Navigation

Skiplinks

Leitung:

Apl.Prof.Dr. Klaus Fichter

Pressemitteilungen mit Nennung der Person

EURAM Conference 2020 - Call for Papers

Im Juni 2020 findet in Dublin die nächste Konferenz der European Academy of Management, die EURAM 2020, statt. In diesem Jahr steht die Konferenz unter dem Motto The Business of Now: the future starts here. Wissenschaftler*innen sind eingeladen, Paper im Kontext von 14 verschiedenen Strategic Interest Groups (SIGs) einzureichen, eine davon mit dem Titel "Innovation for Circularity, Green Technologies and Sustainability". Hier geht es darum, ökologische und soziale Herausforderungen als Gelegenheit für Innovation zu sehen und zu nutzen.

Paper zu den Themen Sustainability-Oriented Innovation (SOI), Circular innovation & Design, Green Technology und weiteren verwandten Themen können noch bis zum 14. Januar 2020 auf der EURAM 2020 Webseite eingereicht werden. Guidelines für Autor*innen gibt es hier: 

http://www.euramonline.org/submissions-guidelines-2020/authors-chairs-dicussants-guidelines.html

EXIST berichtet über innovative Klima-Start-Ups

In einem ausführlichen Beitrag berichtet das Förderprogramm EXIST des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) über die Bedeutung von Innovationen, die den Ausstoß klimaschädlicher Gase reduzieren oder die Klimaveränderungen für Mensch und Umwelt erträglicher machen. Als Experte für umweltorientierte Start-Ups wird Klaus Fichter in dem Artikel u. a. zur Finanzierung grüner Start-Ups zitiert. Den Beitrag in voller Länge gibt es hier: 

https://www.exist.de/DE/Campus/Gruendergeist/Im-Fokus/Branchen/Innovative-Klima-Start-ups/inhalt.html

Dr. Karsten Hurrelmann als Experte auf dem Energiegipfel Ostwürttemberg

Was der Klimawandel für Unternehmen bedeutet - das war die zentrale Frage auf dem zweiten Energiegipfel Ostwürttembergs, der am 24.09.2019 in Heidenheim statt fand. Dr. Karsten Hurrelmann hat eine mehrjährige Expertise in Forschung und Beratung in dieser Frage und weiß, wie sich Unternehmen diesen Herausforderungen gegenüber aufstellen können. PIN bezieht neben der Risikovermeidung immer auch die Chancenperspektive durch innovative Produkte und Dienstleistungen mit ein. Unter diesem Gesichtspunkt diskutierte Dr. Hurrelmann mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik in der IHK. Mehr Informationen dazu in der Presse:

 

Wir verändern unser bewährtes Eco-Venturing-Konzept! Was ist neu?

Eco-Venturing wird seit 10 Jahren erfolgreich im Teamteaching von PIN sowie dem Lehrstuhl für Entrepreneurship, Prof. Dr. Alexander Nicolai, durchgeführt.
Statt verschiedene Praxispartner mit unterschiedlichen Geschäftsideen in das Modul einzubinden, arbeiten wir nun im Wintersemester 2019/2020 ausschließlich mit Cewe. Der Oldenburger Markführer im Bereich Fotobücher ist sicher jedem bekannt. Aber ist das Fotobuch nachhaltig? Wie könnten nachhaltige Produkte bei Cewe aussehen?

Hier setzt die Lehrveranstaltung an. Gemeinsam werden wir das Unternehmen kennenlernen und Ideen für nachhaltige Produkte entwickeln. Neben Inputveranstaltungen führen wir zusätzlich eine Exkursion sowie einen Ideation-Workshop unter Einsatz der Lego Serious Play-Methode durch. Weitere Informationen zum Ablauf der veranstaltung sowie Prüfungsleistungen gibt es zur Infoveranstaltung am 15.10.2019 sowie auf unserer Website.

Neu: Sustainable entrepreneurial ecosystems: an emerging field of research

Volkmann, C., Fichter, K., Klofsten, M. et al. Small Bus Econ (2019). doi.org/10.1007/s11187-019-00253-7

Während das Konzept der unternehmerischen Ökosysteme heute ein herausragendes Thema und ein wichtiger Bestandteil der Entrepreneurship-Forschung ist, wird die Frage, wie Ökosysteme nachhaltiges Unternehmertum gezielt fördern und zu den von den Vereinten Nationen festgelegten Zielen der nachhaltigen Entwicklung (SDGs) beitragen können, eher vernachlässigt. Die Autoren des Papers gehen auf diese Forschungslücke am Schnittpunkt der Kontextualisierung von Entrepreneurship und Nachhaltigkeit ein.

Bis Ende September steht der Artikel zum kostenfreien Download bei Springer Links zur Verfügung.

31. ISPIM Konferenz 7.-10. Juni 2020 (Berlin) - Call for Submissions

ISPIM – die Internationale Gesellschaft für Innovationsmanagement ist DAS Forum für Innovationsforscher und Innovationspraktiker. Die jährlich stattfindenden ISPIM Konferenzen sind eine Plattform für Wissenschaft, Industrie, Beratungsunternehmen und dem öffentlichen Sektor.

