Kontakt

Dr. Susanne Haberstroh
Referentin für Forschendes Lernen

+49-441-798-4073

 Team forschen@studium

Veranstaltungsarchiv

In der Projektlaufzeit von FLiF+ wurden unterschiedliche Veranstaltungen an der Universität Oldenburg initiiert, gefördert und angeboten. Einen Überblick über diese Veranstaltungen finden Sie auf dieser Seite.

Tag des Lehrens und Lernens (TdLL)

Der TdLL ist eine Veranstaltung, die Studierende und Lehrende zusammenbringt sowie dazu einlädt, das Lehren und Lernen an der Universität Oldenburg zu reflektieren und sich darüber auszutauschen. Von 2017 bis 2020 wurde er vom Team des Projekts FLiF+ organisiert. 

Seit 2021 wird die Veranstaltung vom Team der E-Didaktik ausgerichtet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des TdLL.

Graphic Recording – Tag des Lehrens und Lernens am 28. November 2020

Aus diesem Jahr gibt es keine Fotos, da die Veranstaltung online stattfand.

Fotos – Tag des Lehrens und Lernens am 28. November 2019

Fotos – Tag des Lehrens und Lernens am 29. November 2018

Fotos – Tag des Lehrens und Lernens am 29. November 2017

2nd World Congress on Undergraduate Research (Oldenburg, 2019)

Nach dem erfolgreichen ersten "World Congress on Undergraduate Research" (Doha, Qatar, November 2016) fand der Zweite Weltkongress für studentische Forschung vom 23. bis 25. Mai 2019 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg statt. Mehr Informationen finden Sie auf der World CUR-Webseite.

Für Eindrücke von der Veranstaltung sehen Sie sich das Video "World CUR 2019" (5:25 Min.) an.

Neuroscience Career Day

Von 2017-2019 stellte forschen@studium jährlich Mittel für das Catering des Neuroscience Career Day der Fakultät VI zur Verfügung. Der Tag dient nicht nur dazu, Studierende über Karierrechancen zu informieren, hier werden auch studentische Forschungsarbeiten in Posterform ausgestellt.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Career Day Neuroscience.

Posterpräsentation - Masterprogramm Neurocognitive Psychology

Die Studierenden des Masterprogramms Neurocognitive Psychology haben über mehrere Monate eigene Projekte betreut, Daten aufgezeichnet, ausgewertet und interpretiert. Poster mit ihren Ergebnissen wurden am 25. April 2018 vor Professoren:innen, Mitarbeiter:innen, Doktorand:innen und Kommiliton:innen des Departments für Psychologie präsentiert. Unter die Interessierten mischten sich auch anonyme Bewertende, die für die jeweils ca. zehnminütigen Präsentationen Notenpunkte vergaben. Der davon unabhängige Preis für das beste Poster, gewählt von den Studierenden, ging in diesem Jahr an Julius Welzel (Thema: Individualization of MI rehabilitative BCIs).

Fotos - Posterpräsentation Masterprogramm Neurocognitive Psychology 25. April 2018

Tagung – Qualitätsoffensive Lehre in Niedersachsen

Die Qualitätsoffensive Lehre in Niedersachsen ist ein Netzwerk der Hochschulen und Universitäten aus Niedersachsen und angrenzender Stadtstaaten, die im Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre" gefördert werden.

Am 15. und 16. Februar 2018 hat ein Treffen in Oldenburg stattgefunden.

Fotos – das Netzwerk Qualtätsoffensive Lehre in Niedersachen hat sich am 15. und 16. Februar 2018 in Oldenburg getroffen

Zweite Woche des Forschenden Lernens der Fakultät IV (Oldenburg, 2018)

Was macht man eigentlich in geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern?
Studierende und Lehrende der Fakultät IV haben im Januar zum zweiten Mal eine "Woche des Forschenden Lernens" organisiert, um Ansätze, Fragen und Forschungsprojekte aus aktuellen Seminaren zu präsentieren. 15 Veranstaltungen aus Theologie, Geschichte, Philosophie und Sportwissenschaft luden im Foyer des Hörsaalzentrums zum Mitmachen und Mitdenken ein.

Die Zusammenschau der vielfältigen Beiträge macht deutlich, wie anregend der fächerübergreifende Austausch sein kann.

Das Programm mit den beteiligten Seminaren finden Sie hier.

Fotos - Zweite Woche des Forschenden Lernens der Fakultät IV, 15.–18. Januar 2018

Zweite Konferenz für studentische Forschung (Berlin, 2017)

Unter dem Titel "Forschung vermitteln – communicating research" fand am 21. und 22. September 2017 die zweite Konferenz für studentische Forschung an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Wie bei der Oldenburger Konferenz im vergangenen Jahr hatten Studierende hier die Möglichkeit, in Form von Vorträgen oder Posterpräsentationen ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren. Die Oldenburger Studierenden stellten mit über 20 Studierenden die größte Gruppe einer Universität. Dr. Maria Iacullo-Bird von der Pace-University, New York hielt einen motivierenden Vortrag über studentische Forschung in den USA, indem sie eine Vielzahl von Beispielen präsentierte. Zum Abschluss erhielten die besten Vorträge und Poster eine Prämierung. Auch hier waren die Oldenburger erfolgreich, so erhielt Lehramtsstudentin Imke Beween einen Posterpreis.

Fotos – Zweite Konferenz für studentische Forschung, 21.–22. September 2017

Die Konferenzen forschen@studium: Konferenz für studentische Forschung und Konferenz für forschungsnahes Lehren und Lernen (Oldenburg, 2016)

Mit dem Ziel, studentische Forschung über den regionalen Austausch und übliche Fächergrenzen hinaus sichtbar zu machen, fanden im Juni 2016 zum ersten Mal zwei Konferenzen zum Thema forschungsbasiertes Lehren und Lernen an der Universität Oldenburg statt. Insgesamt nahmen 230 Besucher:innen teil. Im Mittelpunkt der am 8. und 9. Juni stattfindenden bundesweiten und fächerübergreifenden Studierendenkonferenz präsentierten etwa 140 Studierende aus 50 Hochschulen des gesamten Bundesgebiets vor großem Publikum ihre Forschungsergebnisse aus einer Vielzahl akademischer Disziplinen – einerseits im klassischen Vortragsformat, aber auch in abwechslungsreichen Kurzvorträgen sowie einer ausgedehnten Poster-Session. Die Vortragskategorie "Forschung unterwegs" bot außerdem Raum für Exposés und noch unfertige Forschungsvorhaben.

Sowohl während der Studierendenkonferenz als auch in der zweiten Konferenz, der Fachkonferenz für forschungsnahes Lehren und Lernen, an der 90 weitere Besucher:innen teilnahmen, herrschte eine rege fächerübergreifende Diskussionskultur. Die Tagung forschen@studium markierte den Auftakt für weitere Veranstaltungen ähnlichen Formats, die in den kommenden Jahren an verschiedenen Universitäten im Bundesgebiet stattfinden werden.

Der Student Kevin geht der Frage nach, was eine Konferenz für studentische Forschung genau bedeutet. Die Antworten finden Sie im Video "Kevin fragt" (2:07 Min.).

Fotos – Konferenz für studentische Forschung, 08.–10. Juni 2016

(Stand: 05.10.2021)