Studienberatung

Anna Plader

Sprechzeiten: mittwochs 11-12 Uhr

Raum: V03 1-M115
Tel.: 0441-798-4934

 

 

Papierlose Prüfungsorganisation

Das Institut für Philosophie hat mit dem Beginn des WiSe 2020/21 auf die papierlose Prüfungsorganisation und Notenübermittlung umgestellt. Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu dem neuen Verfahren. Hierbei wird das Verfahren zunächst grundsätzlich erklärt. Anschließend folgen einige häufig gestellte Fragen zu dem neuen Verfahren sowie zur Prüfungsorganisation am Institut für Philosophie im Allgemeinen.

Grundsätzliches Verfahren

Der/die Studierende trägt sich zu Beginn des Semesters in die Veranstaltungen des Moduls, das er/sie belegen möchte ein und besorgt sich den Laufzettel für das entsprechende Modul. Dieser steht auf der Seite Modullaufzettel zum Download bereit. Je nach Modul sammelt der Studierende während bzw. bis zum Ende des Semesters die Unterschriften für die erbachten Leistungen und die Teilnahme bei den Dozierenden der besuchten Veranstaltungen ein. Die Informationen, was zum Abschluss des jeweiligen Moduls erforderlich ist, befinden sich auf dem jeweiligen Laufzettel.

Sollte in dem fraglichen Semester das Modul noch nicht abgeschlossen werden, weil die Belegung von weiteren Veranstaltungen und/oder das Absolvieren von Prüfungs(teil)leistungen für das Modul noch ausstehen, muss vom Studierenden in diesem Semester nichts weiter unternommen werden. Die bisher belegten Veranstaltungen und erbrachten Leistungen werden auf dem Laufzettel eingetragen und abgezeichnet und der Laufzettel wird ins nächste Semester „mitgenommen“. Bitte melden Sie sich in dem Fall in dem laufenden Semester noch NICHT zu der Prüfung an!!!

Sollte in dem fraglichen Semester das Modul abgeschlossen werden, d.h., alle zum Abschuss des Moduls erforderlichen Veranstaltungen wurden belegt und alle Prüfungsleistungen/Teilleistungen wurden oder werden bis zum Ende des fraglichen Semesters erbracht (bei schriftlichen Leistungen: Abgabe i.d.R. bis zum 31.03. bzw. 30.09.), muss der Studierende sich über StudIP zu der Prüfung des Moduls anmelden. Die Anmeldung zur Prüfung sollte möglichst bei der Lehrperson erfolgen, bei der der größte Teil der Prüfung erbracht wurde. Wird das Modul über mehrere Semester studiert, dann melden Sie sich bei der Lehrperson zu der Prüfung an, bei der Sie den letzten Teil des Moduls absolvieren. Dies kann die Belegung eines noch fehlenden Seminares oder das Absolvieren eines noch fehlenden Prüfungsteils sein. Im Einzelnen heißt das für die einzelnen Module:

Bachelor-Module

  • phi101: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson des belegten Seminares. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt erst im SoSe, denn das Modul ist auf zwei Semester ausgelegt und ein Abschluss des Moduls bereits im WiSe ist daher nicht möglich.
  • phi110 und phi120: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson eines der beiden Seminare, die für das Modul belegt wurden. Eine Anmeldung zur Prüfung bei der Tutorin/dem Tutor ist nicht möglich! Für den Fall, dass Sie die Vorlesung und das Tutorium zu einem späteren Zeitpunkt belegen als die Seminare, können Sie sich auch bei dem Dozierenden der Vorlesung zu der Prüfung anmelden, auch wenn in der Vorlesung direkt keine Prüfungsleistung erbracht wird.
  • phi111 und phi121: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson des zum Modul gehörenden Seminares. Eine Anmeldung zur Prüfung bei der Tutorin/dem Tutor ist nicht möglich! Für den Fall, dass Sie die Vorlesung und das Tutorium zu einem späteren Zeitpunkt belegen als das Seminar, können Sie sich auch bei dem Dozierenden der Vorlesung zu der Prüfung anmelden, auch wenn in der Vorlesung direkt keine Prüfungsleistung erbracht wird.
  • phi130: Anmeldung zur Prüfung (Klausur) bei dem Lehrenden, der die Vorlesung zum Modul phi130 hält.
  • phi210, phi220, phi230 und phi240: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der Lehrperson, bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi250: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die große benotete Portfolioteilleistung erbracht wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der Lehrperson, bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi260: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson eines der beiden Seminare (PO 2016) oder der Vorlesung/des Seminares (PO 2020). Bitte wählen Sie die Lehrperson aus, bei der Sie den größeren Teil des Portfolios erbracht haben bzw.(falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi270: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) bzw. der größere Teil des Portfolios erbracht wird bzw.(falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.

