Neueste Publikation

Willführ, K. P., Eriksson, B., & Dribe, M. (2021). The impact of kin proximity on net marital fertility and maternal survival in Sweden 1900–1910—Evidence for cooperative breeding in a societal context of nuclear families, or just contextual correlations? American Journal of Human Biology, e23609. https://doi.org/10.1002/ajhb.23609

Mehr aktuelle Publikationen der Arbeitsgruppe.

Willkommen auf der Seite der AG Methoden!

von links oben: Prof. Dr. Sebastian Schnettler, Andreas Filser, Alena Klenke, Dr. Andreas Timm, Josep Sottile-Perez, Dr. Kai Willführ, Leena Maaß, Svenja Heinecke, Tanja Sluiter

 

Profil

Unsere Forschung konzentriert sich vor allem auf Fragestellungen aus der Netzwerk-, Bevölkerungs- und Familienforschung und Verhaltensökologie. Unser besonderes Interesse gilt dabei der Integration von soziologischen und evolutionären Ansätzen. Aktuelle Projekte umfassen beispielsweise Forschung zu Verwandtschaftsnetzwerken sowie den sozialen Konsequenzen von unbalancierten Sex Ratios.

Im Rahmen der sozialwissenschaftlichen Ausbildung an der Universität Oldenburg bieten wir grundlegende und weiterführende Lehrveranstaltungen zu Statistik, Methoden der empirischen Sozialforschung und zur Statistiksoftware R an. Je nach Kapazität bieten wir darüber hinaus Kurse in einzelnen unserer Forschungsgebiete an. Regelmäßig gehören dazu seit einigen Jahren etwa ein MA-Kurs zur Netzwerkforschung, ein BA-Modul zur Lebensverlaufsforschung. In der angewandten Lehre setzen wir schwerpunktmäßig auf die Statistik-Software R. Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht unserer Lehrveranstaltungen.

(Stand: 09.06.2021)