Promotionsprojekte

Oxana Brandes (Universität Oldenburg):

Entwicklungstendenzen in der Flexionsmorphologie der weißrussisch-russischen 'Mischvarietät' Trasjanka und der russischen Subvarietät Prostorečie im Vergleich zu Hochsprache und Dialekt­

Mark Brüggemann (Universität Oldenburg): Sprachideologische Debatten in Belarus' 1995-2008. Eine Analyse von Pressetexten

Zum Thema Alena Ljankevič (Staatliche Universität Minsk):

Die Einstellung (Attitüde) zu unterschiedlichen Formen der gemischten weißrussisch-russischen und russisch-weißrussischen Rede in Weißrussland.

Julia Kacjura (Staatliche Universität Minsk):

Diskursmarker in der gemischten weißrussisch-russischen Rede.

Natallia Krauchanka (Staatliche Universität Minsk / Universität Oldenburg):

Die belarussisch-russische Mischvarietät "Trasjanka" als Kommunikationsmittel bei belarussischen Jugendlichen und Kindern (Schülern)

Zum Thema Angelika Schubert (Otto-Friedrich-Universität Bamberg): "Castrapo" und "Chapurrado": Produkte des galicisch-kastilischen Sprachkontakts in kontaktlinguistischer und soziolinguistischer Sicht Sviatlana Tesch (Universität Oldenburg):

Syntagmatische Aspekte der gemischten weißrussisch-russischen Rede: Kodewechsel, Kodemischung und verwandte Phänomene

Zum Thema Jan Patrick Zeller (Universität Oldenburg): Phonische Variation in weißrussisch-russisch gemischter Rede Zum Thema
(Stand: 20.04.2022)