Mastermodule

  • phi210, phi220, phi230 und phi240: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der Lehrperson, bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi310, phi311, phi320, phi321, phi330 und phi331: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der Lehrperson, bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi340: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) bzw. der größere Teil des Portfolios erbracht wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi350, phi360, phi370: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) bzw. der größere Teil des Portfolios erbracht wird bzw. (falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi410: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, die die Vorlesung zum belegten Praxismodul leitet (Theoretische Philosophie und Logik: Prof. Dr. Mark Siebel; Praktische Philosophie: Prof. Dr. Tilo Wesche).
  • phi420: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Begleitveranstaltung zum Praktikum belegt wird.
  • phi430: Anmeldung zur Prüfung bei einem der beiden Modulverantwortlichen.
  • phi510, phi520, phi530, phi540: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw.(falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • phi610: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der das Kolloquium absolviert wird.

Professionalisierungsbereich

  • pb001, pb002, pb003: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw.(falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • pb010 und pb011: Anmeldung zur mündlichen Prüfung bei der Lehrperson, bei der die mündliche Prüfung abgelegt wird. Die entsprechende Person wird Ihnen von Ihrer Tutorin/Ihrem Tutor mitgeteilt.
  • pb022: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Handout oder mündliche Prüfung) abgelegt wird bzw.(falls das Modul über mehrere Semester studiert wird) bei der der letzte Teil des Moduls absolviert wird.
  • pb036: Variante VL+TU: Anmeldung zur Klausur bei dem Lehrenden, der die Vorlesung zum Modul phi130 hält (Prof. Dr. Mark Siebel); Variante VL+SE: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) abgelegt wird. Für den Fall, dass Sie die Vorlesung zu einem späteren Zeitpunkt belegen als das Seminar, können Sie sich auch bei dem Dozierenden der Vorlesung zu der Prüfung anmelden, auch wenn in der Vorlesung direkt keine Prüfungsleistung erbracht wird.
  • pb080 und pb081: Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson, bei der die Prüfungsleistung (Hausarbeit, Referat mit Ausarbeitung oder mündliche Prüfung) bzw. der größere Teil des Portfolios erbracht wird. Falls das Modul über mehrere Semester studiert wird, melden Sie sich bei der Person zur Prüfung an, bei der Sie den letzten Teil des Moduls absolviert haben.

Wichtig:

Zu einer Modulprüfung melden Sie sich immer nur bei einer Lehrperson an! Dies gilt auch dann, wenn die Prüfungteile (z.B. beim Portfolio) bei verschiedenen Lehrpersonen erbracht werden.

Beachten Sie, dass Ihre Anmeldung zur Prüfung verbindlich ist. Melden Sie sich rechtzeitig ab, falls Sie an der Prüfung nicht teilnehmen wollen. Sollten Sie zum angegebenen Termin bei der Klausur oder der mündlichen Prüfung nicht erscheinen oder die schriftliche Leistung nicht fristgerecht abgeben, führt das zum Nichtbestehen der Prüfung. Abweichende Regelungen sind rechtzeitig, also vor Ablauf des Abgabetermins mit den jeweiligen Lehrenden zu klären.

