Kontakt

Zentrum für Lehrkräftebildung
- Didaktisches Zentrum (DiZ)

Team Geschäftsstelle DiZ

0441 798-3033

Kooperation Bremen-Oldenburg

Kooperation Bremen-Oldenburg

Seit Anfang 2015 ist eine lehramtsspezifische Koordination für die Kooperation Bremen-Oldenburg im Didaktischen Zentrum angesiedelt.
Bei spezifischen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Ines Weßels.
E-Mail:

Aktuelles auf einen Blick

Kooperationsfächer (Stand: März 2019)

  • Oldenburger Studierende (Heimatuniversität OL) können die folgenden Fächer in Bremen studieren:
    • Geographie (Bachelor, Master of Education: Lehramt GYM, Sopäd)
    • Französisch (Bachelor, Master of Education: Lehramt GYM, Wipäd)
    • Spanisch (Bachelor, Master of Education: Lehramt GYM, Wipäd)
       
  • Bremer Studierende (Heimatuniversität HB) können die folgenden Fächer in Oldenburg studieren:
    • Slavistik (Bachelor, Master of Education: Lehramt GYM)
    • Mat. Kultur: Textil (nur im Bachelor)
    • Niederlandistik (nur im Bachelor)

 

Informationen rund ums Bewerbungsverfahren

Falls Sie sich für ein Studium bewerben wollen, bei dem eines der Fächer ein Kooperationsfach aus Bremen ist (Geographie, Französisch oder Spanisch), können Sie entsprechend über die folgende Seite Ihren Studiengang auswählen: https://uol.de/studium/studienangebot

Dort werden dann alle möglichen Fächer aufgeführt und Sie können sich entsprechend informieren über das Profil des Faches, die Voraussetzungen, die relevanten Prüfungsordnungen für das Fach und somit für Sie und sich dort direkt auch für das Fach bewerben.

Falls es Fragen beim Ausfüllen der Bewerbung für den Master of Education gibt, können Sie den Leitfaden zur Onlinebewerbung (pdf) des Immatrikualtionsamtes nutzen. Weitere Hinweise zum örtlichen Bewerbungsverfahren für den Master of Education finden Sie auch hier (pdf).

Für Studierende mit Heimatuniversität Bremen, die ergänzend zum Bremer Studium eines der Fächer Niederlandistik, Materielle Kultur: Textil oder Slavistik in Oldenburg studieren möchte, läuft das Bewerbungsverfahren über die Universität Bremen.

Prüfungsordnungen bzw. Hinweise

Bachelor:

Master of Education:

Kontaktpersonen und Anlaufstellen

Anlaufadressen in Bremen

Frequently Asked Questions (FAQs)

Hier finden Sie beispielhaft einige Fragen zur Kooperation HB-OL - rund um das Thema Studium & Lehre. Diese Fragen werden fortlaufend ergänzt und vervollständigt. Falls Sie eigene Fragen haben, die aus Ihrer Sicht hier mit veröffentlicht werden sollten, schicken Sie uns diese gerne zu.

Für Studierende mit Heimatuniversität Oldenburg

1) Muss ich mich zusätzlich an der Uni Bremen bewerben / einschreiben?

Nein, Sie bewerben sich nur an der Universität, die Sie als Heimatuniversität ansehen möchten. Das Zulassungsverfahren wird dann intern weiter geregelt. Auch die Einschreibung erfolgt nur an Ihrer Heimatuniversität.
Wir sammeln in OL dann über einige Zeit (ca. 2 Wochen) sämtliche Einschreibungen mit Koopfach in Bremen und geben diese gebündelt nach Bremen. Sie erhalten somit mitunter etwas verzögert Ihre Zugangsdaten von Seiten Bremens.

2) Wie erhalte ich Zugang zu den E-Learning Angeboten der Uni Bremen?

Sie können über den Zugang StudIP Bremen den sog. "Shibboleth Login" bereits vornehmen (mit Ihrer OL-StudIP-Kennung), falls Ihre Zugangsdaten von Bremer Seite noch nicht vorliegen. 
Wenn Ihre Zugangsdaten schon vorliegen (erhalten Sie mit der Immatrikulation), können Sie sich direkt über StudIP Bremen anmelden.

3) Wie melde ich mich für Veranstaltungen an der Uni Bremen an?

Ganz allgemein: die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen läuft an der Uni Bremen in der Regel über StudIP, die Anmeldung zu Prüfungen über pabo - Prüfungsamt Bremen Online. Für den Zugang zu pabo nutzen Studierende ihre Matrikelnummer, die in den Semesterunterlagen enthalten ist. Zusätzlich benötigen Studierende Passwörter, PIN- und TAN-Nummern. Diese erhalten sie einige Wochen nach Semesterbeginn per Post.

Ansonsten: Sie suchen über die Lehrveranstaltungs-Übersicht Ihre entsprechend zu belegenden Veranstaltungen raus. Dann müssen Sie die sog. VAK-Nummer kopieren und in StudIP (s. Frage Nr. 2) unter Veranstaltungen reinkopieren. Dann wie gewohnt in StudIP fortfahren und sich für die Veranstaltung eintragen.

4) Wie melde ich mich an der Uni Bremen für Prüfungen an?

Mit dem elektronischen Prüfungsverwaltungssystem pabo können sich Studierende online zu Prüfungen an- und abmelden (Achtung: die An- und Abmeldezeiten variieren in Bremen - es gibt allgemeine Zeiträume!). Studierende können ihren Studienverlauf ansehen und über das Internet Prüfungsergebnisse abfragen. Die Ausgabe der erforderlichen Passwörter und der PIN-/TAN-Nummern erfolgt per Post an alle neu eingeschriebenen Studierenden. Bei einem Fachwechsel bleiben die ursprünglichen PIN-/TAN-Nummern erhalten. Es ändert sich ggf. lediglich das zuständige Prüfungsamt oder die zuständige Geschäftsstelle.

