Navigation

Skiplinks

Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

Weitere Ausgaben des Forschungsmagazins:

EINBLICKE 51 / Frühjahr 2010

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

einmal Singapur – Hamburg, „Kabine“ direkt am Schiffsrumpf, bitte! Die Rede ist hier nicht  von amüsierwilligen Kreuzfahrttouristen. In der Titelgeschichte zeigen Hanno Seebens und Bernd Blasius am Beispiel der Pazifischen Auster, wie Organismen durch die Globalisierung des Schiffsverkehrs in ortsfremde Gebiete gelangen. Zum Beispiel in die Nordsee, wo sie sich explosionsartig vermehren – mit Folgen.
Vom weit verzweigten globalen Schiffsverkehr zum informellen Netzwerk des komponierenden Wunderkindes Marianne Martines (1744-1812): Die Musikwissenschaftlerin Melanie Unseld unternimmt in ihrem Beitrag „Partituren der Erinnerung“ einen Ausflug in die Salonkultur der Wiener Klassik.
Dass Schutzgebiete wie Nationalparks längst nicht mehr nur dem klassischen Naturschutz dienen, sondern oft auch Landwirtschaft und Tourismus gerecht werden müssen, beleuchtet der Regionalwissenschaftler Ingo Mose. Die Pädagogin Andrea Erdélyi wiederum beschreibt, wie Menschen, die nicht sprechen können, mit „Unterstützter Kommunikation“ geholfen werden kann – und wie essentiell die Einrichtung von Beratungsstellen ist.
Den Schlusspunkt der EINBLICKE-Ausgabe bildet der Beitrag „Zylinderhüte, Fräcke und Glasperlen“ des Philosophen Reinhard Schulz, der Positionen von Carl Friedrich von Weizsäcker, Niklas Luhmann und Karl Jaspers zusammenträgt.
Fünf Beiträge, fünf besondere Einblicke - wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!  

Dear reader,

single ticket Singapore – Hamburg, please, “cabin” on the outside hull! Here, we are not talking about fun-seeking cruise passengers. Our cover story by Hanno Seebens and Bernd Blasius illustrates how the intensification of sea transport in a globalised world has made it possible for organisms like the Pacific oyster to penetrate new habitats in far-away lands. In the North Sea, for example, where they are able to multiply virtually without constraint – but with far-reaching consequences. From the worldwide network of global shipping to the informal network of wunderkind composer Marianne Martines (1744-1812): In her article “Remembering Musical scores”, musicologist Melanie Unseld takes us on a journey to the aristocratic salons of Viennese Classicism. In his article, areas studies researcher Ingo Mose illustrates how protected areas like national parks have long departed from their traditional role of pure nature conservation and now also serve the interests of agriculture and tourism. Educationalist Andrea Erdélyi, for her part, describes how people with speech impediments can be helped via methods of augmented communication – and just how important it is to have a network of information centres where they can receive professional advice. This issue of EINBLICKE concludes with the article entitled “Top Hats, Tailcoats, and Glass Beads” by the philosopher Reinhard Schulz, who elucidates the thinking of Carl Friedrich von Weizsäcker, Niklas Luhmann and Karl Jaspers. Five contributions, five very special insights – I’m sure you will find it interesting and stimulating reading!

Dr. Corinna Dahm-Brey

Pressehfyd & Kme1jommunikatfnion (pr7vesnnse@lijzuojbl.de) (Stand: 07.02.2019)