Häufige Fragen & Antworten (Studierende)

1. Wie und wo melde ich mich zu einer Modulprüfung an?

Ab dem WiSe 2020/21 stellt das Institut für Philosophie auf die "papierlose Prüfungsorganisation" um. Für alle alle Prüfungen ab dem WiSe 2020/21 müssen Sie sich daher über StudIP anmelden. Hierzu loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei StudIP ein und klicken oben auf "Studium" --> "Meine Studienleistungen/-daten". Danach klicken Sie links auf "Aktuelle Prüfungen". Über die Filtereinstellungen auf der linken Seite, können Sie die passende Prüfung raussuchen.

2. Unter „Grundsätzliches Verfahren“ steht "Anmeldung zur Prüfung bei der Lehrperson..." und unter der ersten Frage "Für alle Prüfungen ab dem WiSe 2020/21 müssen Sie sich über StudIP anmelden." Wie ist das gemeint?

Diese beiden Informationen sind nicht als „entweder ... oder“ zu verstehen, sondern sie gelten beide. Die Studierenden müssen sich ab sofort also über StudIP bei der jeweiligen Lehrperson anmelden. Eine Anmeldung über Email oder ausschließlich über die Abgabe eines Laufzettels reicht nicht mehr aus. Es muss also neben eventuellen Absprachen, wie z.B. Terminen für Referate oder mündliche Prüfungen und/oder der Abgabe von Laufzetteln, zusätzlich immer auch eine Anmeldung über StudIP zu der Prüfung bei der/dem entsprechenden Lehrenden erfolgen.

3. Ich möchte mich zu einer Prüfung über StudIP anmelden, finde aber die Lehrperson und/oder das Modul/die Prüfungsform nicht. Woran könnte das liegen?

Wenn Sie eine Prüfung bei StudIP nicht finden, kann das verschiedene Ursachen haben, z.B. dass die Lehrperson in dem Semester die Prüfung/Prüfungsform nicht anbietet oder die Lehrperson ihre Prüfungen noch nicht angelegt hat bzw. diese vom Prüfungsamt noch nicht freigeschaltet wurden. Fragen Sie im Zweifelsfall zunächst bei der Lehrperson, bei der Sie sich zur Prüfung anmelden wollen, nach. Falls Ihnen die Lehrperson mitteilt, dass von ihrer Seite alles in Ordnung ist (dass die Prüfungen also eingerichtet und freigeschaltet sind), wenden Sie sich direkt an das Prüfungsamt, um das Problem zu klären.

4. Ich möchte mich zu einer Prüfung über StudIP anmelden und habe die Prüfung bei der entsprechenden Lehrperson bei StudIP in der Gesamtübersicht der aktuellen Prüfungen auch gefunden, sie wird mir bei meinen Prüfungen aber nicht angezeigt, so dass ich mich nicht anmelden kann. Was soll ich tun?

  • Prüfen Sie zunächst, ob Sie bei den Einstellungen das richtige Semester ausgewählt haben.
  • Prüfen Sie, ob die Anmeldefrist nicht schon verstrichen ist. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefristen zu den Prüfungen sich je nach Prüfungsform und Lehrperson unterscheiden können.
  • Prüfen Sie, ob Sie sich im laufenden Semester für das Modul nicht bereits bei einer anderen Lehrperson angemeldet haben. In dem Fall ist eine weitere Anmeldung bei einer zweiten Lehrperson zu derselben Prüfung in demselben Modul in der Regel nicht möglich. Um sich bei einer bestimmten Lehrperson zu der Prüfung anzumelden, müssen Sie sich daher zunächst bei der anderen Person wieder abmelden.
  • Prüfen Sie, ob eine noch offene Anmeldung zu derselben Prüfung aus einem früheren Semester vorliegt, die Sie eventuell vergessen haben. Eine erneute Anmeldung zu der Modulprüfung ist in diesem Fall nämlich nicht möglich, sondern es muss erst die alte Prüfungsanmeldung "bearbeitet" werden. Hierfür muss entweder die Note eingetragen oder die ältere Anmeldung muss storniert werden. Für eine Stornierung der Anmeldung bedarf es eines gültigen Rücktrittsgrundes. Die Modalitäten klären Sie mit der Lehrperson, bei der die offene Anmeldung vorliegt sowie dem Prüfungsamt.
  • Eine Anmeldung zu einer Modulprüfung ist nur möglich für Module, die in Ihrem Studiengang enthalten sind. Mastermodule, die Sie während Ihres Bachelorstudiums vorziehen wollen, werden in der Überischt nicht angezeigt. Hierfür müssen Sie sich gesondert beim Prüfungsamt anmelden (siehe weiter unten).