5) Gilt für mich neben der Oldenburger Prüfungsordnung noch eine weitere Ordnung?

Ja, in Verbindung mit der Oldenburger Prüfungsordnung gibt es eine spezifische Ordnung für die Kooperation (einmal für den Bachelor und einmal für den M.Ed.) - diese sind auf dieser Seite oben zu finden.

6) Welches Prüfungsamt bescheinigt meine Leistungen im Bremer Kooperationsfach? Wo bekomme ich meine Zeugnisse und Urkunden?

Das Bremer Prüfungsamt (ZPA) verwaltet alle Ihre Leistungen im Kooperationsfach. Dort erhalten Sie auch eine Notenübersicht (= Transcript of records) über Ihre Leistungen. Wenn Sie Heimatuniversität Oldenburg studieren, erhalten Sie von unserer Seite ein Zeugnis, in dem Ihr Unterrichtsfach in Bremen nur benannt/aufgeführt wird (Bsp: "Spanisch (HB)") - erst durch die Anlagen (= Transcript (OL) und Notenbescheinigung (HB) können Sie dann auch konkrete Module nachweisen.

Schulpraktika

Studierende an der Heimatuniversität Oldenburg wenden sich für die Zuweisung an die Schulen an das Didaktische Zentrum (DiZ) an der Uni Oldenburg. Für Studierende an der Heimatuniversität Bremen ist das Zentrum für Lehrerbildung (ZfLB) der Uni Bremen zuständig.

1) Warum können Oldenburger Studierende nicht wählen, wo sie das prx530 Fachpraktikum und prx536 Forschungs- und Entwicklungspraktikum (M.Ed. GYM) absolvieren?

Aufgrund der unterschiedlichen Zuschnitte der M.Ed. Studiengänge an beiden Standorten ist im Kooperationsfach nur das prx530 Fachpraktikum möglich.
Studierende der Heimatuniversität Oldenburg müssen die vorbereitenden und begleitenden Veranstaltungen zum prx530 an der Uni Bremen absolvieren und das vorbereitende und begleitende Seminar zum prx536 an der Uni OL. Beide Praktika, prx530 und prx536, finden in einem Zeitraum an einer Schule statt. Für die Zuweisung beider Praktika müssen sich die Studierenden entsprechend der Anmeldezeiten beim DiZ anmelden.

2) Was ist bei der Selbstsuche einer Praktikumsschule für das prx530 Fachpraktikum und prx536 Forschungs- und Entwicklungspraktikum im Kooperationsstudium zu beachten?

Die Selbstsuche einer Schule für das prx530 Fachpraktikum und prx536 Forschungs- und Entwicklungspraktikum ist nach Absprache mit der/dem zuständigen Dozierenden im Kooperationsfach möglich.
Es gilt zu bedenken: Da die selbstgesuchte Schule außerhalb der Zuweisungsbereiche der Universitäten Oldenburg, Osnabrück und Bremen liegen muss, ergeben sich ggf. weite Entfernungen. Dies erschwert es den Dozierenden, Sie während Ihrer Praktikumszeit in der Schule zu besuchen.
Sprechen Sie daher unbedingt vor Beginn der Selbstsuche mit Ihrem zuständigen Dozierenden bzgl. der zumutbaren Entfernungen! Idealerweise sollte die selbstgesuchte Schule im Bremer Umfeld liegen.
Bitte wenden Sie sich im Falle einer Selbstsuche im Rahmen des Kooperationsstudiums immer auch an die zuständige Sachbearbeiterin im DiZ.

Auslandsaufenthalt

Wenn Sie in Bremen eine Fremdsprache studieren (Französisch/Spanisch), gelten die Vorgaben seitens Bremen hinsichtlich der Dauer des Auslandsaufenthaltes - konkret: 4 Monate. 

Am besten kontaktieren Sie die Ansprechpersonen aus dem Fachbereich Romanistik.

Abschlussarbeiten

Die Abschlussarbeiten (Bachelor-/Masterarbeit) sind im Prinzip auch im Bremer Kooperationsfach möglich. Bitte beachten Sie trotzdem die entsprechenden Vermerke in den jeweiligen Ordnungen.

__________________________________________________________________________________________________________

Falls weitere Fragen bestehen, deren Antwort Sie in den FAQs nicht finden konnten, wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Ines Weßels oder an die Ansprechpersonen in Bremen (vgl. Menüpunkt weiter oben auf dieser Seite). 

Historie der Kooperation

Die Universität Oldenburg und Universität Bremen kooperieren bereits seit dem Jahr 2000 in verschiedenen Bereichen. In 2001/2002 waren erste Einschreibungen in Kooperationsfächer an dem jeweils anderen Standort möglich. Im Jahr 2002/03 startete der gemeinsame Bachelorstudiengang Comparative and European Law ("Hanse Law School"), der in 2005/06 in einen neuen Masterstudiengang mündete. Aufgrund der Bachelor-Master Umstellung an beiden Universitäten ruhte in 2005 die Kooperation.

Im März 2006 wurde der neu überarbeitete Kooperationsvertrag unterzeichnet. Seit 2008/09 gibt es erste Angebote von Kooperationsfächern in einem Master of Education Studiengang.

(Stand: 03.03.2021)