Navigation

Kontakt

Für Förderer:

Prof. Dr.  Verena Pietzner
Vizepräsidentin
für Studium, Lehre und Internationales
 

Für Studierende:

Servicestelle Stipendien
Referat Studium und Lehre

Studienförderung lohnt sich

Das Schöne am Deutschlandstipendium ist seine Netzwerkstruktur: vom Bund und von privaten Förderern finanziert, wird das Stipendienprogramm von Hochschulen, Förderern und Stipendiaten mit Leben gefüllt. Die Universität Oldenburg fördert daher den persönliche Kontakt und Austausch zwischen Bildungsstiftern und Geförderten.

Konzept

Beziehungen zwischen Förderern und Geförderten werden jedes Jahr neu geschlossen. Je nachdem, welche Studierenden ein Stipendium erhalten, können bestehende Beziehungen erneuert oder neue begonnen werden. Das erste Kennenlernen findet jährlich im Spätherbst statt.

Stipendienverleihung

Bei der Stipendienverleihung zum Ende des Jahres lernen sich neue Förderer und Geförderte kennen, während bereits etablierte Kontakte vertieft werden können. Hierzu lädt die Universität alle Förderinnen und Förderer, die ein volles Stipendium gestiftet haben, sowie alle Stipendiatinnen und Stipendiaten mit ihren Angehörigen ein.

In festlichem Rahmen werden die Urkunden an die Studierenden verliehen. Dazu sprechen ausgewählte Stipendiatinnen und Stipendiaten über (bildungs)biografische Erfahrungen und die Bedeutung von Nachwuchsförderung für ihren persönlichen Lebensweg. Bei gemeinsamen Gesprächen klingt der Abend langsam aus.

Empfang zum Deutschlandstipendium

Mit dem seit 2017 im Frühjahr stattfindenden Empfang zum Deutschlandstipendium wollen Universität und Universitätsgesellschaft sowohl das Konzept als auch die gelebte Realität des Deutschlandstipendiums an der Carl von Ossietzky Universität besser bekannt machen. Erklärtes Ziel ist es hier, bestehende Förderkontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen.

Zum Empfang sind aktuelle Förderer und Geförderte geladen, aber auch weitere Interessierte, die sich über die Möglichkeiten des Stipendienprogramms informieren möchten.

Das Programm des Empfangs verbindet verschiedene Perspektiven auf das Deutschlandstipendium mit Einblicken in Forschung und Lehre an der Universität. Die wissenschaftlichen Vorträge bei der Veranstaltung stammen jährlich jeweils aus einer anderen Fakultät und erlauben so, nach und nach die gesamte Bandbreite der universitären Forschung abzubilden.

Webmaby/7ster D+leutschlandstipendilocopumuvii (deutschlaezwndst/nalipendiuzn9xm@uo7robl.c7wrdem9l) (Stand: 21.08.2020)