Sollten Sie alle diese Fehler/Gründe ausschließen können, wenden Sie sich direkt an das Prüfungsamt,(Email: p-amt.fk3.fk4.dez3@uol.de), um die Fehlerquelle zu finden.

Bitte beachten Sie Folgendes: Die Einsicht in Ihr Noten-/Prüfungskonto haben aus Datenschutzgründen nur Sie und das Prüfungsamt, daher kann, wenn Sie das Problem selbst nicht lösen können, auch nur das Prüfungsamt Ihnen bei der Suche nach der Fehlerquelle bzw. nach der Lösung des Problems helfen. Die jeweiligen Lehrenden des Instituts für Philosophie können nur sehen, ob Sie sich zu der Prüfung bei ihnen angemeldet haben. Sie können selbst aber keine Studierenden zu den Prüfungen anmelden, an den Anmeldungen Änderungen vornehmen oder diese löschen. Die Fachstudienberatung (Anna Plader) hat nicht einmal Zugriff auf diese Informationen (also wer sich bei wem zu einer Prüfung angemeldet hat) und kann in diesem Fall daher keine Hilfestellung geben. 

5. Ich möchte Mastermodule vorziehen. Was muss ich hierfür tun?

Wenn sie Mastermodule vorziehen wollen, müssen Sie dies beim Prüfungsamt beantragen. Das entsprechende Formular finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes. Sobald Sie die Genehmigung zum Vorziehen haben, dürfen Sie sich zu den Prüfungen in den vorzuziehenden Modulen anmelden. Weiteres hierzu: siehe nächste Frage.

6. Ich möchte mich zur Prüfung in einem vorgezogenen Mastermodul anmelden, kann das Modul in meinen Prüfungen aber nicht finden. Wie soll ich verfahren, um mich zu der Prüfung anzumelden?

Studierende, die Mastermodule vorziehen, müssen sich für die Anmeldung zur Prüfungsleistung beim Prüfungsamt melden. Eine direkte Anmeldung zu der Prüfung über StudIP ist in diesem Fall nicht möglich. So wird garantiert, dass sich nur diejenigen Studierenden anmelden, die offiziell einen Antrag gestellt haben und auch eine Genehmigung zum Vorziehen erhalten haben.

7. Bis wann muss die Modulprüfung in einem Modul abgelegt sein?

In der Regel sollte die Modulprüfung bis zum Ende des jeweiligen Semesters (WiSe: 31.03., SoSe: 30.09.) abgelegt, bzw. die schriftliche Leistung (Hausarbeit, Ausarbeitung) abgegeben werden. In den Basismodulen sollten die kleinen Teilleistungen nach Möglichkeit semesterbegleitend erbracht werden. Im Falle von Blockseminaren können abweichende Termine gelten. Bitte klären Sie den Abgabetermin in diesem Fall mit dem Prüfer/der Prüferin.

8. Kann ich mir meine Modulprüfung noch wie bisher mit einer Modulbescheinigung bescheinigen lassen?

Der Beschluss des Präsidiums sieht vor, dass ab sofort alle Modulnoten online über StudIP an das Prüfungsamt übermittelt werden. Sollten Sie (nur in begründeteten Ausnahmefällen!) von dieser Regel abweichen wollen, müssen Sie dies mit Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin und dem Prüfungsamt klären.

9. Fallen mit der Umstellung auf die papierlose Prüfungsorganisation auch die Modullaufzettel weg?

Die Anmeldung zu einer Prüfung über die Plattform StudIP ersetzt nur die bisher verwendeten (blauen/rosa/grünen) Modulbescheinigungen. Die Mpdullaufzettel müssen hingegen weiterhin geführt werden. Während der digitalen Lehrorganisation kann das Führen der Modullaufzettel (Eintragen von Noten & Unterschriften) auch digital erfolgen.

