Kontakt

Küstenobservatorium Spiekeroog (SCO)

Prof. Dr. Oliver Zielinski

Daniela Meier

Anschrift

ICBM Terramare
Schleusenstraße 1
D-26382 Wilhelmshaven

Nordstrand

Der Norden Spiekeroogs ist durch Dünen und ein sandiges, hochenergetisches, meso-tidales Strandsystem gekennzeichnet. Seewasser infiltriert bei Hochwasser in den oberen Strand und exfiltriert bei Niedrigwasser u.a. an der Niedrigwasserlinie. Das zirkulierende salzhaltige Porenwasser vermischt sich mit dem Grundwasser aus der Süßwasserlinse unterhalb der Insel, wodurch ein unterirdisches Ästuar entsteht. Forschungskampagnen wurden durchgeführt, um das Verständnis der Modifikationen des Grundwassers an den Sediment-Wasser-Grenzflächen sowie an den Redox- und Salzgehaltsgradienten zu vertiefen, also dort, wo sich Frisch- und Salzwasser mischen. Im Rahmen der Forschungsgruppe DynaDeep soll aus dem kampagnenbasierten Standort bald ein Langzeitbeobachtungs-Standort werden. Es ist geplant, eine permanente Monitoring-Infrastruktur zu installieren, z.B. eine Instrumentenplattform, ein Kamerasystem und Beobachtungsbrunnen.

(Stand: 09.06.2021)