Warum Meeresforschung? Warum Forschungsschiffe?

Sieben Dinge, die Jeder über den Ozean wissen sollte.

Forscher, Politiker und viele andere Interessierte sind sich drüber einig, dass der Ozean für das Leben auf der Erde und für jeden Einzelnen für uns von großer Bedeutung ist! Zusammen mit Bildungswissenschaftlern haben diese Personen sieben Prinzipien formuliert, die Jeder über die Meere wissen sollte. Dieses Wissen beschreibt die Einzigartigkeit der Meere. Es wird als „Ocean Literacy“ bezeichnet!

1.  Die Erde hat einen großen Ozean mit vielen Eigenschaften

  • 70 % der Erdoberfläche sind vom Ozean bedeckt.
  • Alle Wasserkörper sind direkt oder indirekt miteinander verbunden.
  • Die höchsten Erhebungen, die tiefsten Täler, die weitesten Ebenen der Erde befinden sich in den Meeren.

2. Die Eigenschaften der Erde werden entscheidend vom Ozean bestimmt

  • Über die Jahrtausende haben unterschiedliche Meereshöhen zu unterschiedlichen Küstenlinien geführt.
  • Auch im Kleinen, mit jeder Ebbe und jeder Flut, verändert sich der Küstenraum ein kleines bisschen.

3. Klima und Wetter werden zum großen Teil durch den Ozean bestimmt

  • Wir profitieren ständig davon: Der Golfstrom bringt warmes Wasser nach Norden. Dieses erwärmt auch die Luft. Es sorgt dafür, dass das Klima bei uns in Nord-West-Europa sehr mild ist. Sibirien zum Beispiel liegt auf demselben Breitengrad wie Deutschland; dort ist es aber durchschnittlich viel kälter!

4.  Erst der Ozean macht die Erde bewohnbar

  • Mehr als die Häfte des Sauerstoffs, den wir atmen, wird von kleinen pflanzlichen Organismen im Ozean produziert, dem Phytoplankton.
  • Außer mit Sauerstoff versorgt uns der Ozean mit Nährstoffen und natürlich mit Wasser.

5. Die Artenvielfalt im Ozean ist die größte aller Ökosysteme der Erde

  • Kleinste bis größte Organismen leben im Meer.
  • Von den kleinsten gibt es aber so viele, dass sie die größte Masse in den Meeren ausmachen.
  • Viele Gruppen von Organismen gibt es nur in den Meeren.

6. Wir Menschen und der Ozean sind untrennbar miteinander verbunden

  • 50 % der Menschen leben an der Küste (< 100 km zum Meer).
  • Jeder 3. Mensch nutzt die Meere als Nahrungsquelle.
  • Der größte Teil des Welthandels wird über die Meere abgewickelt.
  • Erholung und Fremdenverkehr.

7. Der größte Teil des Ozeans ist unerforscht

  • Wir kennen viele Organismen des Ozeans noch nicht!
  • Wir haben vielfach noch nicht verstanden, wie der Ozean im Einzelnen funktioniert!

Nur mit einem Forschungsschiff kommt man zu (fast) jedem Punkt des Ozeans

Betrachtet man die Weite des Ozeans, wird schnell klar, dass Schiffe die einzige Möglichkeit sind, an jeden Punkt der Meere zu gelangen!

Die deutsche Forschungsflotte besteht aus vielen Schiffen unterschiedlicher Größen. Ihren hauptsächlichen Einsatzzwecken entsprechend, sind die großen und bekannten Schiffe auch unterschiedlich ausgerüstet und haben spezielle Fähigkeiten. Das FS Polarstern untersucht hautsächlich die Polargebiete, die Forschungsschiffe Meteor, Maria S. Merian und Sonne sind in verschiedenen Gebieten des offenen Ozeans im Einsatz.

In diesem Beitrag zum Tag des Meeres wird es hauptsächlich um das mittelgroße Forschungsschiff Heincke gehen. Dieses befährt hautsächlich die Nordsee und wir häufig von Institut für Chemie und Biologie des Meeres für die Forschung und die studentische Ausbildung genutzt!

Das Schiff wird vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtzzentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven betrieben. Auf dessen Webseiten findet man viele spannende Informationen zum Schiff!

(Stand: 09.06.2021)