10. Wo finde ich die Modullaufzettel für die Module des Faches Philosophie/Werte und Normen?

Die Laufzettel stehen auf der Seite Modullaufzettel zum Download bereit.

11. Brauche ich für jedes Modul einen eigenen Modullaufzettel?

Für fast alle Fachmodule und Professionalisierungsbereichsmodule des Faches Philosophie/Werte und Normen muss jeweils ein Modullaufzettel geführt werden. Ausnahmen hiervon sind die Module phi130, phi610 sowie pb010 und pb011.

12. Wo soll ich meinen fertig ausgefüllten Modullaufzettel abgeben?

Die Studierenden sind selbst dafür verantwortlich, alle erforderlichen Unterschriften und Noten auf ihren Modullaufzetteln zu sammeln. Sobald der Modullaufzettel vollständig ausgefüllt ist, geben Sie diesen bei Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin ab. Die Abgabe ist auch digital (als Anhang per Email) möglich.

13. Was mache ich mit meinem angebrochenen, noch nicht fertig ausgefüllten Modullaufzettel aus einem früheren Semester?

Die alten Modullaufzettel verfallen nicht, sie können weiter verwendet werden, bis alle Unterschriften und Leistungen vollständig sind. So bald das der Fall ist, verfahren Sie so, wie unter "Grundsätzliches Verfahren" angegeben.

14. Ich habe noch einen alten, vollständig ausgefüllten Laufzettel aus einem früheren Semester. Was muss ich machen, damit die Note eingetragen wird?

Wenn Sie noch einen alten, vollständig ausgefüllten Laufzettel aus einem älteren Semester haben, kümmern Sie sich möglichst bald um die Eintragung der Note, indem Sie sich im aktuellen Semester zu der Prüfung in diesem Modul online anmelden. Wählen Sie als Prüfer/in die Lehrperson aus, bei der Sie die Prüfungsleistung bzw. beim Portfolio den größten Teil der Prüfung erbracht haben. Leiten Sie anschließend den Laufzettel zu der betreffenden Lehrperson und bitten sie, die Note einzutragen.

15. Ich habe noch einen alten, vollständig ausgefüllten Modullaufzettel aus einem früheren Semester, die Dozent*innen, bei denen ich damals das Modul belegt und die Prüfung/Prüfungsteile abgelegt habe, bieten im aktuellen Semester die Prüfung in dem Modul aber nicht an. Was muss ich tun, damit meine Note trotzdem eingetragen werden kann?

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Möglichkeit 1: Sie fragen die Dozierenden, bei denen Sie damals das Modul belegt haben, ob eine/r von diesen die Prüfung im aktuellen Semester noch einmal anbieten (also bei StudIP anlegen) kann. Falls ja, warten Sie, bis die Prüfung online verfügbar ist und melden sich dann zu dieser an. Anschließend schicken Sie der Person Ihren vollständigen Modullaufzettel und bitten sie, die Note einzutragen.
  • Möglichkeit 2: Falls Möglichkeit 1 nicht klappt: Schreiben Sie die/den Modulverantwortliche*n des Moduls an. Erklären Sie die Situation und fragen, ob Sie sich in dem Fall bei ihm/ihr zu der Prüfung anmelden können (in der Regel bieten Modulverantwortliche Prüfungen in ihren Modulen durchgehend an). Sobald Sie eine positive Antwort bekommen, melden Sie sich bei der Person zu der Prüfung an und schicken dieser Ihren vollständigen Modullaufzettel. Die Note wird dann von der/dem Modulverantwortlichen eingetragen.

16. Ich habe ein Modul schon vor dem WiSe 2020/21 abgeschlossen, aber die Rückmeldung über den Abschluss des Moduls bzw. den Laufzettel jetzt erst zurückbekommen. Muss ich mich jetzt trotzdem online zu der Modulprüfung anmelden?

