Navigation

Skiplinks

Abschlussarbeiten

Laufende und abgeschlossene Abschlussarbeiten

an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Prof. Dr. Ingo Mose

Abschlussarbeiten M.Sc. Landschaftsökologie:

  • Jessica Hille: Wie öffentlich ist der öffentliche Raum? Wandel der Nutzungsansprüche und Nutzungsmöglichkeiten von mono- zu multifunktionalen Räumen am Beispiel Bremens. Oldenburg 2018.
  • Marcel Stöppel: Akzeptanz von Windenergieanlagen bei den Touristen der Mittelgebirge am Beispiel der Stadt Winterberg. Oldenburg 2018.
  • Natalie Kolb: Akzeptanzstudie zur Wiedereinwanderung von Wölfen nach Rheinland-Pfalz. Oldenburg 2017.
  • Mela Determann: Postwachstum - Eine Erklärung in Bildern. Infografiken zur Wissensvermittlung nachhaltigkeitsrelevanter Diskurse. Oldenburg 2016.
  • Michael Mosebach: Entwicklung peripherer ländlicher Räume - Der Nationalpark Unteres Odertal als Instrument für die Regionalentwicklung in der Uckermark. Oldenburg 2015.


Abschlussarbeiten M.A. Sustainability Economics and Management:

  • Jana Klockow: Community engagement in urban greenspace development: An action research on the Parque Quintil, Chile. Oldenburg 2018.
  • Anne Munzel: Die Vernetzung in der Apfelwirtschaft - Eine qualitative Netzwerkanalyse am Fallbeispiel Latsch (Vinschgau). Oldenburg 2018.
  • Samira Frommhagen: Evaluation der Klimakommunikationsmaßnahme #moinzukunft Hamburg-Guide für Neubürgerinnen und Neubürger der Stadt Hamburg. Oldenburg 2017.
  • Christel von Hammel: Farmer´s welfare and sustainability assessment: an underestimated determinant. An attempt to establish a suitable consideration of farmer wellbeing in the context of on-farm sustainability. Oldenburg 2017.
  • Gesa Witt: Tourismus in einer Postwachstumsgesellschaft. Annäherung an eine wachstumsunabhängige Zukunftsperspektive für das System Tourismus in Deutschland. Oldenburg 2017.
  • Steffen Pabst: The Brazilian wealth gap and how tourism could help. The dilemma of drecreasing returns in agricultural societies. Oldenburg 2017.
  • Hannah Jansen: Eine Insel auf dem Weg in die Zukunft - Analyse der  Nachhaltigkeitsstrategie der Gemeinde Juist und ihrer Akzeptanz unter den lokalen Tourismusakteuren. Oldenburg 2017.
  • Lisa Schmitz: Nachhaltige Stadtentwicklung von unten. Eine Analyse zur Förderung der Potentiale zivilgesellschaftlicher Initiativen am Beispiel der Stadt Bremen. Oldenburg 2017.
  • Swanhild Klink: Unternehmen in regionalen Klimaschutzbündnissen. Eine Analyse der Beitrittsmotivationen und Nutzenaspekte einer Mitgliedschaft. Oldenburg 2017.
  • Jessica Warrings: The tourism destination development of the Riviera Maya. A case study with particular focus on Cenotes. Oldenburg 2017.
  • Hendrik Wolter: Stabilitätsfaktor Erneuerbare Energien - Eine holistische Betrachtung zur kommunalen Wertschöpfung von Erneuerbaren Energien als Stabilitätsfaktor für ländliche Räume. Oldenburg 2016.
  • Benjamin Laux: Empfehlungen für die Vermarktung nachhaltiger Hotelkooperationen am Beispiel der Sleep Green Hotels. Oldenburg 2015.
  • Vera Grade: Das Modell der Müritz-Nationalpark-Partner: Untersuchungt möglicher regionaler Effekte seit Bestehen der Partnerinitiative. Oldenburg 2015.
  • Annaliesa Hilger: Klimaschutz in verschuldeten Kommunen. Perspektiven und Herausforderungen kommunalen Klimaschutzes anhand ausgewählter Fallbeispiele der Metropole Ruhr. Oldenburg 2015.
  • Martin Ritter: Die "große Transformation" im entstehenden Biosphärengebiet Südschwarzwald gestaltbar machen. Eine Akteursanalyse auf Grundlage des Transition Management-Ansatzes. Oldenburg 2015.
  • F. Laurel Martin: Local-motion: Using Regional Brands as an Engine for Sustainable Regional Development. Oldenburg 2014
  • Antonia Merz: Die Information von Kunden zu Nachhaltigkeitsthemen im Rahmen unternehmerischer Verantwortung - eine Themenidentifikation am Beispiel der Mainau GmbH. Oldenburg 2013.
  • Silke Badewien: Tourismus und Klimawandel. Herausforderungen für die Ostfriesischen Inseln. Oldenburg 2013.
  • Theresa Anna Michel: Is sustainable transport a mission impossible? An analysis of the status quo of Nelson Mandela Metropolitan University students´mobility behaviours and future promotion strategies of sustainable transport. Oldenburg 2013.
  • Jule Plawitzki: Kommunales Energiemanagement im Kontext von Nachhaltigkeit. Eine explorative Untersuchung an Hand ausgewählter Fallstudien unter besonderer Berücksichtigung von Hemmnissen und Promotoren. 2013.
  • Inga Eumann: Paradise destruction. The role of governance in mitigating socio-economic and ecological impacts of mass tourism on the island of Cozumel. 2011.
  • Josephine Kölling: Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU und ihre Auswirkungen auf die Biodiversität und nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums. 2011.

