Navigation

Skiplinks

NQ - Qualifizierung für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung

Kontakt

Foto Maria Lamping

Maria Lamping
(Organisation / Verwaltung)

T +49(0)441 798-4421
E nq(at)unifmkg-oldenburckyg.demwuer (maa8ria.mzlam885bnpicdhng@uol.dejah)

Sprechzeiten: Mo-Fr 10-12 Uhr und
Mo-Do 14-16 Uhr sowie n.V.
Raum: V02 1-105

Foto Astrid Megnet

Astrid Megnet
(Organisation / Verwaltung)

T +49(0)441 798-4726
E nqog(at)izuni-oldenbuhmrparg.de (nq@u3tni-olnc1denbwpurg.deaiac)

Sprechzeiten: Di und Do 9-12 Uhr
Raum: V02 1-111

Pressespiegel

Dr. Christiane Brokmann-Nooren erläutert in der regionalen Presse das erfolgreiche Fortbildungs- und Zertifikatsprogramm "NQ - Qualifizierung für Lehrende".

NWZonline, 24.10.2018: Pädagogische Werkzeuge für Erwachsenenbildung 

Wissenschaftliche Leitung

Foto Dr. Christiane Brokmann-Nooren Dipl.-Päd.

Dr. Christiane Brokmann-Nooren

T +49(0)441 798-4420
F +49(0)441 798-4411
E chr5iristij1enwanrpce.brokmann.nogadioren@unixa-ojsvldenburf+yg.dpotekazsl

Sprechzeiten n. V.

Raum: V02 1-106

Berufsbegleitendes Train-the-Trainer-Program

  • Individuelle Professionalisierung
  • Praxisnah und wissenschaftlich fundiert

Seit vielen Jahren steht der Name NQ (früher = Nebenberuflichen Qualifizierung) für wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Fortbildungen in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Auch heute ist die Professionalitätsentwicklung des Weiterbildungspersonals ein wichtiger Schwerpunkt in den Angeboten des Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ein wesentliches Element dieser Angebote ist unsere NQ-Fortbildungsreihe. Hiermit werden die in der allgemeinen, kulturellen und politischen Erwachsenenbildung Tätigen genauso angesprochen wie die Lehrenden in der beruflichen Fort- und Weiterbildung.

Sie können sich durch Ihre Teilnahme an den NQ-Seminaren nicht nur neues „Handwerkszeug“ aneignen, sondern darüber hinaus auch Hintergrundwissen über Lernstrategien, Lern- und Gruppenprozesse sowie Didaktik auf wissenschaftlichem Niveau erwerben. 

Vielfältige Themen und praktische Fortbildung

Unsere Fortbildungsreihe bietet den Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Seminarangebot: Theoretische Inputs geben Ihnen Einblicke in ganz unterschiedliche Aspekte des Lehrens und Lernens mit Erwachsenen. Die handlungs- und anwendungsorientierten Übungen in den Seminaren erleichtern ihnen den Transfer in die Berufspraxis.

Hier eine Auswahl der Themen:

  • Lerntheorien
  • Programmplanung
  • Unterrichtsmanagement - Leadership in Gruppen
  • Zeitmanagement im Weiterbildungsumfeld
  • Umgang mit schwierigen Seminarsituationen
  • Moderationstechniken
  • Projektmanagement für Weiterbildner_innen
  • Seminare planen, gestalten und evaluieren
  • Gesprächsführung
  • Bildungsarbeit in/mit heterogenen Lerngruppen
  • Teilnehmer-Coaching
  • Die Bedeutung von Feedback im Lernprozess
  • Methodenwerkstatt

Voraussetzungen für die Teilnahme

Sie sind gerne mit Menschen zusammen und haben Freude daran, Wissen weiterzugeben, Lernprozesse zu initiieren und Lernende auf ihrem Weg zu begleiten? Dann ist unsere Fortbildungsreihe für Sie ideal.

Wünschenswert ist es, wenn Sie bereits über (erste) Lehrerfahrungen in der Erwachsenen- und Weiterbildung verfügen und/oder die Möglichkeit haben, das in den Seminaren Gelernte in eigenen Lehr-Lernprozessen umzusetzen und anzuwenden.

Weiterbildung auf universitärem Niveau

Die Seminare werden inhaltlich durch Lehrende der Universität Oldenburg bzw. durch renommierte externe Dozentinnen und Dozenten geleitet und können berufsbegleitend am Wochenende absolviert werden. Sie können einzeln gebucht und auch zu einem Zertifikat kumuliert werden.

Das NQ-Programm wird in modularisierter Form und damit passgenau zur Bachelor- und Master-Studienstruktur angeboten und mit Leistungspunkten (ECTS) bewertet. Damit wird die Durchlässigkeit zwischen Berufs- und Hochschulsystem optimiert und die Anschlussfähigkeit von Weiterbildungsleistungen verbessert.

Ausgewiesene Qualität - Das Certicate of Advanced Studies (CAS)

Das NQ-Zertifikat wird als „Certificate of Advanced Studies (CAS)“ (in Anlehnung an das renommierte System der SwissUni) vergeben und bescheinigt die hohe Qualität der Fortbildung. Die Teilnehmenden erhalten nach Absolvierung von insgesamt mindestens 120 Präsenz-Unterrichtsstunden (entspricht i.d.R. neun Seminaren und 300 Stunden Workload) in den verschiedenen Fach-Modulen und dem Zertifikatsmodul (schriftlicher Reflexionsbericht und Kolloquium) mit dem CAS eine anerkannte Profilierung als Expert_innen für Lehren und Lernen in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung.

