Kontakt

Studienberatung Fachmaster Informatik

Dr. Olaf C. Hänßler ( FSB Fachstudienberatung Master Informatik )

A01 3-301 (» Adresse und Lageplan )

Dienstags, 14-15 Uhr (bis 19.07.)

+49 441 798-4332  (F&P


Englisch-Nachweis B1

Zum Nachweis der Englischkenntnisse reicht i.d.R. das Abiturzeugnis, wenn dort mindestens 6 Jahre mit Englischunterricht ausgewiesen sind und die letzte Note mindestens ausreichend (5 Punkte) ist.

Bewerbung

Bewerbung auf einen Studienplatz im Master-Studiengang Informatik

Hinweis: Offiziell ist die Bewerbung bis Ende September möglich. Es wird empfoheln die Bewerbung bereits im Juli einzureichen.

Bei spät eintreffenden Bewerbungen kann nicht sichergestellt werden, dass die Zulassung und die Einschreibung mit allen Formalitäten vor Beginn der Veranstaltungszeit und vor Beginn der Orientierungswoche abgeschlossen werden können.

Bewerbung zum Master Informatik

Sie möchten Informatik im Master studieren.

Einstieg in:
Zugangsberechtigung:

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der Studiengang ist voraussichtlich zulassungsfrei.
  • Bewerbung in ein höheres Semester zum Wintersemester ist möglich.
  • Bewerbungsbeginn: 1. Juni 2022
  • Bewerbungsschluss: 30. September 2022
  • Online-Bewerbung

Besondere Zugangsvoraussetzungen

  • Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss im Studium der Informatik oder in einem fachlich geeigneten vorangegangenen, ingenieurwissenschaftlichen Studium
  • Zeitplan zum Erbringen der fehlenden Leistungspunkte, falls zum Bewerbungszeitpunkt noch kein Bachelorabschluss vorliegt


Englischkenntnisse

  • Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR)

Weitere Details siehe "Sprachkenntnisse" auf dieser Seite.

Das Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung für Ihren Studiengang erfolgt online. Sie können sich vom 1. Juni 2022 bis 30. September 2022 für den Studienbeginn zum Wintersemester 2022/2023 bewerben.

Ihre Unterlagen müssen bis zum 30. September 2022 bei der Universität Oldenburg eingetroffen sein.

Eine Aufnahme in ein höheres Fachsemester ist möglich

  • wenn bereits Semester in demselben Studiengang absolviert wurden oder
  • bereits Studienleistungen in einem anderen Studiengang erworben wurden und eine Anrechnung von Studienzeiten und –leistungen (Kreditpunkten) durch das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg erfolgen kann.

 

FAQs zur Bewerbung

Wie weise ich meine Englisch-Kennnisse nach?

Das geforderte Niveau B1 ist relativ gering. Der Zugansgausschuss akzeptiert als Nachweis der Englischkenntnisse  i.d.R. das Abiturzeugnis, wenn dort mindestens 6 Jahre mit Englischunterricht ausgewiesen sind und die letzte Note mindestens ausreichend (5 Punkte) ist.

Wenn auf einem Abschlusszeugnis angegeben wurde, dass Englsich-Unterricht auf B2-NIveau stattgefunden hat (und dieser bestanden wurde), wird dies ebenfalls akzeptiert.

Ansonsten gibt es diverse Englisch-Tests auch hier an der Uni (siehe Sprachenzentrum), die als Nachweis akzeptiert werden.

 

 

Werde ich aufgenommen, wenn mein Bachelor-Abschluss zwar nicht "Informatik" ist, aber mein Studium sehr informatiknah war?

Auflagenmodule zum Schließen "kleinerer" Wissenslücken

Nach Eingang Ihrer Bewerbung prüft der Zugangsausschuss Informatik die in Ihrem Bachelor erbrachten Prüfungsleistungen. Damit Ihre Vorkenntnisse denen der Oldenburger Bachelor-Absolventen in Informatik entsprechen, müssen mindestens in den Pflichtmodulen Kenntnisse in Ihrem Zeugnis erkennbar sein.
(Geben Sie daher bitte bei ihrer Bewerbung auch einen Link zum Modulhandbuch Ihres Studienganges an, damit in Zweifelsfällen richtig entschieden werden kann.)

Sollte Wissen in einigen Bereichen fehlen, müssen Module des Fachbachelor Informatik nachstudiert werden.

Die Fachstudienberatung Informatik berät Sie hierzu gerne vorab.

  • Wenn der Umfang dieser Auflagen 24 Kreditpunkte (Leistungspunkte) nicht übersteigt, werden Sie vorbehaltlich in den Master aufgenommen und müssen die auferlegten Module im ersten Studienjahr des Masters nachholen. 
  • Wenn es mehr als 24 Kreditpunkte sind, gilt Ihr Abschluss als nicht einschlägig für ein Master-Studium.

 

 

Wie kann ich trotz eines nicht einschlägigen Bachelor-Abschlusses in den Master Informatik aufgenommen werden?

Herstellen der Einschlägigkeit des Studienverlaufs

Wenn der Zugangsausschuss beim Prüfen Ihrer Bewerbungsunterlagen feststellt, dass Wissen in Modulen im Umfang von mehr als 24 Kreditpunkten fehlt, bewertet er Ihr Bachelor-Abschluss als nicht einschlägig.

Die Zugangsordnung prüft aber auch, ob das vorangegangene "Studium" fachlich geeignet ist, was Ihnen die Möglichkeit gibt, durch eine Einschreibung in den Fachbachelor Informatik (in ein höheres Fachsemester) diese Wissenslücken durch Nachstudieren der entsprechenden Module zu füllen.

Sie können sich dann erneut auf den Fachmaster bewerben, wenn genügend dieser Module bestanden sind, so dass bei der erneuten Bewerbung auf den Fachmaster nur maximal 24 Kreditpunkte als Auflagen  vom Zugangsausschuss auferlegt werden müssen.

Die Fachstudienberatung Informatik berät Sie hierzu gerne vorab.

Welche Wissensbereiche prüft der Zugangsausschuss?

Welche Module müssen ggf. nachgeholt werden?

Der Zugangsausschuss prüft, ob bei nicht nachgewiesenem Vorwissen eines oder mehrere der folgenden Module auferlegt werden müssen:

  • Objektorientierte Programmierung und Modellierung (inf031, 9KP),
  • Programmierung, Datenstrukturen und Algorithmen (inf030, 9KP)
  • Softwaretechnik (inf005, 6KP)
  • Datenbanken, Informationssysteme (inf007, 6KP)
  • Rechnernetze (inf010, 6KP)
  • Betriebssysteme (inf012, 6KP)
  • oder vergleichbares Gebiet der Praktischen Informatik
     
  • Rechnerarchitektur (inf200 Grundlagen der Technischen Informatik, 6KP)
  • Schaltungsentwurf  (inf201 Technische Informatik, 6KP)
  • oder vergleichbare Gebiete der Technischen Informatik
     
  • Logik (inf400 Theoretische Informatik: Logik, 6KP)
  • Automaten und Formale Sprachen (inf401 Grundlagen der Theoretsichen Informatik, 6KP)
  • Diskrete Strukturen (mat950)

Dier Modulbeschreibungen der Oldenburger Module finden Sie Im Modulhandbuch.

(Stand: 20.04.2022)