Abschlussarbeiten M.Sc. Water and Coastal Management: 

  • Ann-Christin Engelschalk: Supporting social acceptance of offshore wind energy by means of an exhibition. Groningen 2015.

Abschlussarbeiten B.Sc. Umweltwissenschaften:

  • Patricia Gierga: Reiseangebote nach Grönland: Analyse ausgewählter Nachhaltigkeitsaspekte. Oldenburg 2018.
  • Konstanze Hagge: Nationalpark und UNESCO-Weltnaturerbe: Chance oder Restriktion der touristischen Entwicklung im Wattenmeer - am Beispiel der Insel Sylt. Oldenburg 2018.
  • Sophie Eggert: Nachhaltigkeitsbewusstsein von Oldenburger Studierenden - Selbsteinschätzung und Wissensstand in Bezug auf Verpackungen beim Einkauf von frischen Lebensmitteln. Oldenburg 2017.
  • Matthias Wilken: Freiraumentwicklung und Freiraumsicherung - Eine Analyse am Beispiel der Gemeinden Stuhr und Weyhe (Landkreis Diepholz). Oldenburg 2016. 
  • Jennifer Silze: Ein Earthship Prototyp in Deutschland. Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung von Earthships in Deutschland basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen des ersten Earthship Prototypen Deutschlands. Oldenburg 2016.
  • Dana Stolte: Umweltbildung in Naturparken: theoretische Ansprüche, praktische Umsetzung und die Wirksamkeit der Umweltbildungsprogramme am Beispiel des Naturparkzentrums Gymnicher Mühle. Oldenburg 2016.
  • Lea Heinrichsdorff: Regionale Marken in Großschutzgebieten - Eine Untersuchung im Nationalpark Harz. Oldenburg 2015.
  • Fabian Schindler:Die Umsetzung von Schutzgebietszielen in der Raumplanung am Beispiel des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue und der Ausweisung naturnaher Flächen in Siedlungsbereichen. Oldenburg 2015.
  • Erik Baumann: Outdoor recreation als touristische Angebotsform - das "Paddel & Pedal"-Angebot in Ostfriesland: Natur & Landschaft als "Besuchermagneten"?! Oldenburg 2015.
  • Lea Brockhoff: Einfluss von eingeführten Säugetieren auf die indigene Flora und Fauna Neuseelands und Maßnahmen des Naturschutzes. Oldenburg 2015.
  • Lisa Egger: Fahrräder in Bremer Unternehmen - Eine Alternative zum Dienstwagen? Oldenburg 2015.
  • Johanna Schütte: Gründe für vegetarische Ernährunsweise und deren Einfluss auf die Universitäten Bremen, Groningen und Oldenburg. Oldenburg 2015.
  • Nicole Tietjen: Vermehrtes Aufkommen von Wildgänsen im norddeutschen Lebensraum. Vorstellung verschiedenster Interessensgruppen und Konflikte. Oldenburg 2015.
  • Maximilian Tietz: Die Umsetzung und Integration von Schutzgebietszielen in den einzelnen Ebenen der Raumplanung am Beispiel des Biosphärenreservats Schaalsee - Schwerpunkt Siedlungs- und Verkehrsentwicklung. Oldenburg 2015.
  • Klaus Philipp Lemke: Mediation bei Umweltkonflikten - Überprüfung der gängigen theoretischen Ansichten auf Praxistauglichkeit anhand des Fallbeispiels Runder Tisch zur A 281. Oldenburg 2014.