Fragen Sie die Lehrperson, die Ihnen den vollständigen Laufzettel zugeschickt hat, ob die Note bereits weiterleitet wurde (dies kann der Fall sein, wenn die Modulnote vor dem 31.10.2020 vorlag). Falls ja, müssen Sie nichts weiter unternehmen. Falls nicht, verfahren Sie so, wie in der Antwort zu Frage 14 angegeben.

17. Wo erfahre ich, welche Dozierenden für welche Module prüfungsberechtigt sind?

Hier finden Sie die Liste der Prüfungsberechtigten. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass ein/e Dozent/in, die/der in einem bestimmten Modul eine Veranstaltung anbietet, für dieses Modul auch prüfungsberechtigt ist.

18. Die Lehrperson, bei der ich meine Modulprüfung in einem früheren Semester abgelegt habe, ist nicht mehr an der Uni beschäftigt, die Note ist aber noch nicht eingetragen. Was muss ich machen, damit meine Note eingetragen wird?

Wenden Sie sich an die/den Modulverantwortliche*n des betreffenden Moduls und informieren Sie sie/ihn über die Situation. Anschließend melden Sie sich zu der Modulprüfung bei der/dem Modulverantwortlichen an und schicken dieser/diesem den vollständigen Laufzettel zu. Die Note kann dann von der/dem Modulverantwortlichen eingetragen werden.

19. Ich habe von meinem Dozenten meinen vollständigen Laufzettel kürzlich per Mail zugeschickt bekommen. Kann ich davon ausgehen, dass die Note von ihm schon an das Prüfungsamt weitergeleitet wurde oder muss ich jetzt noch etwas unternehmen, damit die Note eingetragen wird?

Erfragen Sie bei der Lehrperson, von der Sie den Laufzettel bekommen haben, ob die Note weitergeleitet wurde. Falls ja, müssen Sie nichts weiter unternehmen. Falls nicht, verfahren Sie so, wie in der Antwort zu Frage 14 angegeben.

20. Wieviele Prüfungsleistungen muss ich in den Aufbaumodulen erbringen?

Es ist grundsätzlich eine Prüfungsleistung pro Modul (nicht pro Seminar!) zu erbringen. In den 12 KP-Aufbaumodulen ist das ein Referat mit Ausarbeitung oder eine Hausarbeit oder eine mündliche Prüfung. In den 6 KP-Aufbaumodulen ist die Prüfungsleistung ein Portfolio aus 3-4 kleinen Teilleistungen (je nach Modul), eine Hausarbeit, ein Referat mit Ausarbeitung oder eine mündliche Prüfung. Bitte schauen Sie für weitere Informationen in die Modulbeschreibung des jeweiligen Moduls oder in die Prüfungsordnung.

21. Wie und wo kann ich mir die Teilnahme an der Begleitveranstaltung zu meiner Abschlussarbeit (bam, mam) bescheinigen lassen bzw. wie und wo melde ich mich zu der Veranstaltung an?

In der Regel wird als Begleitveranstaltung zur Abschlussarbeit ein Kolloquium belegt, es kann als Begleitveranstaltung aber auch ein zum Thema der Abschlussarbeit passendes Seminar gewählt werden. Letzteres ist mit der/dem betreuenden Gutachter*in abzustimmen.

Die Kolloquien sind in der Regel grundsätzlich für das bam bzw. das mam freigeschaltet, so dass Sie sich, um sich die Teilnahme bescheinigen zu lassen, direkt über Stud.IP anmelden können. Seminare sind in der Regel nicht pauschal als Begleitveranstaltungen zur Abschlussarbeit deklariert. Soll ein Seminar als Begleitveranstaltung für eine Abschlussarbeit verbucht werden, muss die/der Dozierende das entsprechende Modul (also bam oder mam) erst einrichten. Wenn Sie als Begleitveranstaltung ein Seminar belegen, sprechen Sie Ihre/n Dozierenden (möglichst zu Beginn des Semesters!) daher an und bitten sie/ihn das entsprechende Modul (also bam oder mam) einzurichten (siehe hierzu: Häufige Fragen & Antworten (Lehrende), Frage 7, weiter unten auf dieser Seite). Anschließend melden Sie sich zu dem Modul wie gewohnt an, sobald es bei Stud.IP in der Prüfungsliste auftaucht.

