News

  • Nächster Jour Fixe: 10.09.2021
  • Öffentliche Projektvorstellung in Wittbülten: 23.09.2021
  • Kick-off 14.10.2021 (ganztägig)
  • Pressemitteilung

Kontakt (Sprecherin)

Prof. Dr. Gudrun Massmann
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Finanzierung und Laufzeit

Finanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit (1. Phase): 01.04.2021 -31.03.2025

Projektstruktur und Teilprojekte

Um ein umfassendes Prozessverständnis für den tiefen dynamischen Bioreaktor zu erlangen, werden die sechs Teilprojekte P1-P6 gemeinsam Felduntersuchungen und experimentelle Arbeiten durchführen und diese mit mathematischen Modellen integrativ kombinieren. Morphodynamik und die daran geknüpften Grundwasserströmungs- und Transportprozesse werden in P1 untersucht. P1 stellt dabei die grundlegenden Informationen über Strömungsfeld, Mischung und Salzverteilung im Untergrund und deren Dynamik für die biogeochemischen Teilprojekte P2-P5 bereit. Diese Teilprojekte fokussieren auf Stoffwechselraten unter verschiedenen Redoxbedingungen (P2), daran gekoppelte abiotische Transformation und mikrobielle Interaktion von organischem Material (P3), Transformation und Fraktionierung von Spurenelementen und Metallisotopen (P4), sowie auf die Diversivität und metabolische Funktionalität von mikrobiellen Gemeinschaften (P5). Basierend auf diesen Untersuchungen wird von allen Teilprojekten gemeinsam ein konzeptionelles Modell für den dynamischen Bioreaktor in Hochenergiestränden erarbeitet. P6 wird dieses in ein numerisches Modell übersetzen und zusammen mit den Projektpartnern das Gesamtsystemverhalten studieren. Numerische Modelle stellen  quantitative, prozessbasierte Analysewerkzeuge für die Interpretation von Labor- und Felddaten dar und werden verwendet, um konzeptionelle Modell interativ weiter zu entwickeln. Die gesamte Forschungsgruppe wird vom Z-Projekt koordiniert.

(Stand: 15.06.2021)