  • Svenja-Marie Böttcher: Anpassung des Tourismus an den Klimawandel. Eine empirische Fallstudie im ostfriesischen Greetsiel. Oldenburg 2014.
  • Yannick Köhenmann: Die Bedeutung und Entwicklung des JadeWeserPorts im Strukturwandel des Seeverkehrs. Oldenburg 2013.
  • Rena Barghusen: Tourismus im deutsch-niederländischen Küstenraum: Können Ferienparks zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen? Oldenburg 2013.
  • Yusuf El-Khaled: Die Akzeptanz von Offshore-Windkraftanalgen bei den Touristen Spiekeroogs. 2013.
  • Dickoda Anglin: Konflikte um Energiewende und Naturschutz. Die Umsetzung des Erneuerbaren Energie-Gesetzes im Stadtgebiet Oldenburg. 2013.
  • Julia Brossok: Der Wildnisbegriff H.D. Thoreaus und aktuelle deutsche Sichtweisen im Vergleich - Eine Auseinandersetzung mit Wildnis als kulturellem Begriff. 2013.
  • Julia Karsupke: Darstellung des Mensch-Natur-Verhältnisses im interdisiziplinären Vergleich. 2013.
  • Annika Bonhorst und Birgit Bonhorst: Nachhaltiger Tourismus in Großschutzgebieten - Abschätzung des Angebots- und Nachfragepotentials am Beispiel der Nationalpark-Partner im Nationalpark Harz. 2012.
  • Melissa Domel: Maßnahmen zum Umgang mit dem Klimawandel in Naturschutzgebieten. 2012.
  • Anna Luise Reinker: Umweltbildung für Kinder und Jugendliche in Biosphärenreservaten - theoretische Ansprüche und praktische Umsetzung am Beispiel des Biosphärenreservates Schaalsee. 2012.
  • Zhamila Baidesheva: Öffentlichkeitsarbeit in niedersächsischen Naturparken. An den Fallbeispielen Terra.vita, Lüneburger Heide, Steinhuder Meer. 2011.
  • Xing Liu: zur Mediation bei Umweltkonflikten. Ein kritischer Blick auf den Wissens- und Erfahrungsstand von Mediatoren im Umweltbereich. 2011.
  • Julian Bös: Restriktionsanalyse der Gebietseinheit Großer Bach/ Weniger Bach/ Brexbachtal - Eine touristische Handlungsempfehlung. 2010.
  • Diana Süsser: London´s flood risk and flood defence management in times of climate change. 2010.
  • Melanie Wittenberg: Verkehrsplanung und Naturschutz am Beispiel der B212n. Eine kritische Dokumentation einer Straßenplanung unter naturschutzfachlichen und raumordnerischen Aspekten. 2010.
  • Joanna Knak: Kommunale Gebietskörperschaften als Träger von Naturparken? Für und Wider einer Mitwirkung am Beispiel TERRA.vita. 2009.
  • Carsten Randt: Das Entwicklungskonzept Langwarder Groden. Bewertung der Entwicklungschancen für den Tourismus in der Gemeinde Butjadingen und Darstellung der Möglichkeiten einer Integration des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer in die künftige touristische Entwicklung der Gemeinde. 2009.

Abschlussarbeiten Diplom Landschaftsökologie:

