Studienberatung & Kontakt

Nadine Dembski

T +49(0)441 798-2375
E

Button Beratungstermin vereinbaren

Broschüre bestellen

Meine Daten
Ich interessiere mich für

Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den Datenschutzrichtlinien der Universität Oldenburg in Verbindung mit § 17 NHG.

Besuchen Sie unsere Fokusseite:

Informieren Sie sich bequem von zu Hause aus über das berufsbegleitende Studium.

Aktuelles Know-how in der Mittagspause.

Studiengangsleitung

Foto Prof. Dr. Jürgen Taeger

Prof. Dr. Prof. h.c. Jürgen Taeger
Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik

AQAS Logo

Unsere Corona-Hygieneregeln für Ihren Besuch im C3L

Berufsbegleitender Masterstudiengang Informationsrecht (LL.M.)

Ihre Expertise für den digitalen Wandel.

Cloud-Computing und eCommerce schaffen neue Vertragsbeziehungen, im Smart Home oder bei autonomen Maschinen ist die Haftung zu klären und Datenschutz wird zur umfassenden Anforderung. Die rasante Digitalisierung erfasst fast alle Lebensbereiche – und wirft zahlreiche neuartige Rechtsfragen auf. Wer juristische Fachkenntnisse im Informationsrecht mit Wissen im IT-Sektor kombiniert, verfügt über eine dauerhaft gefragte Qualifikation – von staatlichen Vorgaben zur Telekommunikation bis zum Urheberrecht bei Software. Positionieren Sie sich erfolgreich auf dem juristischen Arbeitsmarkt und erwerben den international anerkannten und renommierten Master of Laws.

Wir unterstützen erfolgreiche Jurist*innen dabei, sich flexibel und praxisorientiert zum Informationsrecht zu spezialisieren, um sich auf dem juristischen Arbeitsmarkt mit dem international anerkannten LL.M.-Abschluss zu positionieren.
 

Der Studiengang auf einen Blick

Jederzeit über eine Weiterbildung zum Studium

Bewerbungsfrist verpasst? Alle Kurse des Studiengangs lassen sich auch einzeln als Weiterbildung oder als Zertifikatsprogramm belegen und bei einer späteren Einschreibung in den Studiengang voll anrechnen. Aktuell können Sie sich in den Bereichen Datenschutz, Immaterialgüter und Telekommunikation qualifizieren. Außerdem in IT-Vertragsrecht, Computerstrafrecht sowie in rechtlichen Aspekten der IT- und Internet-Compliance.

Weiterbildung jetzt buchen!

 Die höchsten Renditen sind die Bildungsrenditen – da kommt kein Aktienfonds mit!

Fragen und Antworten

Wie lange dauert das Studium?

Der berufsbegleitende Studiengang ist auf vier Semester angelegt. Länger oder kürzer geht ebenfalls: Ihr Studium lässt sich flexibel an berufliche und familiäre Erfordernisse anpassen.

Welche Inhalte erwarten mich?

Sie erwerben grundlegendes juristisches Fachwissen in den Bereichen Immaterialgüterrecht, Internetrecht, Telekommunikationsrecht sowie IT-Vertragsrechtrecht. Mit von Ihnen gewählten Schwerpunkten spezialisieren Sie sich in Computer-Strafrecht, Datenschutzrecht, eGovernment und Vergaberecht oder IT und Steuerrecht.
Damit erfüllen Sie spezifische Anforderungen in Rechtsanwaltskanzleien und Beratungsunternehmen, in der Informations- und Medienwirtschaft sowie bei Software-Entwicklern und Providern.

Für wen eignet sich der Master of Laws?

Der Studiengang richtet sich an Jurist*innen sowie an Betriebswirtinnen und Betriebswirte und Informatiker*innen mit juristischen Kenntnissen. Bei uns sind sie richtig, wenn Sie

  • sich als Spezialist*innen im IT-Recht positionieren möchten,
  • beratend in der IT-, Telekommunikations- und Medienbranche aktiv sind oder werden wollen,
  • als Rechts- bzw. Syndikusanwälte und -anwältinnen zusätzlich den akademischen Grad LL.M. erwerben möchten,
  • eine Anerkennung als Fachanwält*in für Informationstechnologierecht nach § 14k Fachanwaltsordnung (FAO) anstreben (die Inhalte des Masterstudiums können deckungsgleich angepasst werden).

Was bringt mir das Studium?

Im LL.M.-Studium erwerben Sie anwendungsbezogenes Know-how, um in Kanzleien, Unternehmen oder Verbänden als Expertin oder Experte für Informationsrecht agieren zu können. Unsere Absolventinnen und Absolventen

  • verfügen über umfassende Fachkenntnisse im Informationsrecht und sind in der Lage, komplexeste Problemstellungen zu lösen.
  • können wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse bei der Lösung praktischer Rechtsprobleme anwenden.
  • sind kompetent in Datenschutzrecht, Internetrecht, Telekommunikationsrecht, eGovernment, Vergaberecht, IT-Vertragsrecht, Immaterialgüterrecht sowie Computerstrafrecht.
  • können Kunden beziehungsweise Mandaten beraten,
  • können Compliance-Anforderungen beim Einsatz von Informationstechnik im Unternehmen umsetzen.
  • kennen die Möglichkeiten außergerichtlicher Streitbeilegung.
  • verfügen über alle Kenntnisse, um Ansprüche durchsetzen oder abwehren zu können.

Welchen Zeitaufwand muss ich einplanen?

Das Lernen lässt sich flexibel einteilen. Je Modul sind etwa fünf bis acht Stunden pro Woche einzuplanen. Mehr Details finden Sie unter Organisation des Studiums.

Sie wollen mehr wissen? Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Studienberatung!

Warum Studierende uns empfehlen:

Universitäres Niveau

Die Lehrenden sind der Exzellenz in Forschung und Lehre verpflichtet. Alle Inhalte basieren auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand.

Nah an der Praxis

Studium oder Weiterbildung lassen sich mit Projekten aus dem eigenen Arbeitsleben verbinden. Eine ideale Verknüpfung von neuem Know-how und Berufspraxis.

Vereinbar mit Familie, Job und Freizeit

Mit dem Studiendesign kann der Zeitaufwand flexibel angepasst werden.

Persönliches Feedback

Das C3L setzt auf eine intensive Studienbegleitung durch Lehrende und Mentoren. Bei jeder Aufgabe erhält man umfassendes individuelles Feedback.

Arbeitserleichterung

Von Beginn an können die erlernten Fachkompetenzen und -techniken in den beruflichen Alltag integriert werden und helfen bei der Umsetzung Aufgaben und Projekten.

Gemeinsam lernen mit erfahrenen Professionals

Allein über dem Studienmaterial brüten? Nicht am C3L – auf dem virtuellen Campus kann ich digital mit Fachleuten anderer Organisationen kooperieren.

Besuchen Sie das C3L auch hier:

(Stand: 02.12.2022)