Projektgruppe Persönliches Reiseportal

Projektgruppe Persönliches Reiseportal

Projektgruppe Persönliches Reiseportal

Das World Wide Web stellt sich aus heutiger Sicht für Entwickler und Nutzer als sehr heterogene Struktur dar. 1998 wurde von einer Expertengruppe der sogenannte ?Asilomar-Report on Database Research? verfasst, der das folgende 10-Jahresziel vorgibt:

 

The Information Utility: Make it easy for everyone to store, access, and analyse the majority of human information online.

 

Die Projektgruppe soll sich in diesem Kontext vor allem um die Aspekte ?easy?, ?everyone?, ?access? und ?information online? beziehen und gliedert sich in zwei wesentliche Aufgabenbereiche.

 

Zum einen soll eine einfache Möglichkeit geschaffen werden, verschiedene Informationsquellen des Internets unter einer gemeinsamen Oberfläche zu integrieren. Die Integration soll jedoch nicht nur auf visueller Ebene beschränkt bleiben, sondern auch auf semantischer Ebene stattfinden, d.h. es muss eine Interaktion über die verschiedenen Quellen möglich sein.

 

Zum anderen soll die Information für die Nutzer mittels Nutzerprofilen ?personalisiert? werden, um eine ?Informationsüberlastung? des Einzelnen zu vermeiden. Das Spektrum der Personalisierungsmöglichkeiten reicht hierbei von Anfragemodifikation und persönlichen Startseiten bis hin zu Empfehlungssystemen (Recommender).

 

Als konkretes Beispiel soll ein ?persönliches Reiseportal? entwickelt werden, in dem verschiedene vorgegebene Datenquellen integriert und kombinierte Anfragen auf ihnen möglich sind. Die Startseite des Portals soll personalisiert sein und durch automatisch generierte Anfragen direkt für den Benutzer relevante Reiseinformation anbieten, wobei sowohl auf die Bewertung durch den Benutzer selber als auch auf Bewertungen Dritter mit ähnlichen Präferenzen zurückgegriffen werden soll.

 

Im einzelnen müssen u.a. die folgenden Aspekte bearbeitet werden:

  • Integration verschiedener Datenquellen
  • Beschreibung der Datenquellen
  • Wrappererstellung
  • Integration der Daten, Anfrageverarbeitung
  • Personalisierung
  • Profilverarbeitung und ?speicherung
  • Recommender-Funktionalität
  • Anfragegenerierung
  • Visualisierung (integriert und persönlich)

Veranstalter

Schein (Minimalergebnisse)

  • Aktive Mitarbeit bei der Analyse, Konzeption und Implementierung
  • Erfüllung übertragender Aufgaben
  • Präsentation und Ausarbeitung von Seminarvorträgen
  • Erstellung von Zwischen- und Endbericht sowie anfallenden Dokumentationen

Hardware

  • SUN-Workstations
  • DEC-Workstations
  • PCs unter WindowsNT und Windows 2000

Software

  • Netscape Navigator
  • Microsoft Explorer
  • Java Developers Kit 1.3 (JDK)
  • Bean Developers Kit (BDK)
  • JBuilder 4 bzw. JDeveloper 9i
  • Oracle 9i, Oracle 9i Application Server
  • CVS (Versionskontrolle)
  • Rational Rose (UML)
  • Perl (zur Realisierung von CGI-Skripten, soweit notwendig)
  • LaTeX (für die Dokumentation)
(Stand: 21.08.2020)