L-Laufwerk von zu Hause aus anbinden

L-Laufwerk von zu Hause aus anbinden

Das L-Laufwerk von Zuhause aus anbinden

  1. Um von Zuhause aus direkt auf die Daten des Home-Directorys zugreifen zu können, sollte der Computer nicht nur über eine Breitbandverbindung (z. B. DSL) mit dem Internet verfügen, sondern muss darüber hinaus via VPN-Tunnel (siehe Netzzugang) auch mit dem Campusnetz verbunden sein.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Desktop-Symbol "Netzwerkumgebung" oder im Explorer-Menü auf "Extras" und wählen Sie "Netzlaufwerk verbinden". Anschließend öffnet sich ein Dialog, in dem Sie den Laufwerksbuchstaben und den Ordner auswählen müssen. Geben Sie z.B. "L:" für das Laufwerk ein und tragen Sie folgende Zeile bei "Ordner" ein:

\\daten.uni-oldenburg.de\home\IHRE_KENNUNG  

"IHRE_KENNUNG" muss jeweils durch die Kennung Ihres persönlichen Uni-Kontos ersetzt werden. Die Kennung besteht immer aus vier Buchstaben und vier Ziffern in der Form "abcd1234".

Klicken Sie anschließend auf "Verbindung unter anderem Benutzernamen herstellen" und geben Sie dort als Benutzername "w2kroot", einen Backslash (umgekehrter Schrägstrich) gefolgt von Ihrer Kennung (={Nummer}) sowie Ihr Kennwort ein (siehe Bild2).


Bild 1


Bild 2

Klicken Sie dann noch auf "OK" und "Fertig stellen". Nachdem das Netzlaufwerk erfolgreich verbunden ist, öffnet sich ein neues Explorer-Fenster. Nun sollte Ihr Laufwerk L: angezeigt werden.

Einschränkungen:

  • Sie können nur ein Home-Directory je Computer verbinden.
  • Auf manchen PCs ist der "Client für Microsoft-Netzwerke" nicht aktiviert.
  • Eine Firewall kann den Zugriff behindern. Schalten Sie die Firewall dennoch nie ab. Richten Sie sie so ein, wie Sie es benötigen oder verwenden Sie die Betriebssystem-Firewall.

Um schnell auf Dateien Ihres L-Laufwerks zuzugreifen, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, dies in Stud.IP zu tun. Hierzu in Stud.IP ganz obren rechts den Pfeil nach unten anklicken und  "Cloudstorage" auswählen. Wird "Cloud-Storage" ausgewählt, muss der Scan-Ordner vorher noch in den Cloud-Storage  als externes Laufwerk eingebunden werden. Wie das geht, steht hier:


(Stand: 07.10.2020)