Häufige Fragen & Antworten (Lehrende)

1. Was muss ich machen, damit Studierende sich bei mir zur Prüfung anmelden können?

Sie müssen (möglichst zu Beginn des jeweiligen Semesters) die Prüfungen zu den Modulen, denen Ihre Veranstaltungen in diesem Semester zugeordnet sind, bei StudIP über den Reiter „Meine Prüfungsverwaltung“ anlegen.

2. Wo bekomme ich Informationen und technische Unterstützung für die Einrichtung meiner Prüfungen?

Auf der Seite Papierlose Prüfungsorganisation des Prüfungsamtes können Sie sich das Handbuch herunterladen. Bei Fragen schreiben Sie eine Email an die in dem linken Kasten angegebene Emailadresse.

3. Muss ich die Prüfungen für jede Veranstaltung einzeln anlegen?

Nein, die Prüfungen müssen pro Modul und Prüfungsform nur einmal angelegt werden.

4. Wie kann ich die Prüfungsform "Mündliche Prüfung" anlegen?

Für das Anlegen von mündlichen Prüfungen gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Möglichkeit 1: Sie gehen den gleichen Weg, wie bei den anderen Prüfungsformen, also "Lehre" --> "Meine Prüfungsverwaltung" --> "Prüfungsterminbekanntgabe" (linke Spalte), wählen bei der Prüfungsform "sonstige" und geben in das Feld "Notiz für das Prüfungsamt" ein, dass die Prüfungsform "Mündliche Prüfung" eingerichtet werden soll.
  • Möglichkeit 2: Sie legen die mündlichen Prüfungen direkt über die Veranstaltung an. Hierzu gehen Sie in die Veranstaltung rein und klicken oben auf den Reiter "Mehr...". Sie scrollen herunter bis zur Funktion "mündliche Prüfungstermine" und setzen das Häkchen bei dieser Funktion. Nun taucht diese oben bei den Reitern auf und kann genutzt werden. Hier ist der Vorteil, dass Sie einzelne Prüfungstermine einrichten können, zu denen die Studierenden sich dann individuell anmelden können.

5. Ein/e Studierende*r möchte bei mir eine Prüfung in einem der beiden Akzentuierungsmodule (phi270 oder phi540) ablegen. Was muss ich tun?

Im Rahmen der Akzentuierungsmodule können sich die Studierenden die Veranstaltungen (gem. den Vorgaben in den fachspezifischen Anlagen) selbst zusammenstellen (aus dem Angebot in den Modulen phi210-phi240 für das phi270 und aus dem Angebot in den Modulen phi510-phi530 für das phi540). Daher werden diesen Modulen keine Veranstaltungen vorab zugeordnet. Aus diesem Grund tauchen die Module, wenn Sie für Ihre Veranstaltungen die Prüfungen anlegen, nicht automatisch in der Liste der Module auf. Um dennoch die Prüfungen für die Module anzulegen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die Prüfungen für diese beiden Module direkt beim Anlegen der Prüfungen vom Prüfungsamt mit einrichten lassen. Schreiben Sie hierzu in das Feld „Notiz für das Prüfungsamt“, dass die Prüfungen zusätzlich für das phi270 und/oder für das phi540 eingerichtet werden sollen. Dies macht dann Sinn, wenn Sie bereits beim Anlegen der Prüfungen wissen, dass mindestens ein/e Studierende/r die Prüfung für das entsprechende Modul bei Ihnen ablegen möchte.
  • Stellt sich erst während des Semesters und nach Bekanntgabe der Prüfungen heraus, dass jemand bei Ihnen in einem der beiden o.g. Module eine Prüfung ablegen möchte, dann schreiben Sie eine Email an p-amt.fk3.fk4.dez3@uol.de und bitten darum, dass bei Ihnen zu den bisherigen freigegebenen Prüfungen das entsprechende Modul zusätzlich eingerichtet wird. Bitte denken Sie daran, die gewünschte Prüfungsform anzugeben, die eingerichtet werden soll. Das Prüfungsamt ergänzt das erforderliche Modul dann in der Liste Ihrer Prüfungen.

