Förderung für Studierende und Lehrende

Förderung für Studierende und Lehrende

Die Universität Oldenburg und forschen@studium bieten sowohl Studierenden als auch Lehrenden  Fördermöglichkeiten rund um das Forschende Lernen. Diese sind im Programm „Forschendes Lernen” gebündelt und umfassen die Förderung studentischer Forschungsprojekte oder Lehrprojekte.

Unter Forschendem Lernen wird dabei folgendes Setting verstanden: Studierende gestalten, erfahren und reflektieren den Prozess eines Forschungsvorhabens in seinen wesentlichen Phasen (z. B. Erarbeitung einer Fragestellung, Datenerhebung, Datenauswertung, Ergebnispräsentation) unabhängig von Abschlussarbeiten. Weitere Informationen zum Forschenden Lernen finden Sie im Grundlagenpapier.

Die Maßnahmen basieren auf der der Fortführung des Qualitätspakt Lehre-Projekts „Forschungsbasiertes Lernen im Fokus” (2011-2021, BMBF).

Unter der Schirmherrschaft des Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Internationales wählt ein Gremium, bestehend aus jeweils einem Mitglied jeder Fakultät und zwei studentischen Mitgliedern, die Lehrprojekte „Forschendes Lernen” und die studentischen Forschungsprojekte rund um ein Thema zur Förderung aus.

Für fachspezifische Fragen zum Forschenden Lernen wenden Sie sich gern an die Mitglieder des Gremiums:

Jessica Schütz (Fakultät I)

Kerstin Gregor-Gehrmann (Fakultät IV)

Christian Janßen (Fakultät II)

Michaela Maurer (Fakultät V)

Christopher Sommer (Fakultät III)

Mareike Daeglau (Fakultät VI)

Unterstützungsangebote für Lehrende

Lehrprojekte „Forschendes Lernen”

In jedem Semester können sich Lehrende um Förderung ihrer Lehrveranstaltungen oder anderer Aktivitäten rund um Forschendes Lernen bewerben (z. B. Unterstützung durch studentische Hilfskräfte oder Sachmittel). Die Bewerbungsfristen liegen jeweils im Januar und im Juni. Die Bewerbungsfrist für Lehrprojekte im WiSe 2022/23 oder im SoSe 2023 war der 12. Juni 2022.
Max. Fördersumme pro Projekt: 3.000 €
Ausschreibung (PDF)
Antragsformular (DOCX)

Qualifizierung „Forschendes Lernen” für Lehrende

In der Qualifizierung „Forschendes Lernen” werden Lehrende darin unterstützt (z. B. in Form von Workshops oder Kollegialer Hospitation), das Forschende Lernen in ihrem Fach und im Rahmen eigener Lehrveranstaltungen umzusetzen.


Hier gelangen Sie zur Qualifizierung.


 

Unterstützungsangebote für Studierende

  1. Präsentation von Forschungsergebnissen auf Konferenzen
    Reisen von Studierenden zu Konferenzen und Kongressen, um dort eigene Forschungsergebnisse vorzustellen, werden anteilig finanziert. Die maximalen Fördersummen liegen bei 600 € für innereuropäische Reisen und bei 1.200 € für außereuropäische Reisen.
    Bewerbungen sind fortlaufend möglich.

    Ausschreibung (PDF)   Checkliste Reisen (PDF)  Merkblatt Reisen (PDF)

  2. Förderung von Forschungsprojekten durch Sachmittel
    Zur Förderung ihrer in Gruppen und im Rahmen von Lehrveranstaltungen durchgeführten Forschungsprojekte können Studierende fortlaufend Sachmittel beantragen (unabhängig von Abschlussarbeiten). Bewerbungen sind fortlaufend möglich.
    Max. Fördersumme pro Projekt: 500 €.
    Ausschreibung (PDF) 
      Antragsformular (DOCX)
     
  3. Förderung studentischer Forschungsprojekte rund um ein Thema
    In jedem Jahr wird ein übergreifendes Thema ausgewählt, für das Gruppen von Studierenden sich mit Forschungsprojekten bewerben können, die extracurricular durch Hilfskraftverträge und Sachmittel gefördert werden. Im Jahr 2022 lautet das Thema „Aufbruch”. Die Bewerbungsfrist war der 23. Januar 2022.

    Max. Fördersumme pro Projekt: 5.000 €
    Ausschreibung (PDF)  Antragsformular (DOCX)
(Stand: 15.07.2022)