Kontakt

Leitung

Dr. Uwe Kröcher

+49 (0)441 798-2909

+49 (0)441 798-192909

JJW 2-235

 Dr.in Claudia Czycholl

 +49 (0)441 798-4617

 +49 (0)441 798-194617

 JJW 2-235

Markus Glötzel (freigestelltes Personalratsmitglied)

+49 (0)441 798-2477

Mitarbeit

Vera Ingenbleek-Graumann

+49 (0)441 798-4435

 JJW 2-236

Studentische Mitarbeit

Julia Storms

Anschrift und Lageplan

Postanschrift und Lageplan

Zur Lageskizze: JJW

Campusplan der Universität

Social Media

Facebook

Instagram

Impressum

Projekte

Hier dokumentieren wir unsere aktuellen und abgeschlossenen Projekte. Über das Menü oder einen Klick auf das jeweilige Logo gelangen Sie zu den einzelnen Projektinhalten.

Arbeitszeit neu denken - in Zeiten von Fachkräfteengpässen

Projektlaufzeit: April 2024 – Juni 2025

Im Rahmen des Zukunftsdiskurses werden Chancen, Risiken, Herausforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten verschiedener Arbeitszeitmodelle, die mit kürzeren, flexibleren oder längeren Arbeitszeiten einhergehen, diskutiert. Denn nicht zuletzt vor dem Hintergrund des aktuellen Fachkräftebedarfs, aber auch den verschiedenen Bedarfen und Wünschen von Lebensgestaltung besteht sowohl ein ausgeprägtes wissenschaftliches Erkenntnisinteresse am Themenkomplex Arbeitszeit als auch ein großer Bedarf in Unternehmen und Institutionen unterschiedliche Arbeitszeitmodelle zu erproben bzw. einzuführen. Ausführlichere Infos zum Projekt finden Sie hier.

COFONI Arbeitswelt-Monitor

Projektlaufzeit: Januar 2024 – Dezember 2025

Der COFONI-Arbeitswelt-Monitor ist ein gemeinsames Projekt der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Hajo Holst) und der Kooperationsstellen Hochschulen – Gewerkschaften in Niedersachsen. Ziel des Projekts ist es, die Langzeitfolgen der Corona-Pandemie für die Arbeitswelt sichtbar zu machen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf beruflichen Ungleichheitsmustern und dem betrieblichen Umgang mit Post- und Long-COVID. Hierzu führen wir eine repräsentative Erwerbstätigenbefragung, Interviews mit Expert*innen und verschiedene Veranstaltungsformate durch.

Sozial-ökologische Transformation gemeinsam gerecht gestalten

Projektlaufzeit: Januar 2023 – Dezember 2024

In diesem Projekt beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen, Arbeitswelt, Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig und klimaneutral zu gestalten. Dafür ermöglichen wir in landesweiten und regionalen Veranstaltungen Dialoge zwischen Gewerkschaften und betrieblichen Interessenvertretungen, Wissenschaft, Umwelt- und Klimaschutzbewegung sowie der Politik.

Hybride Arbeit - die Normalität von morgen

Projektlaufzeit: August 2022 - Juli 2023
In dem praxisorientierten Zukunftsdiskurs werden Chancen, Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten von hybriden Arbeitsplätzen ausgelotet. Hierfür werden Perspektiven verschiedener Akteursgruppen zu den Themenfeldern Arbeitsplatzkonzepte, Arbeitsorganisation und Digitalisierung zusammengebracht. Ausführlichere Infos zum Projekt finden Sie hier.

Arbeiten zwischen Home und Office

Projektlaufzeit: März 2021 - Juli 2022

In diesem Zukunftsdiskurs beschäftigen wir uns mit Gestaltungsmöglichkeiten guter Arbeit im Homeoffice. Dabei geht es insbesondere um die Verknüpfung von wissenschaftlicher Expertise und Praxiswissen zu betrieblichen Vereinbarungen sowie um Weiterbildungsangebote.

Digital - Mobil

Projektlaufzeit: August 2019 - Dezember 2020

Der Zukunftsdiskurs widmet sich zentralen Fragen der Entwicklung digitalisierter Arbeit. Im Mittelpunkt stehen Überlegungen, wie die Digitalisierung Arbeit zunehmend mobil macht und welche positiven sowie negativen Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten damit aus der Perspektive beteiligter Akteur*innen verbunden sind.

 

Nachhaltige Mobilität

Projektlaufzeit: Juni 2019 - Juni 2021

In diesem Zukunftsdialog geht es um die Transformation des Mobilitätssystems. Dabei fokussieren wir die Überwindung des scheinbaren Gegensatzes zwischen Klimaschutz und Beschäftigungssicherung in den traditionellen Verkehrssektoren. Dazu werden die Interessen unterschiedlicher Akteur*innen aus der Klima- und Ökologiebewegung, aus Betrieb und Gewerkschaft und aus der Wissenschaft verknüpft.

(Stand: 10.04.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page