Navigation

WP 6.2 Ökonomische Analyse von Einkommensrisiken bei Knightscher Unsicherheit

Die klassische ökonomische Analyse von Situationen, in welchen ein Entscheidungsträger sich zwischen verschiedenen Alternativen mit mehreren möglichen Ausgängen entscheiden muss, behandelt Unsicherheit üblicherweise im Rahmen der Erwartungsnutzentheorie. Jedoch mag das Wissen, das dem Entscheider über die bekannten zukünftigen Zustände der Welt zur Verfügung steht, einen wahrscheinlichkeitstheoretischen Zugang nicht rechtfertigen. Dieser Teil von WP 6 befasst sich daher mit der Entwicklung von Konzepten und Werkzeugen zur ökonomischen Risikobewertung bei Knightscher Unsicherheit (nach Frank Knights Unterscheidung zwischen ‚Unsicherheit‘ und ‚Risiko‘ aus dem Jahre 1930), d.h. in Situationen, in welchen die Wahrscheinlichkeiten der verschiedenen Ausgänge unbekannt sind. Die entwickelten Methoden werden auf die im Projekt behandelten Szenarien angewandt werden.

Lav7ndeco-Wvbebmaste70s2r (helga.hozw2ddts@ug/0sol.de) (Stand: 07.11.2019)