Navigation

Dr. Frauke Lange

Kontakt

Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften  (» Postanschrift)

https://uol.de/female-entrepreneurship/

v03 W322 (» Adresse und Lageplan )

n.V.

vorl.freie Zeit: n.V.

+49 441 798-4265  (F&P

Dr. phil. Frauke Lange

  • Gendered Entrepreneurship
  • Gendered Innovation
  • Social Entrepreneurship
  • Social Innovation
  • Grounded Theory
  • Qualitative Forschung
  • CSR
  • Corporate Volunteering

Lebenslauf

Dr. Frauke Lange promovierte als CSI-Stipendiatin an der Professur für Organisationsentwicklung und -Analyse  der Universität Duisburg-Essen zu Gründungsprozessen  im bürgerschaftlichen Engagement und sozial-entrepreneurialem Handeln/ Social Entrepreneurship.
Sie ist Diplom-Erziehungswissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Organisationsentwicklung und Erwachsenenbildung und seit Januar 2015 als wiss. Mitarbeiterin im Bereich Female Entrepreneurship der Universität Oldenburg beschäftigt.

Zuvor war Frau Lange sechs Jahre als wissenschaftliche Projektleiterin am Labor für Organisationsentwicklung der Universität Duisburg-Essen (orglab) tätig. In verschiedenen (transdisziplinären, qualitativen) Forschungsprojekten beschäftigt sie sich hier insbesondere mit sozialen Innovationsprozessen, freiwilligem Engagement sowie Social Entrepreneurship. Dabei entwickelte sie u.a. konkrete Instrumente zur Beförderung sozialer Innovationen (METALOGe) und (gemeinsam mit dem Unperfekthaus Essen und der RWE AG) das Corporate Volunteering Format "Kopfverleih", indem Beschäftigte unterschiedlicher Fachrichtungen & Hierarchien gemeinsam als Berater für lokale Social Entrepreneurs engagieren.

Vor Ihrer Tätigkeit an der Universität Duisburg-Essen war Frau Lange drei Jahre selbst als Consultant in einem internationalen Maschinenbaukonzern tätig. Sie verantwortete dort ein Projekt zum Erhalt von Erfahrungswissen im Betrieb (Wissensmanagement) und begleitete sämtliche Nachfolgeprozesse zwischen älteren/ ausscheidenden und nachfolgenden Ingenieuren.

Von 2007 bis 2009 war Frau Lange Koordinatorin des hochschulübergreifenden Mentoring-Programms der drei Ruhrgebiets-Universitäten (mentoring³) für die ingenieurwissenschaftlichen Fächer. Hier war sie für die Gestaltung und Evaluation des Programms zuständig und begleitete die einzelnen Matching- & Mentoringprozesse.

Frau Lange ist seit 01/2008 eine von drei geschäftsführenden Gesellschafterinnen der L³ Beratungsgesellschaft und war bis zur Ausgründung 7 Jahre lang studien- und berufsbegleitend als freiberufliche Trainerin in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig.

Ehrenamtlich engagiert sich Frau Lange heute als Vorstandsvorsitzende in einem der größten Sportvereine der Wesermarsch. Ihre Freizeit gestaltet sie am liebsten mit Familie und Freunden, guter Musik, Tanzfitness und in der wassernahen Natur.

Forschung

Dr. Frauke Lange beschäftigt sich in qualitativen Forschungsprojekten (überwiegend Grounded Theory) mit den Themen:

1) Scheitern von weiblichen Gründungen/ Unternehmen

2) weibliche Technikgründungen/ weibliche Hightech Gründungsprozesse

3) Gendered Entrepreneurship/ Gendered Innovations

In diesen Themenbereichen können (auf Wunsch der Studierenden) auch Qualifikationsarbeiten erarbeitet  werden.

