Kontakt

https://uol.de/daria-engelmann

Institut für Germanistik  (» Postanschrift)

A10 2-216 (» Adresse und Lageplan )

montags von 10:00-12:00 Uhr in Präsenz (auf Wunsch online), Anmeldung über Stud.IP

vorl.freie Zeit: am Montag, den 25.7., von 14-16 Uhr / am Dienstag, den 2.8., von 14-16 Uhr / am Dienstag, den 13.9., von 14-16 Uhr und nach Vereinbarung (auf Wunsch auch online).

+49 441 798-4548  (F&P

Daria Engelmann

Daria Engelmann M. A., (sie/ihr)

  • Literatur des 20. Jahrhunderts
  • Jahrhundertwende, historische Avantgarde, Expressionismus, Nachkriegsliteratur
  • Literaturkritik in der Nachkriegszeit; Literaturkritik im Internet
  • Die literaturkritische Rezeption der historischen Avantgarde zwischen 1945–1960
  • Literarisches Feld nach Pierre Bourdieu, Narratologie, Gender Studies, Psychoanalyse

Abstract des Dissertationsprojektes

Die Rezeption der historischen Avantgarde in Westdeutschland zwischen 1945 und 1960 (Arbeitstitel)

Ausgehend von der These, dass eine Rezeption der historischen Avantgarde nicht erst, wie die Forschung meist angibt, in den späten 1950er und in den 1960er-Jahren und stattgefunden hat, sondern bereits ab 1945 wiederaufgenommen oder weitergeführt wurde, möchte die Dissertation die Rezeption der historischen Avantgarde zwischen 1945 und 1960 in den Westzonen bzw. der Bundesrepublik Deutschland anhand ausgewählter literaturkritischer und essayistischer Schriften in den Blick nehmen. Die geplante Dissertation will eine Forschungslücke schließen, indem sie es sich zur Aufgabe macht, gerade die frühen (nicht-literarischen) Schriften unterschiedlicher Nachkriegsautoren (u. a. von Alfred Döblin, Gottfried Benn und Peter Rühmkorf) sowie essayistische und literaturkritische Beiträge aus ausgewählten Zeitschriften (u. a. aus Zwischen den Kriegen, Studentenkurier und Texte und Zeichen) hinsichtlich ihrer Bezugnahme auf die historische Avantgarde und deren Funktion zu untersuchen. Ziel der Arbeit ist es, die Rezeption der historischen Avantgarde herauszuarbeiten und mit den Debatten zur Lage der Literatur im literarischen Feld Westdeutschlands zwischen 1945 und 1960 in Bezug zu setzen.

Betreuerin: Prof. Dr. Sabine Kyora

Curriculum Vitae

Seit 10/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Neueren deutschen Literaturwissenschaft am Institut für Germanistik an der Universität Oldenburg
 

Seit 10/2018

Doktorandin der Neueren deutschen Literaturwissenschaft am Institut für Germanistik an der Universität Oldenburg
 

10/2014 – 09/2018

Masterstudium der Germanistik an der Universität Oldenburg
Schwerpunkt Literaturwissenschaft

 

05/2015 – 09/2018

Studentische Hilfskraft am Institut für Germanistik an der Universität Oldenburg (bei Prof. Dr. Sabine Kyora)
 

10/2017 – 02/2018
10/2016 – 02/2017
10/2015 – 02/2016
10/2014 – 02/2015
 

Tutorin am Institut für Germanistik an Universität Oldenburg (zur Einführungsvorlesung ‚Literatur und Kultur‘ bei Prof. Dr. Sabine Doering/Prof. Dr. Sabine Kyora)

12/2013 – 03/2014

Studentische Hilfskraft im Drittmittelprojekt „Prinzipien der Wortschreibung im Deutschen und Englischen“ am Institut für Germanistik an der Universität Oldenburg
 

04/2011 – 09/2014

Bachelorstudium der Germanistik an der Universität Oldenburg
 

10/2010 – 09/2014

Bachelorstudium der Fächer Philosophie, Werte und Normen und Kunst und Medien an der Universität Oldenburg

Publikationen

Daria Engelmann: Gottfried Benn in Hans Egon Holthusens "Der unbehauste Mensch". Zur literarischen Rezeption der historischen Avantgarde zwischen 1945 und 1951. In: Benn-Forum. Beiträge zur literarischen Moderne. Bd. 7. 2020/2021. S. 93-116.

Daria Engelmann: Das westdeutsche literarische Feld der frühen Nachkriegszeit. In: Bourdieu in der Germanistik. 2021 [Tagungsband, Publikation in Vorbereitung].

Vorträge

26.09.2022
Die Fortschreibung der historischen Avantgarde in literaturkritischen Debatten der frühen Nachkriegszeit. Vortrag zu „Mehrdeutigkeiten“, 27. Deutscher Germanistentag an der Universität Paderborn vom 25.–28.9. 2022

08.04.2022
Negative Avantgarderezeption oder: der Expressionismus als ,geistesfeindliches' Phänomen bei Hans Rudolf Oehlhey. Online-Vortrag im Nachwuchs-Forum „Literatur der Nachkriegszeit“, Johannes-Bobrowski-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit Literaturwissenschaftler:innen der Universitäten Göttingen, Mainz/Germersheim, Nijmegen und Potsdam vom 8.4.2022

23.07.2021
Die Rezeption der historischen Avantgarde in Westdeutschland zwischen 1945 und 1960. Online-Vortrag im DocColloq, Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium der Universität Trier vom 7.5.-3.9.2021

02.06.2021
Das Engagement in der Poetik von Wolfdietrich Schnurre. Gastvortrag im Online-Seminar von Prof. Dr. Thomas Boyken zu "Kinder- und Jugendliteratur nach 1945: Kästner, Bergengruen, Schnurre." an der Universität Oldenburg vom 14.4.-14.7.2021

25.03.2021
Das westdeutsche literarische Feld der frühen Nachkriegszeit anhand von Holthusens Rezeption der historischen Avantgarde. Online-Tagung zu "Bourdieu in der Germanistik" an der Universität Oldenburg vom 25.3., 26.3. und 8.4.2021

(Stand: 20.04.2022)