Kontakt

Küstenobservatorium Spiekeroog (SCO)

Prof. Dr. Oliver Zielinski

Daniela Meier

Anschrift

ICBM Terramare
Schleusenstraße 1
D-26382 Wilhelmshaven

Messstation

Zur Vertiefung des Verständnisses komplexer Zusammenhänge im Ökosystem Wattenmeer betreibt das ICBM die Messstation Spiekeroog (Time-Series Station - TSS). Diese Dauermessstation steht im Seegatt der Otzumer Balje zwischen den ostfriesischen Inseln Langeoog und Spiekeroog (53°45.02' N, 07°40.27' E). Die Station wurde im Rahmen der DFG-Forschungsgruppe BioGeoChemie des Watts im Herbst 2002 aufgebaut. Die Arbeit der DFG finanzierten Forschungsgruppe endete 2009. Innerhalb des COSYNA Netzwerks (Coastal Observation System for Northern and Arctic Seas) vom HZG (Helmholtz Zentrum Geesthacht, seit 2021 hereon) konnte die Station mit neuer Technik und Sensorik ausgestattet und die Standzeit somit verlängert werden. Die Dauermessstation legt den Grundstein für das SCO und wird als wichtige Infrastruktur in vielen Projekten und Lehre eingebunden. Das Verständnis der Zusammenhänge ist entscheidend, um die Folgen von Sturmfluten oder des aktuell registrierten Meeresspiegelanstiegs auf das Wattenmeer vorherzusagen und entsprechende Küstenschutzmaßnahmen zu ergreifen. In diesem Zusammenhang ist die Messstation heute ein unverzichtbares Werkzeug für die wattenmeerbezogene Forschung am ICBM.

(Stand: 10.06.2021)