2D

2D

2D: Flügelprofile

Flügelprofile werden oft mit der Luft- und Raumfahrt in Verbindung gebracht, können aber auch als aerodynamische Grundbausteine von  Windenergieanlagen verstanden werden. Eine Vielzahl fluiddynamischer Phänomene treten bereits auf der Ebene dieser kleinsten, aerodynamischen Bausteine auf, weswegen ihre Erforschung für weitere Jahre relevant bleiben wird.
Numerische Simulationen werden heutzutage beispielsweise im Zusammenspiel mit Windkanalversuchen bezüglich der charakteristischen Auftriebs- und Widerstandseigenschaften solcher Profile durchgeführt.
Weiterführende Anwendungen, die sich die Vielseitigkeit und Flexibilität der Strömungssimulation zu Nutze machen, bauen auf den Grundlagen der Profilsimulationen auf: Ein Beispiel hierfür sind adjungierte Optimierungsmethoden bezüglich der Profilgeometrie.

Ansprechpartner: Michael Schwarz

(Stand: 21.08.2020)