Navigation

Kontakt

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Malte Rolf

Team

Personen

Sekretariat

Ingrid Heuser

Angelika Koops  

Anschrift

Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg
Fakultät IV - Institut für Geschichte
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Sowjetisierung und Nationalisierungsprozesse in der Volksrepublik Polen und der Litauischen Sozialistischen Sowjetrepublik (1944-1989/91)

Dieses Forschungsprojekt widmet sich der Volksrepublik Polen und der Litauischen Sowjetrepublik nach dem Zweiten Weltkrieg. Es zielt darauf ab, die spannungsreiche Interaktion zwischen Sowjetisierungsmaßnahmen, einer offiziell von Moskau geförderten Nationalisierung der Volks- bzw. Teilrepublik sowie ihrer Eliten und deren ungewollten Folgewirkungen für die individuellen und gesellschaftlichen Lebenswelten zu untersuchen. Zudem soll nach der sich wandelnden Rolle von Religion und religiösen Praktiken in den jeweiligen sich modernisierenden Gesellschaften gefragt werden. Ebenso werden die translokalen und -nationalen Bezüge von Transformationsdynamiken zwischen der Volksrepublik Polen und der LSSR beleuchtet. Mittelfristig ist der Ausbau zu einem komparativ angelegten Forschungsverbund geplant, in dem die Verflechtungen von Sowjetisierungs-, Indigenisierungs- und Nationalisierungsprozessen in den Randrepubliken der UdSSR sowie in weiteren Volksrepubliken Ostmitteleuropas in den Blick genommen werden.

 

 

 

Webmaster (sa.nrxccreumann@uol.de) (Stand: 12.05.2020)