Modulstruktur

Module:
 

Anforderungen an das Certificate
Insgesamt mindestens 120 U.Std. (entspricht 9 Seminaren)

10 KP
 

Lehren & Lernen

Teilnahme an mindestens 4 Seminaren, mind. 56 U.Std.

4 KP

Beraten & Kommunizieren

Teilnahme an mindestens 2 Seminaren, mind. 28 U.Std.

2 KP

Managen & Reflektieren

Teilnahme an mind. 2 Seminaren, mind. 28 U.Std.

2 KP

Zertifikatsmodul

Schriftlicher Reflexionsbericht, z.B. einer eigenen Lehreinheit + Kolloquium 2 KP

 

Möglichkeiten der Anrechnung

Die mit dem NQ-Zertifikat erworbenen Leistungspunkte (KP) können auf ein später geplantes Studium angerechnet werden, beispielsweise auf die Professionalierungsmodule der berufsbegleitenden Studiengänge des C3L:

Lernen nach individuellen und institutionellen Bedarfen

Sie können jederzeit in die NQ-Fortbildungsreihe einsteigen und pro Semester bis zu fünf Seminare belegen.

Die NQ-Seminare können selbstverständlich auch einzeln gebucht werden. Die Teilnahme an jeder Einzelveranstaltung wird durch eine Teilnahmebestätigung bestätigt, die die behandelten Seminarschwerpunkte ausweist.

Zahlen & Fakten

In der Zeitspanne von 1995 bis heute wurden 

  • 220 Seminare angeboten,
  • 2.183 Unterrichtsstunden durchgeführt,
  • mehr als 2.000 Teilnahmebescheinigungen ausgestellt und
  • 151 Universitätszertifikate überreicht.

Teilnehmerstimmen

Nachgehakt bei Roswitha Bahr (ComFair GmbH Oldenburg), NQ-Absolventin 2018

  Foto: Roswitha Bahr

Frau Bahr, Dozentin und Lehrgangsleitung der ComFair GmbH Oldenburg schilderte uns ihre Eindrücke und Erfahrungen als Teilnehmerin der NQ-Fortbildungsreihe.

C3L:  Was zeichnet in Ihren Augen das NQ-Programm besonders aus? Was schätzen Sie an diesem Angebot?

Bahr: Mich hat vor allem die Themenvielfalt sehr gefreut. Auch wenn man länger dabei ist, doppeln sich die angebotenen Seminare kaum. So findet man immer etwas für sich Interessantes und hat Abwechslung.

Weiterlesen ...

C3L: Was haben Sie aus den besuchten NQ-Seminaren für Ihre Berufspraxis an Ideen und Kompetenzen mitnehmen können?

Bahr: Ich konnte einerseits viele Ideen zur Unterrichtsgestaltung mitnehmen, sozusagen den Methodenkoffer auffüllen, andererseits habe ich auch viel Sicherheit gewonnen, dass die Dinge, die ich zum Teil intuitiv tue, sinnvoll und gewinnbringend für meine Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind.

C3L: Was war und ist besonders wertvoll/erfrischend/nachhaltig/anders an der NQ-Weiterbildung? Was hätte nicht fehlen dürfen?

Bahr: Neben dem guten Input der Dozenten, habe ich sehr viel aus dem Austausch mit anderen Teilnehmenden mitnehmen können. Dabei war es toll, immer eine gute Mischung aus neuen Gesichtern und „alten“ Bekannten aus vorherigen Seminaren zu treffen und zu sprechen.

C3L: Was schätzen Sie am Kontakt mit den Dozent_innen und den anderen Teilnehmenden besonders?

Bahr: Es war sehr schön, Experten aus unterschiedlichen Bereichen, die u.a. auch „von der Konkurrenz“ kommen, auf neutralem Boden zu begegnen und so einen Wissens- und Erfahrungsaustausch erleben zu können, der unvoreingenommen war und sehr offen.

C3L: Würden Sie das NQ-Programm anderen Kolleg_innen empfehlen und warum?

Bahr: Ich habe das Programm bereits weiterempfohlen an Kolleg_innen und Bekannte, weil ich denke, dass es jede Person weiterbringt, die pädagogisch oder auch coachend arbeitet , egal ob gerade am Anfang dieser Tätigkeit oder mit langjähriger Berufserfahrung. Es ist hier sehr einfach, einen neuen Blick auf die eigene Arbeit zu gewinnen und auch Motivation für neue Themen zu entwickeln.

C3L: Wenn Sie das C3L aus Ihrem Blickwinkel mit drei Worten/ Eigenschaften/ Begriffen beschreiben sollten, welche wären das?

Bahr: Austausch – Perspektivwechsel – Neugier

Weitere praxisnahe Weiterbildung ...

  • im Weiterbildungsprogramm "Bildungsmanagement" für Mitarbeiter/-innen aus (Weiter-)Bildungsorganisationen, Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen.
  • im Zertifikatsprogramm "Hochschuldidaktische Qualifizierung" für Lehrende der Universität Oldenburg und den kooperierenden Hochschulen. Freie Plätze sind auch für Lehrende anderer Hochschulen offen.

BESUCHEN SIE DAS C3L AUCH HIER:

Webf1mmaster (ax6rbel.ba9zdkleiy92jtnschx2midt@uol.trznide) (Stand: 12.11.2019)