Fachstudienberatung

Prof. Dr. Oliver Zielinski

ZfMarS Wilhelmshaven, oder W15-1-148 (» Adresse und Lageplan )

Nach Vereinbarung. Bitte ursel.gerken@uol.de kontaktieren.

vorl.freie Zeit: Nach Vereinbarung. Bitte ursel.gerken@uol.de kontaktieren.

+49 4421 94 41 74  (F&P

Interessierte

Wie schön, dass Sie am Studiengang Marine Sensorik interessiert sind! Gerne möchten wir Sie davon überzeugen, dass es viele Gründe für ein Studium gibt. Die authentischsten Antworten können Ihnen sicherlich unsere Studierenden geben. Aber auch unsere vielfältigen Studieninhalte und besonderen Studienorte sind gute Gründe für ein Studium. Lesen Sie weiter unten mehr dazu!

Warum studierst Du Marine Sensorik?

"Ich studiere Marine Sensorik, weil ich Expeditionen mit Forschungsschiffen liebe und die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Technik spannend finde." Jana Dorothea Schmitz (Studienbeginn SoSe 2018)

"Ich studiere Marine Sensorik, weil mich die komplexen Prozesse im Meer faszinieren und ich ein breites Verständnis über die Anwendung und Auswertung verschiedener Meeresmesstechniken und -messmethoden aufbauen möchte." Claudia Thölen (Studienbeginn SoSe 2018)

Studieninhalte

Der Studiengang Marine Sensorik bietet eine dreisemestrige Ausbildung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Technik. Sowohl für Studierende mit einem Bachelor of Engineering als auch mit einem Bachelor of Science ist der Masterstudiengang geeignet. Je nachdem welchen Bachelorabschluss die Bewerberin oder der Bewerber mitbringt, wird das Studium mit einem Brückensemester zum Winter begonnen oder direkt mit dem 1. Fachsemester im Sommer gestartet.

Inhaltlich wird den Studierenden eine Mischung aus theoretischen und praktischen Veranstaltungen wie z. B. regionale Ozeanographie, Systemtechnik, Robotik, oder marine Feldforschung mit einer Expedition auf einem Forschungsschiff geboten. Nicht nur die Veranstaltungsformen wechseln zwischen Vorlesungen, Seminaren, Labor- und Feldarbeit, auch die Prüfungsformen sind vielfältig. Die meisten Module werden durch eine mündliche Prüfung, seltener durch eine Klausur, abgeschlossen. Häufig sind auch Abgaben in Form von fachpraktischen Übungen, Protokollen, Berichten, Papern, o. Ä., durch die die Studierenden das wissenschaftliche Arbeiten erlernen sollen.

Ein Praktikum außerhalb der Universität bzw. des Instituts ist ebenfalls fester Bestandteil des Studiums. Durch Wahlmöglichkeiten im Veranstaltungsangebot kann jede Studentin und jeder Student selbst entscheiden, ob sie oder er das Studium breit anlegen und interdisziplinär absolvieren oder gezielt auf einen der Schwerpunkte zuarbeiten möchte. Schauen Sie für mehr Details gerne auf unsere Seite Studierende.

Studienorte

Die Ausbildung erfolgt primär am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM). Das ICBM ist das einzige universitäre Meeresforschungsinstitut des Landes Niedersachsen. Der Standort Wilhelmshaven liegt direkt am Jadebusen und hat im benachbarten Hafen mehrere Forschungsboote liegen, die ein kurzfristiges Erreichen von Zielen auf der Nordsee und in Küstennähe ermöglichen. Am ICBM arbeiten Chemiker:innen, Physiker:innen, Mathematiker:innen, Biologinnen und Biologen, Geologinnen und Geologen, Ökologinnen und Ökologen sowie Techniker:innen interdisziplinär an aktuellen Fragestellungen der Meeresforschung. Das fachübergreifende Denken und Handeln ist eine der wesentlichen Stärken des ICBM in Forschung und Lehre, die den Studierenden vermittelt wird.

Ein Teil der Ausbildung erfolgt zudem an der Jade Hochschule Wilhelmshaven im Rahmen des Vertrags zur hochschul-übergreifenden Kooperation im Bereich Meerestechnik. Studierende können fehlende Kompetenzen im Bereich der Technik dank des breiten, grundlegenden Veranstaltungsangebots ausgleichen. Zudem sind Abschlussarbeiten in den Arbeitsgruppen des Fachbereichs Meerestechnik denkbar.

Wenn wir Ihr Interesse weiter bestärken konnten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Hinweise zum Bewerbungsverfahren sowie unseren Fachflyer Marine Sensorik finden Sie auf unserer Seite Bewerben.

(Stand: 09.06.2021)