Publikationen

Fachpublikationen:

1. Lange, F. (2018): Allure and Reality in FemTec Entrepreneurship: Multidimensional Research and Case Study Insights. In: Birkner, S.; Ettl. K.; Welter, F. und Ebbers, I. (Hrsg.): Women's Entrepreneurship in Europe - Multidimensional Research and Case Study Insights. Springer Gabler: Wiesbaden
2. Lange, F. (2017) Scheitern als Triebwerk und Förderinstrument weiblicher Technikgründungen. Abstract zum II. WE Forum am 22. & 23. März 2017 in Oldenburg
3. Lange, F. (2016): Social Entrepreneurship als Instrument Bürgerschaftlichen Engagements im höheren Erwachsenenalter. Eine Grounded Theory Studie. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.
4. Lange, F. (2015): Female Perspectives on Sustainopreneurship – From Beneficiary to Women of Action? Insight into a Work in Progress Grounded Theory study in Germany. In: Tagungsband zur 10th European Conference on Innovation and Entrepreneurship ECIE 2015 in Genua, Italien
5. Lange, F. (2014): “Lend a head” – A case study that shows how social entrepreneurship can be effectively supported by corporate volunteering. In: Pantea, MC (2013) Youth entrepreneurial learning through non-formal education. SALTO, Brussels
6. Lange, F. (2013): Der Kopfverleih. In: Gebauer J.; Schirmer, H. (Hrsg.): Unternehmerisch und verantwortlich wirken? Forschung an der Schnittstelle von Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship, S. 169-186. IÖW Schriftenreihe 204/13, Berlin.
7. Lange, F. (2012): “Lend your head“ – an innovative volunteering instrument to support small Social Entrepreneurs. In: Tagungsband zur IVth International Conference on Community Psychology vom 21.-23- Juni 2012 in Barcelona, Spanien.
8. Lange, F./ Hilgenstock, M. (2011): Förderung von Social Intra- und Entrepreneurship durch das Corporate Volunteering Instrument „Kopfverleih“. Abstract zur G-Forum Jahreskonferenz 2011, vom 2.-4. November 2011 in Zürich & St. Gallen. Abrufbar im Internet unter http://www.fgf-ev.de
9. Lange, F./ Bremen, K. Bürgerstiftung Duisburg (2010) [Ideenstifter – Engagement fördern, soziale Innovationen ermöglichen. Duisburg. Abrufbar im Internet unter: http://www.buergerstiftung-duisburg.de/projekte/ideen-stifter/
10. Süßbauer, E./ Helfert, M./ Lange, F. (2010): Offene Innovation in nachhaltigkeitsorientierten strategischen Allianzen. In: Jacobsen, Heike.; Schallock, Burkhard. (Hrsg.): „Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements. Erste Tagung des Förderschwerpunkts des BMBF.“ Fraunhofer IRB Verlag
11. Lange, F. (gemeinsame Herausgabe mit: Helfert, M./ Kuhndt, M./ Lemken; T./ Merten, T. (2010): Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Unternehmen durch Kooperationen mit NPOs; Wuppertal. ISBN 978-3-87181-711-3
12. Lemken T./ Helfert, M./ Lange, F./ Philipps, S. (2010): Innovationspotenziale erschließen durch organisationsübergreifende Allianzen für nachhaltige Entwicklung. In: Lemken T./ Helfert, M./ Lange F./ Philipps, S. (Hrsg.) (2010): Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Unternehmen durch Kooperationen mit NPOs, Wuppertal. ISBN 978-3-87181-711-3
13. Lange, F. (2010) Toolbox zur Durchführung einer Innovationsallianz METALOG. Abrufbar im Internet unter: http://strategische-allianzen.net/toolbox_innovation.php.
Publikationsverzeichnis Frauke Lange Seite 2 von 3
14. Lange, F./ Stark, W./ Stöckmann, K. (2010): Der METALOG als Allianz für Sozial-Innovationen & Social Entrepreneurship. In: Lemken T./ Helfert, M./ Lange F./ Philipps, S. (Hrsg.) (2010): Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung – Innovationen in Unternehmen durch Kooperationen mit NPOs, Wuppertal. ISBN 978-3-87181-711-3
15. Lange, F. mit: Sylter Runde (2010): „Mündige Bürger gestalten die Bürgergesellschaft“, Memorandum zur 30. Sylter Runde (abrufbar im Internet unter www.sylter-runde.de )
16. Lange F. (2009): „Mehr Frauen in die Wissenschaft“. Interviewbasierter Artikel In: VDI Nachrichten, Düsseldorf, Ausgabe 41/2009 vom 9. 10. 09
17. Lange, F. (2007): Mentoring³ - Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses an den Universitäten Duisburg-Essen; Bochum & Dortmund“. Projektvorstellung. In: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit (2007): „Strategien für weiblichen Techniknachwuchs – Chancen für Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft“ am 3. Dezember 2007 an der Universität Dortmund. Workshopdokumentation.


