Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Ozeanien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

Links & Downloads

Südafrika, Pretoria: University of Pretoria

Bewerbung

Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen auf Bachelor- und Masterniveau (mindestens 3. Bachelorsemester). Das Studium findet in englischer Sprache statt. Der fachliche Fokus des Austauschs liegt auf der Pädagogik, aber auch Studierende anderer Fächer können sich auf einen Austausch bewerben. Ein Sprachnachweis in Englisch ist daher notwendig.
Der akademische Kalender des University of Pretoria in Südafrika folgt im Allgemeinen dem landesweiten Hochschulkalender, beginnend im Februar und endend im Juni (Semester 1) bzw. Juli bis November (Semester 2).

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm ist immer im Mai/Juni eines Jahres für das darauf folgende (kalendarische) Jahr möglich.

Im Rahmen der Bewerbung muss auf jeden Fall ein Sprachnachweis Englisch (mindestens Niveau B2) eingereicht werden.

Studium

Die University of Pretoria, kurz UP genannt, ist eine renommierte Bildungseinrichtung in Südafrika, die weltweit für ihre akademische Exzellenz und ihre einladende Campus-Atmosphäre bekannt ist. Mit einer reichen Geschichte, die bis ins Jahr 1908 zurückreicht, hat sich die UP zu einer führenden Institution für Bildung und Forschung entwickelt und zieht Studierende aus der ganzen Welt an. Ein herausragendes Merkmal der University of Pretoria ist ihre breite Palette von Studiengängen, die von Geisteswissenschaften über Naturwissenschaften bis hin zu Medizin und Ingenieurwissenschaften reichen.

Dies ermöglicht den Studierenden, ihre Interessen und Leidenschaften zu verfolgen und sich in einem dynamischen und herausfordernden akademischen Umfeld weiterzuentwickeln. Egal, ob man sich für Kunst und Kultur, Wirtschaft und Management, oder Technologie und Wissenschaft interessiert, die UP bietet vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entfaltung. Insgesamt studieren an der UP über 50.000 Studierende, was sie zu einer der größten Universitäten des Landes macht.

 

Alltägliches Leben

Südafrikas Kultur ist stark von der eigenen Geschichte geprägt und hat das Land zu einer multi-kulturellen Nation geformt. Gegenwärtig leben ca. 55 Millionen Menschen in den verschiedenen Provinzen. Die offizielle Hauptstadt ist Pretoria, allerdings werden Kapstadt im Süden oder Johannesburg (südlich von Pretoria) als heimliche Hauptstädte Südafrikas angesehen.

Pretoria selbst bietet ein reichhaltiges kulturelles Angebot mit Museen, Kunstgalerien, Theatern und Konzertveranstaltungen. Es gibt auch eine lebendige kulinarische Szene mit einer Vielzahl von Restaurants, die internationale und lokale Küche anbieten. In Pretoria gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten. Der National Zoological Garden, das Voortrekker Monument und der Union Buildings Garden sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Außerdem gibt es viele Parks, Wanderwege und Naturreservate in der Umgebung, die sich für Outdoor-Aktivitäten eignen.

Die Stadt ist zudem ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort in Südafrika und beherbergt zahlreiche Regierungsbehörden, Botschaften und Unternehmen. Die Arbeitsmöglichkeiten sind vielfältig, insbesondere im öffentlichen Sektor, im Bildungsbereich und in der Forschung. Wie in vielen Großstädten weltweit gibt es auch in Pretoria Sicherheitsbedenken. Es ist ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie das Vermeiden von gefährlichen Vierteln bei Nacht und das Verschließen von Türen und Fenstern.

Bei „normalen“ Ansprüchen liegen die monatlichen Kosten für Unterkunft, Lebensmittel, Bücher und Freizeit bei ca. Rand 6.000,- (1 Euro = 20 South African Rand, Stand September 2023). Die Höhe der Lebenshaltungskosten hängt jedoch stark davon ab, ob ein eigenes Auto benötigt wird. Aufgrund eines fehlenden zuverlässigen öffentlichen Nahverkehrs (insbesondere im Norden Südafrikas) ist dies häufig der Fall.

Formalia & Wissenswertes

Alle Austauschstudierenden müssen einen Versicherungsschutz vorweisen um sich an der UP immatrikulieren zu können, dies ist verpflichtend. Zudem wird der Abschluss einer zusätzlichen Auslands- oder Reisekrankenversicherung dringend angeraten. Weiterhin empfiehlt sich die Überprüfung möglicherweise bestehender anderer Versicherungen (Unfall- sowie Haftpflichtversicherung).

Für ein Studium in Südafrika muss ein study permit bei der Südafrikanischen Botschaft beantragt werden. Welche Unterlagen sind für die Beantragung der study permit vorzulegen

Die Anrechnung von studienrelevanten Leistungen für das eigene Studium in Deutschland ist ganz bequem über das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg durchführbar.
Informationen zur Anrechnung für das Studium in Oldenburg

Erfahrungsberichte von Oldenburger Studierenden

-folgt-

(Stand: 23.11.2023)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page