  • Christina Geils: Handlungsfeld Klimawandel im Alpenraum. Das Beispiel Biosphärenpark Großes Walsertal in Österreich. 2012.
  • Katrin Gross: Akteure und Akteurskonstellationen in Großschutzgebieten - Das Beispiel des Naturparks TERRA.vita. 2011.
  • Franziska Richter: Potential of tourism development after the land buy-out in Galson Estate. 2011.
  • Oliver Sauerland: Das Projekt "Bürgernationalpark Siebengebirge" - Eine Untersuchung zur Akzeptanz des gescheiterten Nationalparks im Siebengebirge, 2011.
  • Kathrin Elzner: Der Wintertourismus des Brockens. Eine empirische Untersuchung des Besucheraufkommens auf dem höchsten Berg Norddeutschlands. 2010.
  • Karoline Pawletko: Geocaching in der Wesermarsch. Eine Analyse der Geocaching-Strukturen in der Wesermarsch mit Handlungsempfehlungen für eine naturnahe touristische Nutzung. 2010.
  • Nicole Franke: Moor ohne Grenzen. Potentialanalyse der regionalen Produktvermarktung im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen. 2009.
  • Alexander Jokisch: A buffer for Etosha. The attitudes towards a buffer zone on private farmland at the south-western border of the Etosha National Park (Namibia) and chances for its implementation. 2009.
  • Nora Leipner: Public attitude survey of Clyde Muirshiel Regional Park with elaboration of problem areas and possible solutions. 2009.
  • Judith Niggemann: Indicators for sustainable development of rural municipalities - Case studies: Gagnef and Vansbro (Dalarna, Sweden) 2009.
  • Maike Wienberg: Wettbewerbe als Instrument in der Raumentwicklung am Beispiel des Wettbewerbs? Orte mit Zukunft - Nicht ohne Netzwerke? des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen e.V. 2009.
  • Hanna Karthäuser: Analyse zum Eigen- und Fremdimage des geplanten UNESCO-Biosphärenreservates Biosfera Val Muestair - IParc Naziunal. 2008.
  • Sabine Matthé: Strukturen des Fundraisings im Natur- und Umweltschutz - Eine empirische Untersuchung in den Landkreisen Cloppenburg und Oldenburg. 2008.
  • Katharina Schieber: Analyse zu Akzeptanz und Image des geplanten UNESCO-Biosphärenreservates Mittlere Schwäbische Alb. 2008.
  • Anna Szumelda: Strukturwandel in der polnischen Landwirtschaft im Zuge des EU-Beitritts Polens, untersucht am Beispiel ausgewählter Betriebe in der Wojwodschaft Oppeln. 2008.
  • Michaela Hornfeld: Leben und Arbeiten in der Nationalparkregion Hohe Tauern - aus der Sicht der Landwirtschaft. 2007.
  • Gergana Todorova: Vergleich des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer in Deutschland und des Parque National Donana in Spanien unter besonderer Berücksichtigung der Umweltbildung. 2007.
  • Gudrun Zenner: Indicators for a sustainable development in rural communities. A case study from the Isle of Lewis, Scotland. 2007.
  • Jantje Blatt: Kulturlandschaftswandel im Hochgebirge - Eine Analyse des Konflikfelds Landwirtschaft - Tourismus - Naturschutz in der Alpujarra Alta (Sierra Nevada, Spanien). 2006.

Abschlussarbeiten sonstiger Studiengänge:

  • Elena Roeschamn: Das Revitalisierungsprojekt Überseestadt Bremen - Auswirkungen der bisherigen Planungsumsetzung des Mischkonzeptes. Bachelorarbeit im Studiengang Sozialwissenschaften der Universität Oldenburg. 2015.

Dr.-Ing. Peter Schaal

Abschlussarbeiten M.Sc. Landschaftsökologie:

  • Janosch Hans: Anforderungen und Chancen eines (grenzüberschreitenden) Geoparks bei Bad Bentheim. Oldenburg. 2018.
  • Simon Stock: Nutzung von LiDAR Daten zur Modellierung hydrologischer Vernässungsszenarien für Hochmoorkomplexe. Oldenburg. 2017.
  • Linda Eckel: Planerische Lösungsansätze niedersächsischer Gemeinden zu Genehmigungen nach § 35 BauGB in Bezug auf Stallanlagen, Windkraftanlagen und Biogasanlagen. Oldenburg. 2017.
  • Katharina Potts: Planungsprozesse und Akzeptanz von Windenergieprojekten - Exemplarische Vergleichsstudie unter Berücksichtigung des Einflusses von vorhandenen Windenergieanlagen. Oldenburg. 2017.
  • Jonas Zimmermann: Entwicklung und Bereitstellung von Web Processing Services zur geostatistischen Auswertung von Umweltdaten und standardisierte Visualisierung von Zeitreihen. Oldenburg. 2015.
  • Jennifer Poier: Aktueller und potenzieller Einsatzrahmen von Spürhunden in der faunistischen Datenerhebung in Deutschland. Oldenburg. 2015.

Abschlussarbeiten M.A. Sustainability Economics and Management:

  • André Behrens: Erdverkabelung in Übertragungsnetzen – Eine internationale Betrachtung von Planungsverfahren. Oldenburg. 2016.

Abschlussarbeiten M.Sc. Umweltmodellierung:

  • Anja Tegeler: Erprobung und Anpassung der Methode nach Genske et al. (2009) auf Wärmebedarfsanalysen am Beispiel der Stadt Hilchenbach. Oldenburg. 2016.

