Grafisch erzählt

Ein Kunstwerk auszustellen, das man geschaffen hat: sicherlich ein Höhepunkt für alle Kreativen, auch für den künstlerischen Nachwuchs am Institut für Kunst und visuelle Kultur. Die auf dem Campus geplante Ausstellung zu neun Graphic Novels - comicartig illustrierte Romane - fiel im Sommer pandemiebedingt aus und ist nun digital zu sehen. Drei Künstlerinnen und ihre Dozentin geben Einblick.

Darstellen wie im Film

Persönliche Geschichten, politische Ereignisse oder Popsongs lassen sich in Graphic Novels erzählen. Dozentin Natascha Kaßner erinnert sich, wie es in ihren Kursen mit einem Manga begann.

mehr

Familiengeschichte visualisiert

Über das Schicksal ihres Urgroßvaters, der das Konzentrationslager nur um wenige Tage überlebte, wusste Marina Zander lange nichts Genaueres. Doch seine Geschichte ließ sie nicht los.

mehr

Literatur für die Schule adaptiert

Anhand von Bildern erzählte Geschichten möchte die angehende Sonderpädagogin Wiebke Cassens später in ihren Unterricht integrieren. Für eine düstere Ballade erprobte sie das Lavieren von Tusche.

mehr

Zukunft im Game-Design

Computerspiele und Comics interessierten sie schon immer, von Mythen und Sagen ist sie fasziniert. Celina Löschenkohl hat sich davon binnen eines Jahres zu gleich zwei Graphic Novels inspirieren lassen.

mehr