2020 findet die Konferenz in Berlin statt – Co-Gastgeber: Klaus Fichter & Borderstep Institut.

Kernthemen:

  • Values-based Innovation Management
  • Innovation Management to address the UN’s SDGs
  • Sustainability-oriented Innovation and Entrepreneurship
  • Scaling strategies/Diffusion Polices for Environmental Innovation
  • Impact measurement and sustainability assessment of start-ups
  • Transition Strategies for Growing and Transforming Cities

Deadline zur Skizzeneinreichung: 24.01.2020
Weitere Informationen

Climate Challenge - Trainerpaket steht nun zur freien Verfügung!

In den letzten zwei Jahren hat sich PIN, gemeinsam mit dem Projektpartner Freseniushochschule Köln, intensiv mit der Erarbeitung von Bildungsmaterialien zum Thema unternehmerischer Klimaanpassung beschäftigt. Hauptgedanke hierbei war, Klimawandel und seine unternehmerischen Konsequenzen als Herausforderung in verschiedene Managementansätze zu integrieren. Nach Projektende liegt nun u.a. ein umfangreiches Trainerpaket mit Moderationsleitfaden, Foliensatz und Materialien zur Climate Challenge vor. Die Climate Challenge richtet sich an Gründungsteams und Innovationsverantwortliche bestehender Unternehmen, die ihr (neues) Geschäftsmodell mit Blick auf den Klimawandeln einem "Stresstest" unterziehen wollen. Trainer und Moderatoren erhalten das cc-lizensierte Material auf unserer Website.

Wer sich im Selbststudium Hintergrundwissen zum Thema "Klimawandel managenen" aneignen möchte, der findet auf beim Projektpartnern Freseniushochschule zahlreiche im Vorhaben Klima-LO entstandene Tutorials.

ScaleUp4Sustainability - Lernen für nachhaltige Innovationen

Am 7. November "trafen" sich im Rahmen einer Videokonferenz 11 deutsche, schwedische und niederländische Partner um den Auftakt zu einer dreijährigen intensiven Zusammenarbeit im Projekt "ScaleUp4Sustainability" zu vollziehen. Ziel des Vorhabens ist es, neue Formen der Zusammenarbeit von Studierenden, Unternehmen und Start-ups bei der Förderung grüner Innovationen zu erproben und bestehende Angebote zu verbessern. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen - und dies sowohl unter den Projektpartnern als auch zwischen Studierenden, Unternehmensgründern und Innovationsmanagern etablierter Unternehmen. Das an der Universität Oldenburg gemeinsam vom Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship und PIN angebotene Modul Eco-Venturing wird zentraler Bestandteil der Projektaktivitäten sein.

Mit rund einer Million Euro fördert das EU-Programm Erasmus+ im Schwerpunkt Knowledge Alliances das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben über drei Jahre. Zu den Partnern gehören die Linköping Universität in Schweden, die Avans Hochschule in Breda in den Niederlanden und mehrere Unternehmen in der Nähe der beteiligten Universitäten - für Oldenburg  EWE, CEWE und BÜFA . Das Team um apl. Prof. Klaus Fichter ist der Initiator des Vorhabens und übernimmt die Gesamtkoordination.

Pressemitteilung

Aktuelle wissenschaftliche Publikationen

Volkmann, C., Fichter, K., Klofsten, M. et al. (2019). Sustainable entrepreneurial ecosystems: an emerging field of research. Small Business Economics (2019). https://doi.org/10.1007/s11187-019-00253-7 

Clausen, J. & Fichter, K. (2019). The diffusion of environmental product and service innovations: Driving and inhibiting factors. Environmental Innovation and Societal Transitions, 31 (2019), 64-95.  https://doi.org/10.1016/j.eist.2019.01.003

Tiemann, I.; Fichter, K. & Geier, J. (2018). University support systems for sustainable entrepreneurship: insights from explorative case studies. in: International Journal of Entrepreneurial Venturing.  Vol. 10, No. 2, 2018; DOI: 10.1504/IJEV.2018.090983

Breuer, H.; Fichter, K.; Lüdeke-Freund, F. & Tiemann, I. (2018). Sustainability-oriented Business Model Development: Principles, Criteria, and Tools. in: International Journal of Entrepreneurial Venturing.  Vol. 10, No. 2, 2018; DOI: 10.1504/IJEV.2018.10008388

K. Fichter & I. Tiemann (2017): Factors influencing university support for sustainable entrepreneurship: Insights from explorative case studies. in: Journal of Cleaner Production, 175 (2018), 512 - 524.

N. Bank, K. Fichter & M. Klofsten (2017): Sustainability-profiled incubators and securing the inflow of tenants - the case of Green Garage Berlin. in: Journal of Cleaner Production, 157 (2017), 76-83.

Weitere wissenschaftliche Publikationen

Webmaster (anneaj.seelat/@uow2l.de) (Stand: 07.11.2019)