Dr. Michael Denga, LL.M.

Privatdozent, Mentor

Zur Person / Werdegang

PD Dr. Michael Denga ist seit 2022 im Studiengang Informationsrecht tätig und hat Erfahrungen in verschiedenen Rechtsbereichen vorzuweisen, insbesondere im IT- und Wirtschaftsrecht. Nach seinem ersten Staatsexamen 2012 in Berlin absolvierte er Masterstudiengänge an der Université Paris II und am King's College London.
Seine Promotion schloss er 2014 bei Prof. Dr. Artur-Axel Wandtke im kollektiven Urheberecht ab. 2016 folgte das zweite Staatsexamen, in dessen Anschluss er zwei Jahre als Rechtsanwalt in der Kanzlei Hengeler Mueller tätig war.
Von 2018 bis 2022 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht sowie Deutsches, Europäisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht bei Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann.
Mit seiner Habilitation 2022 erlangte er die Lehrbefähigung für die Fächer Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Immaterialgüterrecht, IT-Recht und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht.
Seit Sommersemester 2022 vertritt er einen Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Universität Halle-Wittenberg. Er war seither auch Fellow am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft und an der European New School of Digital Studies.

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Wirtschaftsrecht, Recht der Digitalisierung, Europarecht, Geistiges Eigentum, Gesellschaftsrecht

Ausgewählte Publikationen

  • Plattformregulierung durch europäische Werte – Zur Bindung von Meinungsplattformen an EU-Grundrechte, EuR 2021, 569-595.
  • Handelsbräuche bei Wagniskapitalfinanzierungen, ZGR 2021, 725-764.
  • Non-Fungible Token im Bank- und Kapitalmarktrecht, BKR 2022, 288-296
  • Digitale Manipulation und Privatautonomie, ZfDR 2022, 229-260.
  • Algorithmische Kapitalanlagedienste, ZBB 2023, 280-298.
  • Die Corporate Governance von Datenintermediären, ZGR 2023, 611-671.
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page