Internationalisierung im Lehramt

Kontakt

Zentrum für Lehrkräftebildung
- Didaktisches Zentrum (DiZ)

Direktorium

Gremien

Team Geschäftsstelle DiZ

0441 798-3033

Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ)

Tel.: 0441 798-3039

Internationalisierung im Lehramt

Ein wesentliches Ziel der Internationalisierung der Lehrer*innenbildung liegt darin, dass Lehramtsstudierende aller Schulformen über ein Auslandsstudium oder -praktikum interkulturelle Kompetenzen erlangen und ihren Blick für gegenwärtige globale, gesellschaftliche Fragen und Herausforderungen schärfen.

Bestehende Kooperationen, Arbeitsgruppen usw.

Das DiZ war Mitglied in der Arbeitsgruppe Internationalisierung des Nds. Verbundes zur Lehrerbildung. Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe wurden Eckpunkte und Handlungsempfehlungen zum Thema Internationalisierung in der Lehrkräftebildung erarbeitet, die der Verbund in Form einer Empfehlung rausgegeben hat: „Empfehlungen und Maßnahmenkatalog zur Förderung der Internationalisierung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung an den niedersächsischen Hochschulen“ (09.06.2017). Es basiert auf einem hochschulübergreifenden Verständigungsprozess und dient zur Orientierung für die Weiterentwicklung der lehrkräftebildenden Studiengänge an den niedersächsischen Hochschulen.

Das Strategiepapier zum Internationalisierungsprozess der Universität Oldenburg stellt im Bereich Studium & Lehre zum einen Maßnahmen zur Erhöhung der Studierendenmobilität und zum anderen Maßnahmen zur „Internationalisation at home“ in den Mittelpunkt.

Um die Möglichkeiten studiengangsbezogener Auslandserfahrungen in der Lehrer*innenbildung sichtbarer zu machen, stellen sich z. B. die unterschiedlichen Beratungs- und Unterstützungseinheiten der Universität (DiZ, Fächer, Zentrale Studien- und Karriereberatung, International Office) in einer Informationsveranstaltung zum Thema „Teaching Abroad“ regelmäßig vor. Hier wird über Förderprogramme, Finanzierungsmöglichkeiten oder den Kontaktaufbau zu Schulen im Ausland informiert. Über die Veranstaltung werden die Informationsbedarfe der Studierenden gebündelt und ihnen die Kontaktaufnahme zu den einzelnen Akteuren der Universität erleichtert.

Hier finden Sie Links zu den genannten Institutionen:
uol.de/diz/studium-und-lehre/praktika-im-lehramtsstudium/auslandspraktika

Teaching Abroad: Schulpraktika im Ausland

Curricular ist ein Auslandsaufenthalt für die Lehreamtsstudierenden nur für diejenigen verpflichtend, die eine moderne Fremdsprache studieren. Grundsätzlich werden aber allen Studierenden Mobilitätsfenster eröffnet, im Rahmen des Studiums ins Ausland zu gehen: So kann ein Studiensemester oder mindestens eines der verpflichtenden Schulpraktika im Ausland absolviert werden. Voraussetzung für Schulpraktika im Ausland ist, dass sie nach Absprache mit den Modulverantwortlichen und unter Einhaltung der vorgegebenen Modulziele an der ausländischen Schule durchgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:
uol.de/diz/studium-und-lehre/praktika-im-lehramtsstudium/auslandspraktika

DAAD-Projekt Lehramt.International: Dimensions of Diversity in Teacher Education

>> zur Seite des Projekts

Im Rahmen des Projektes fanden und finden verschiedene Zusammentreffen (Workshops, Lesson Studies, Summer School, Interkulturelles Training und Gastvorträge) statt. 

Erste Erfahrungsberichte (im Videoformat) zum Online-Wokshop „Inclusion and Multilingualism in the Classroom“ vom 05. und 06. November 2020 finden Sie hier:

Marije aus Groningen (NL)
Christoph aus Oldenburg (D)
Neo aus Port Elizabeth (SA)
Henrike aus Oldenburg (D)
Lukhanyo aus Port Elizabeth (SA)
 

(Stand: 20.04.2022)