 Abschlussarbeiten B.Sc. Umweltwissenschaften:

  • Joel Bröring: Identifizierung potenzieller Überschlickungsflächen im Gebiet des I. Entwässerungsverbandes Emden. Oldenburg. 2017.
  • Daniel Schmidt: Wegerandstreifen als Kompensationsfläche – Eine Standortanalyse in der Gemeinde Rastede. Oldenburg. 2017.
  • Malte Janßen: Entwicklung einer Methodik zur Bestimmung des Versiegelungsgrades im Verbandsgebiet des I. Entwässerungsverbands Emden mittels RGBI-Luftbildern und ALKIS-Nutzungsdaten. Oldenburg. 2017.
  • Stella Diettrich: Analyse der Auswirkungen des demographischen Wandels auf touristische Gemeinden im Wattenmeer – Fallstudien auf den Ostfriesischen Inseln Juist, Norderney, Langeoog und Spiekeroog. Oldenburg. 2017.
  • Paul Hendrik Hentze: Konflikte zwischen Mensch und Umwelt: Eine Diskursanalyse zur Untersuchung der Konfliktlage bei der Planung des Ausbaus der Stromtrasse Emden Ost – Conneforde. Oldenburg. 2016.
  • Nadine Kramer: Die Handhabung des §35 BauGB – Besteht ein Regelungsbedarf in Bezug auf privilegierte Vorhaben im Außenbereich? Planungspraxis niedersächsischer Gemeinden unter besonderer Betrachtung der Ausweisung von Standorten für Windenergie- und Biogasanlagen. Oldenburg. 2015.
  • Kim Jane Gülzow: Raising of coastal lowlands as an adaptation measure to the pro-gressing climate change – An analysis using the example of the area of the Erster Entwässerungsverband Emden and the dredged material of the river Ems. Oldenburg. 2015.
  • Janneke Schröder: Nutzungspotentiale von Windenergie für den Schöpfwerksbetrieb im Gebiet des Ersten Entwässerungsverbandes Emden. Oldenburg. 2015.
  • Johanna Wehnsen: Bestandsaufnahme, Bewertung und Maßnahmenvorschläge zur Erarbeitung eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes am Beispiel der Gemeinde Hude. 12/2010
  • Paul Bastian Nagel: Ermittlung möglicher Handlungsansätze zur Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme am Beispiel der Stadt Bremen. 11/2009
  • Meike Zolitschka: Bestimmung regionaler Solarstrompotenziale für freistehende Photovoltaik-Kraftwerke. 9/2009
  • George Brunner: Anforderungen an ein integriertes Managementsystem für kleine und mittelständische Unternehmen am Beispiel des Pilotkonzeptes EcoStep. 6/2009
  • Jan Lehmann: Akzeptanzstudie und Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie auf kommunaler Ebene anhand eines praxisnahen Fallbeispieles. 6/2009
  • Dennis Wehrenberg: Kommunikation und Organisation der beteiligten Akteure bei der Abwärmenutzung von Biogasanlagen. 11/2008
  • Sabrina Wittmoser: Analyse und Bewertung des Entwurfs zur EMAS-Novelle im Hinblick auf eine Systemteilnahme. 2008

Abschlussarbeiten Diplom Landschaftsökologie:

  • Jan Raabe: Vermeidung von Fledermausverlusten an Windenergieanlagen. laufend
  • Ralf Künnemann: BUDweb - Webbasierte Daten- und Flächenverwaltung für den Bodenuntersuchungsdienst der LUFA Nord-West, 9/2009
  • Tobias Pieper: Was ist das Ziel von Naturschutz? Anspruch und Wirklichkeit einer "guten" Beziehung zwischen Mensch und Natur, 2/2009
  • Sonja Saathoff: Einflussnahme der Europäischen Union auf die Umweltpolitik ihrer Mitgliedstaaten - Chancen und Risiken am Beispiel der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). 12/2008
  • Karsten Everth: Energieeinsparpotenzial im Wohngebäudebestand - am Beispiel des Oldenburger Stadtteils Ofenerdiek, 11/2008
  • Bernhard Baumann: Analyse der rechtlichen, planerischen und ökonomischen Bedingungen der Windenergie in europäischen Staaten, 9/2008
  • Gertrud Heuer: Analyse der praktischen Umsetzung von Erfordernissen und Maßnahmen kommunaler Landschaftspläne - Auswertung von Fallbeispielen aus Bohmte, Wittmund, Hohenhameln und Hemmoor, 7/2008
  • Marianne Rothensee: Effiziente Abwärmenutzung von Biogasanlagen im ländlichen Raum - Eine Analyse von Praxisbeispielen. 1/2008
  • Ilona Stemmer: Die Umsetzung von Kohärenzmaßnahmen gem. FFH-Richtlinie 92/43/EWG - Evaluation von Fallbeispielen im Ästuarbereich norddeutscher Flussläufe. 1/2008
  • Till Schorer: Repowering von Windenergieanlagen unter Berücksichtigung des Naturschutzes - Potenzialanalyse für den Landkreis Friesland. 2007

