Navigation

Kontakt

Volker Burggräf
Internetkoordinator

Brotkrumenzeile und Subnavigation

Navigationsmenüs ermöglichen die Navigation in der Seitenstruktur und erleichtern gleichzeitig die Orientierung über den Kontext, in welchem man sich gerade befindet. Für die Orientierung und Navigation in der übergeordneten Struktur gibt es oberhalb des Seiteninhalts die Brotkrumenzeile, für die Navigation in die untergeordneten Seiten das grüne Subnavigationsmenü.

Die Brotkrumenzeile

Am oberen Rand des Seiteninhalts befindet sich die Navigationszeile (eine sogenannte "Brotkrumennavigation"). Diese visualisiert die aktuelle Position innerhalb der Gesamtstruktur und bietet durch die aufklappenden Untermenüs außerdem direkte Links zu benachbarten Webseiten an.

Aus Platzgründen sollten in der Brotkrumenzeile die Einträge möglichst kompakt sein, also eher kürzer formuliert als der eigentliche Seitentitel. Den entsprechenden Brotkrumentitel können Sie in den Seiteneigenschaften einer jeden Seite im Reiter [Allgemein] setzen. Falls gesetzt, wird der Seitentitel dann in der Brotkrumenzeile durch diesen Kurztitel ersetzt.

Neben der manuellen Kürzung der Brotkrumentitel durch Sie selbst gibt es auch noch eine Automatik, die dafür sorgt, dass die Brotkrumenzeile nicht zu lang wird: Befinden sich mehr als drei Ebenen in der Navigationszeile, werden nur die letzten drei vollständig angezeigt. Die davor befindlichen werden auf ein Symbol [...] reduziert und erweitern sich durch Anklicken desselben wieder.

Das grüne Subnavigationsmenü

In der linken Spalte des Webseitenlayouts wird automatisch das grüne Subnavigationsmenü eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein Untermenü der aktellen Seite. Es zeigt also die direkten Unterseiten der gerade dargestellten Webseite, sofern es welche gibt und diese nicht als im Menü verborgen gekennzeichnet wurden. Andernfalls erscheint kein solches Menü, und der Kontaktblock, der normalerweise darunter dargestellt wird, wandert entsprechend an den Anfang der linken Spalte.

Wenn Sie einen Eintrag im grünen Subnavigationsmenü einfügen wollen, geschieht das folglich immer in der Weise, dass Sie eine neue neue Unterseite erzeugen, welche anschließend automatisch in dem Menü mit aufgelistet wird.

Dringende Empfehlung

Grundsätzlich sollten im Subnavigationsmenü nur tatsächliche Unterseiten der aktuellen Seite erscheinen, also normale Standardseiten mit eigenem Inhalt. Zwar können technisch auch Seiten erzeugt werden, die an sich gar keine Inhalte haben, sondern als "Verweis" zu einer anderen TYPO3-Seite oder Link zu einer externen http-Adresse fungieren. Beim Navigieren ist es jedoch verwirrend, wenn man beim Klick auf einen Eintrag im grünen Subnavigationsmenü auf eine ganz andere Seite gelangt, die keine Unterseite der aktuellen Seite ist.

⇒ Bitte vermeiden Sie daher die Verwendung solcher Verweis-Seiten im Subnavigationsmenü! Alle Links, die aus der aktuellen Seite heraus zeigen, sollten nicht im grünen Menü, sondern an anderer Stelle in der Seite platziert werden! 

Grünes Subnavigationsmenü ausblenden

Wollen Sie (in Ausnahmefällen) das grüne Subnavigationsmenü in einer Seite ausblenden, z.B. weil im Seiteninhalt bereits auf andere Weise zu den untergeordneten Seiten verwiesen wird, so können Sie dies in den Seiteneigentschaften der betreffenden Seite im Reiter [Allgemein] mit dem Häkchen Subnavigation verbergen tun.

Internetkoordinator (Stand: 31.08.2020)