, Kaspar Zehnder, Dir.)

ECHOS (2007) für Horn und grosses Orchester (UA Corum Monpellier, Festival de Radio France, Jean-Jacques Justafré, Horn, Orchetre Philharmonique de Radio France, Leitung: Ilan Volkov, Auftrag Radio France)

DERNIÈRE LETTRE À THÉO (2010) für Bariton und grosses Orchester (UA GENF, Victoria Hall, Rudolf Rosen, Bariton, Orchestre de la Suisse Romande, Klaus Weise, Dir. Auftrag OSR)

MANA (2009) für Horn und Orchester (UA Kongrsshaus Biel, Olivier Darbellay, Horn, Bieler Symphonieorchester, Thomas Roesner, Dir. Auftrag Bieler Symphonieorchester)

TRITTICO (2014) für Alphorn/Naturhorn/modernes Horn und Orchester (UA Opernhaus Zürich, Solist, Olivier Darbellay, Orchester Philharmonia, Leitung: Fabio Luisi; Auftrag Oper Zürich)

 

Werke für Ensembles

EIN GARTEN FÜR ORPHEUS (1996) für Bassetthorn, Horn und Streichquartett (UA Bauhaus Dessau, ORION Ensemble, Leitung: der Komponist, Auftrag MDR)

VAGUES (2006) für Ensemble (UA St. Martinskirche Minden, Ensemble Horizonte, Jörg-Peter Mittmann, Dir.)

ORI (2007) für Violine und Horn (UA St. Martinskirche Minden, Noëlle-Anne Darbellay, Violine, Olivier Darbellay, Horn)

GENESIS (2014) für Ensemble (UA Tonhalle Düsseldorf, Ensemble notabu, Mark-Andreas Schlingensiepen, Dir. Auftrag Tonhalle Düsseldorf)

SPUREN (2019) für Violine und Ensemble (UA Maison du Peuple Brüssel, Ensemble "Sturm und Klang", Thomas van Haeperen, Dir. Auftrag des Ensembles)

 

Kammermusik

ÉCUMES (1996) für Streichquartett (UA Salle Pierre-Mercure, Montréal, Quatuor Morenci, Auftrag Radio Suisse Romande)

DOLMAR (2000) für Bassklarinette, Violoncello und Klavier (UA Paris, Maison de la Radio, Ensemble Accroche Note, Armand Angster, Leitung, Auftrag Festival Présences 

SPECTRUM (1993) für Naturhorn solo

INCIDENT ROOM (1998) für rezitierende und singende Geigerin

 

Weitere Informationen

Webseite: http://www.jean-luc-darbellay.ch

Aufnahmen/Recordings  J-L.Darbellay:

https://neo.mx3.ch/jeanlucdarbellay

(Stand: 20.04.2022)