Literarischer Lesekreis für Germanistikstudierende

„Das Nibelungenlied“ (13. Jh.), „Simplicissimus Teutsch“ (1668/69), „Die Judenbuche“ (1842), „Die unendliche Geschichte“ (1979), „Ein Sportstück“ (1998)? Von diesen Buchtiteln haben Sie schon gehört, die Bücher aber nie gelesen?
Eine Komödie von Luise Gottsched, ein Roman von Anna Seghers oder Gedichte von Else-Lasker Schüler? Literarische Werke von Autorinnen kennen sie kaum, aber würden diese gerne kennenlernen?
Viele Germanistikstudierende wünschen sich eine größere Kenntnis literarischer Texte, nicht nur für das bessere Verständnis von Studieninhalten, sondern vor allem in Hinblick auf die spätere Tätigkeit als Lehrkräfte. Zwar gibt es eine Vielzahl universitärer Leselisten, die den Studierenden an Herz legen, in ihrer Freizeit nebenbei bestimmte ,Klassiker der Literaturgeschichte‘ zu lesen, doch ist die Motivation zum Lesen in einer Gruppe, die sich regelmäßig trifft, um miteinander über Literatur diskutieren, doch zumeist viel größer als das Lesen allein im stillen Kämmerlein.
In diesem Lesekreis sollen zentrale oder auch mal weniger kanonisierte literarische Texte quer durch die Literaturgeschichte gelesen werden. Durch das Lesen verschiedenster literarischer Texte können indirekt Kenntnisse über Epochen, Strömungen, Gattungen, Autoren, Themen, Motive, Schreibstile oder historische Hintergründe erworben werden. Die Lektüre soll die Leseerfahrungen und literarischen Kenntnisse der Studierenden erweitern, sodass sie neue Studieninhalte leichter erfassen und verknüpfen können. Literatur, die gelesen wird, kann für Textbeispiele im späteren Deutschunterricht oder auch als Leseempfehlung für Schüler*innen genutzt werden. Auch könnte der Lesekreis zur eigenständigen Themenerschließung für Haus- und Abschlussarbeiten anregen.
Der Lesekreis ist ein freiwilliges, prüfungsfreies Angebot für interessierte lesehungrige Germanistikstudierende im Bachelor und Master. Der Lesekreis soll ein zwar angeleitetes, aber von den Studierenden eigenständig organisiertes und moderiertes Projekt darstellen, bei dem die Studierenden sich untereinander offen über ihre Leseerfahrungen und die literarischen Texte austauschen können. Solange es nötig ist, wird der Lesekreis online stattfinden. Zeit: Montag: 18-20 Uhr, Wöchentlich (ab 9.11.2020)

Link zur Studiengruppe: https://elearning.uni-oldenburg.de/dispatch.php/course/studygroup/details/6906d9d3b9006254d3632da223941586

Kontakt: Daria Engelmann

(Stand: 03.11.2020)