Navigation

Business Intelligence in the Cloud for Energy

Projektgruppe Business Intelligence in the Cloud for Energy

Globalisierung, der zunehmende Wettbewerb sowie die aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrisen gehen mit vielseitigen Veränderungen in Unternehmen einher. Manche Experten sind der Meinung, dass Eigenschaften wie z.B. unvollständige Informationen, hohe geschäftliche Risiken und die hohe Dynamik auch langfristig als geschäftsbestimmende Eigenschaften bestehen bleiben. Unternehmen müssen deshalb schnell auf Veränderungen und Trends reagieren und Entscheidungsprozesse müssen agil und flexibel sein.

Vor diesem Hintergrund verändern sich die Anforderungen an Business Intelligence im Allgemeinen und an das Berichtswesen im Speziellen. Analytische Anwendungen sollen künftig proaktive, integrierte Reporting-Instrumente sein, die mobil erreichbar, flexibel und skalierbar sind und umfassende Self-Service Funktionen bieten. Analytische Anwendungen, ausgeliefert als Service, bieten hierfür ein Lösungspotential.

Ziel der Projektgruppe war es, ein Business Intelligence System in der Cloud zu schaffen. Dazu galt es zuerst, sich in die Thematik BI und Cloud einzuarbeiten und bestehende Produkte und Ansätze zu betrachten. Anschließend wurde ein Architekturvorschlag für ein BI Cloud System erarbeitet und mit modernen Technologien (z.B. HP Convered Cloud und SAP HANA) realisiert. Mit einer Fallstudie wurde das prototypische System getestet und evaluiert.

Die Projektgruppe arbeitet mit "Sparrings- und Technologiepartnern" zusammen. So standen auch Fachexperten aus der Wirtschaft für Fragen und Diskussionen bereit.

Die Fallstudie kam aus der Energiewirtschaft, so dass sich schematisch dargestellt die Architektur in der Grafik ergeben hat.

  • Kontakt:   Oliver Norkus (oliver.norkus@uol.de)
Wehl/ebmaste6crrvh+ (marclwo.grawlovw1unhuhderlj@uol.de60zzz) (Stand: 07.11.2019)