Beiträge zu wissenschaftlichen Fachtagungen

• Lange, F. (04/2019): Der Kopfverleih. Vortrag und Paneldiskussion auf der „1st Social & Entrepreneurship Impact Conference Bremen“
• Lange, F./ Holi, M. (02/2019): Frauen, Gründungen und Digitalisierung. Round Table Moderation auf dem Fachtag Arbeit 4.0: Frauen und Digitalisierung – Chancen und Risiken, Werkstatt, Lichthofhalle im Gebäude KWADRAT, Bremen
• Lange, F. (2017): „Transformationen-Innovationen“. Panelmoderation auf dem 7. Genderforschungstag des zfg, Universität Oldenburg
• Lange, F. (2017) Scheitern als Triebwerk und Förderinstrument weiblicher Technikgründungen. Abstract zum II. WE Forum am 22. & 23. März 2017 in Oldenburg
• Lange, F. (2016): Reconstruction the Founding Process in Female High-tech Entrepreneurship. Insights into a work in progress grounded theory study in Germany. Posterpräsentation auf dem 1. WE-Forum, Oldenburg
• Lange, F. (11/2015): #Reconstruction. Neue Einsichten in weibliche Hightech Gründungsprozesse (work in progress). Vortrag und Diskussion auf dem 5. Gender-Forschungstag am 27. November 2015 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
• Lange, F./ Birkner, S./ Wiediger, M. (10/2015): Gründerin ist nicht gleich Gründerin?! Zur Notwendigkeit einer differenzierten Betrachtung und Ausgestaltung von Gründungsfördermaßnahmen am Beispiel eines Gründerinnen-Mentorings an Hochschulen. Abstract zur 19. interdisziplinären Jahreskonferenz Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand am 8.-9. Oktober 2015 an der Universität Kassel
• Lange, F. (09/2015): Female Perspectives on Sustainopreneurship – From Beneficiary to Women of Action? Insight into a Work in Progress Grounded Theory study in Germany. Poster Session und Diskussion auf der 10th European Conference on Innovation and Entrepreneurship ECIE 2015 in Genua, Italien
Publikationsverzeichnis Frauke Lange Seite 3 von 3
• Lange, F. (06/2012): “Lend your brain”. How employees can support local Social Entrepreneurs. Vortrag und Diskussion auf der “IVth International Conference on Community Psychology vom 21.-23. Juni 2012 in Barcelona, Spanien
• Lange, F./ Kruppe, K. (11/2011): Förderung von Social Intra- und Entrepreneurship durch das Corporate Volunteering Instrument „Kopfverleih“ bei der RWE AG. Vortrag auf der G-Forum Jahreskonferenz 2011, vom 2.-4. November 2011 in Zürich & St. Gallen
• Lange, F. (06/2010): “Community development by using the bottom-up innovation strategy METALOG. Vortrag auf der “Third International Conference on Community Psychology. Community agendas for contemporary social problems“ vom 3.-5- Juni 2010, Puebla, Mexiko.
• Lange, F. (05/2010): „Wie kommt das Neue in die Welt?“ Vortrag auf der Konferenz „Strategische Allianzen für nachhaltige Entwicklung“ am 31. Mai 2010, Gerhard-Merctor-Haus, Duisburg
• Lange, F. (12.2007): Mentoring³ - Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses an den Universitäten Duisburg-Essen, Bochum und Dortmund. Vortrag und Podiumsdiskussion zu mentoring³ auf der Fachtagung „, Zeit das sich was dreht. Strategien für weiblichen Techniknachwuchs – Chancen für Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft“ am 3. Dezember 2007 an der TU Dortmund.

 

Vollständige Publikationsliste

Webmaster/eccn (stui5vmivadek0g@uol.de) (Stand: 21.08.2020)