Navigation

Skiplinks

Optimierung von Windparks

Optimierung von Windparks: Zeitserienanalyse

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Entwicklung, Implementierung und Anwendung von Kausalitätsmaßen auf Zeitserien und verrauschte dynamische Systeme. Solche Maße sind zunächst in theoretischer Hinsicht interessant. Zum anderen sind sie auf echte Daten und stochastische Modelle anwendbar. Ein spezielles Anwendungsfeld liegt in der Zeitserienanalyse der von Windkraftanlagen (WKA) im Parkverbund abgegeben Leistungen. Die Kopplung der Leistungsabgaben soll in Abhängigkeit der Windverhältnisse geprüft werden. Um beispielsweise ein passendes Modell für einen Windpark aufzustellen, ist die Zeitverzögerung zu berücksichtigen, welche zwischen den einzelnen WKA auftritt. Solche Zeitverzögerungen kommen durch die Abstände zwischen den WKA zustande und zum anderen auf Grund der Veränderung des Windfeldes durch die WKA selbst. Es ist denkbar, die Zeitverzögerung mechanistisch in eine Schar mehrdimensionaler Langevin - Modelle einzuweben, welche durch die Windbedingungen parametrisiert ist. In diesem Zusammenhang entsprechen die Leistungsabgaben einzelner Anlagen den stochastischen Variablen.

ICBM-Webmaster (Stand: 10.09.2018)