6. Ein/e Studierende*r möchte bei mir eine Prüfung im Modul phi610 – Selbststudium ablegen. Was muss ich tun?

In dem Modul wurde eine sog. „Dummy-Veranstaltung“ angelegt. Ab dem WiSe 2020/21 werden alle Lehrenden, die für das phi610 prüfungsberechtigt sind, als Lehrende in diese "Veranstaltung" eingetragen. Hierbei handelt es sich nicht um eine echte Veranstaltung. Der Eintrag dient lediglich dazu, dass Sie als (potenzieller) Lehrende/r des Moduls im System auftauchen und damit auch die Möglichkeit haben, bei Bedarf eine Prüfung für das Modul anzulegen. Dies müssen Sie natürlich nur dann machen, wenn Sie in dem aktuellen Semester mindestens eine Prüfung in dem Modul abnehmen wollen. Ansonsten können Sie diese Dummy-Veranstaltung ignorieren.

7. Ein/e Studierende*r möchte eines meiner Seminare als Begleitveranstaltung zu ihrer/seiner Abschlussarbeit belegen. Wie kann ich ihr/ihm die Belegung des "bam" bzw. "mam" bescheinigen?

Es ist nach wie vor für die Studierenden möglich, statt eines Kolloquiums ein zur Abschlussarbeit thematisch passendes Seminar als Begleitveranstaltung zu belegen. Sollte dies für eines Ihrer Seminare zutreffen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die Prüfung (bzw. in diesem Fall die Teilnahme) für das bam/mam direkt beim Anlegen der Prüfungen vom Prüfungsamt mit einrichten lassen. Schreiben Sie hierzu in das Feld „Notiz für das Prüfungsamt“, dass zusätzlich das bam bzw. mam eingerichtet werden soll. Dies macht dann Sinn, wenn Sie bereits beim Anlegen der Prüfungen wissen, dass mindestens ein/e Studierende*r das Seminar als die entsprechende Begleitveranstaltung belegen möchte.
  • Stellt sich erst während des Semesters und nach Bekanntgabe der Prüfungen heraus, dass jemand das Seminar als Begleitveranstaltung belegen möchte, dann schreiben Sie eine Email an p-amt.fk3.fk4.dez3@uol.de und bitten darum, dass bei Ihnen zu den bisher freigeschalteten Prüfungen das entsprechende Modul (bam/mam) zusätzlich eingerichtet wird. Das Prüfungsamt ergänzt das erforderliche Modul dann in der Liste Ihrer Prüfungen.

Um die Teilnahme zu bescheinigen, tragen Sie in das Notenfeld einfach ein "+" ein.

8. Ein/e Studierende*r hat mir mitgeteilit, dass er/sie sich zu einer Prüfung bei mir angemeldet, ich kann die/den Studierende*n in der Liste der angemeldeten Studierenden aber nicht finden. Woran könnte das liegen?

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie sich auf dem Portal im richtigen Semester befinden und das richtige Modul sowie die richtige Prüfungsform angeklickt haben. Sollte der/die gesuchte Studierende nach wie vor in der Liste nicht auftauchen, könnte der Fehler auch bei der/dem Studierenden selbst liegen. Diese/r könnte sich z.B. versehentlich bei einer anderen Lehrperson, zu einem falschen Modul oder zu einer Prüfung in einem anderen Semester angemeldet haben. Es sollten also zunächst diese möglichen Fehler ausgeschlossen werden. Ist auch dies geschehen, müssen Sie oder der Studierende sich an das Prüfungsamt wenden, um dort zu erfragen, wo der Fehler liegt und bei Bedarf die/den Studierenden dort manuell zu der Prüfung eintragen lassen.

9. Wie kann ich eine Prüfung als "bestanden" oder "nicht bestanden" bewerten (ohne Note)? Dies ist relevant für die Module phi410, phi420, phi430, phi610, bam, mam.

Geben Sie in das Notenfeld für "bestanden" ein Plus (+) und für "nicht bestanden" ein Minus (-) ein.

(Stand: 12.07.2021)