an der Universität Vechta

Prof. Dr. Ingo Mose

Abschlussarbeiten Diplom Umweltwissenschaften:

  • Antje Goehlke: Das Eigen- und Fremdimage des Naturparks Südheide.2010.
  • Axel Glöyer: Darstellung der raumbedeutsamen ökonomischen und ökologischen Auswirkungen durch den Bau und Betrieb von Biogasanlagen im Kreis Steinburg - Insbesondere Betrachtung der Gärsubstratproduktion und deren Auswirkungen. 2010.
  • Constantin Block: Der Grüne Ring - Zu den Umsetzungsmöglichkeiten einer Regionalparkplanung in der Stadtregion Bremen. 2009.
  • Nina Grallert: Untersuchung der Kooperationsbereitschaft der Anbieter mit dem Zweckverband Naturpark Wildeshauser Geest in Bezug auf ein gemeinsames Marketing. 2007.
  • Maria Merten: Strukturwandel in Tourismusregionen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Eine vergleichende empirische Untersuchung in der Nationalparkregion Harz. 2007.
  • Stephanie Lübke: Das Eigen- und Fremdimage des Naturparks Wildeshauser Geest. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. 2006.
  • Hartmut Pendzich: Akzeptanz des Niedersächsischen Wattenmeeres als UNESCO- Weltnaturerbe - am Beispiel von Greetsiel und Baltrum. 2006.
  • Nora Mehnen: die regionalwirtschaftliche Bedeutung des Nationalparktourismus untersucht am Beispiel des neuen Nationalparks Harz. 2005.
  • Anne-Katrin Holz: Die Struktur des Tagestourismus im Naturpark Wildeshauser Geest. 2005.
  • Maja Masanneck: Naturparke und ihre Funktion für die Region zwischen Bewahrung der Landschaft, einem nachhaltigen Entwicklungsauftrag sowie der Erholungsvorsorge. Untersucht anhand von vier Fallbeispielen aus Norddeutschland. 2005.
  • Karina Töben: Zur touristischen Inwertsetzung des Hafens von Varel/ Landkreis Friesland - Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes.

Dr.-Ing. Peter Schaal

Abschlussarbeiten Diplom Umweltwissenschaften:

  • Dorothea Reischl: Möglichkeiten zur Entwicklung von Standards für das Kompensationsflächenmanagement in Niedersachsen
  • Tobias Thomann: Theorie und Praxis des Umweltmonitorings nach § 4c BauGB in Niedersachsen - Lösungsansätze durch strategisches Management von Umweltinformationen
  • Berthold Rühlmann: Dezentrale Energieversorgung von Kommunen durch regenerative Energien -Eine empirische Analyse von Fallbeispielen in Deutschland
  • Jannis Korte: 3-D Visualisierung von Windenergieanlagen mit dem World Construction Set als Entscheidungsgrundlage für Genehmigungsbehörden
  • Marco Fehr: Erprobung und Vergleich von Methoden zur Berechnung von hochwassergefährdeten Bereichen und deren Ausweisung als Überschwemmungsgebiete am Beispiel eines Teilausschnittes der Ems
  • Carsten Mennewisch: Erfassung, Speicherung, Analyse und Darstellung von räumlichen Daten in einem Java-2D-GIS mit PostGIS als relationaler Datenbank
  • Stephan Bicker: Nährstoffbilanz für einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Biogasanlage - eine Bewertung von Betriebsvarianten
  • Michael Räder: Konzeption und Aufbau eines WebGIS für Planungsaufgaben bei der Offshore-Windenergienutzung in der Nordsee. 1 / 2010
  • Rhea Schäckelhoff: Mögliche Auswirkungen der Flood-Management-Richtlinie (2007/60/EG) auf den vor-beugenden Hochwasserschutz. 10/2009

Sonstige

Webmaster (Stand: 10.10.2018)