Navigation

Kontakt

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez

Sekretariat

Sekretariat Julia Franke 

+49 (0) 441 / 798 - 44 78

+49 (0) 441 / 798 - 44 72 

A4 - 3. Stock

alle Kontakte im Überblick

TRACE - Verarbeitung und Analyse digitaler Spuren von Marktentitäten

Im Projekt TRACE, einer Forschungskooperation zwischen der Abteilung VLBA und der Volkswagen AG, wird die Disziplin Data Science mit besonderem Fokus auf analytischen Verfahren zum Verbinden von unabhängigen Marktdaten praxisnah erforscht.

Hauptziel des Projektes ist es, eine datenbasierte Sicht auf das Unternehmensumfeld und Märkte zu entwickeln. Um das Ziel zu erreichen sollen bspw. Datenquellen zu Beschaffungs- und Finanzmärkten exploriert werden. Mit den explorierten Datenquellen sollen Marktentitäten und Marktmodelle datenzentrische konzeptioniert werden. Die explorierten Datenquellen werden auf die semantische, strukturelle und technische Heterogenität überprüft.

Um die Herausforderungen der semantischen, strukturellen und technischen Heterogenität zu bewältigen, sollen Konzepte, Methoden, Techniken und Verfahren der Data Science verwendet werden. Beispielsweise Record Linkage Verfahren, die Datensätze identifizieren, die dasselbe reale Weltobjekt darstellen. Im Rahmen des Projektes soll ein System mit Algorithmen konzeptioniert, prototypisiert und evaluiert werden, das eine datenbasierte Sicht auf das Unternehmensfeld und Märkte ermöglicht.

Vorgehen:

  • Identifizieren relevanter Datenquellen zu Beschaffungs und Finanzmärkten
  • Aufbau Datenportfolio, das Gegebenheiten auf Märkten abbildet
  • Konzeption eines analytischen Verfahrens zum Verbinden von relevanten Datenbeständen
  • Technische Realisierung und Demonstration des entwickelten Konzeptes
  • Evaluationsschritt zur Bewertung der Güte des entwickelten Verfahrens

Projektstart

01.05.2018

Kooperationspartner

Volkswagen AG (Wolfsburg)

Projekt-Webseite

VLBA-We5ygobmasrlter (vlba-a1p5madmiypzun@uol.de3s) (Stand: 18.02.2020)